Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  118 Leser online

 
     

Mission: Impossible II (M:I-2)

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
HD-DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

HD-DVD-Daten:

Anmerkung: Vorerst nur zusammen mit den anderen zwei Teilen in einer Box erhältlich.
Review Datum: 15.12.2006
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 24.11.2006
   
Deutscher Titel: Mission: Impossible II
Originaltitel: Mission: Impossible II
Land / Jahr: USA 2000
Genre: Action
   
Regie:  John Woo
Darsteller:  Tom Cruise , Thandie Newton , Dougray Scott , Ving Rhames , Richard Roxburgh , John Polson , Brenda Gleeson
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital Plus 5.1), Englisch (Dolby Digital Plus 5.1), Französisch (Dolby Digital Plus 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch
       
Menü: animiertes iHD-Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray HD-DVD-Case (rot)
Kapitel: 17
Laufzeit: 123 Minuten
TV Norm: 1080p
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: HD-DVD 30 / Dual Layer
Anbieter: Paramount Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Ethan Hunt ist zurück. Seine unmögliche Mission: das tödliche und schnell wirkende Virus "Chimera" sicherzustellen und eine Probe in das IMF Hauptquartier zu bringen. Unterstützt wird Hunt bei seiner Mission von der Meisterdiebin Nyah Nordoff-Hall (gespielt von der bildhübschen Thandie Newton). Unglücklicherweise wird Nyah während der Mission mit dem Virus infiziert. Nun ist das Heilmittel "Belerophon" ihre einzige Hoffnung. Der Haken an der Sache: Hunts Gegenspieler Sean Ambrose.

    
HD-DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Paramount hat neben dem gut zwei Stunden langen Hauptfilm etliche Extras der SD-Variante mit auf die silberne Scheibe gepresst: "Behind the Mission" - Interviews mit Darstellern und Team, "Mission Incredible" - Stunts Featurette, "Impossible Shots" - 11 Stunts im Detail mit Interviews, Kommentar-Track von John Woo, "I Disappear" Musik-Video von Metallica, und eine alternative Titelsequenz. "Mission Improbable", eine M:I-2 Parodie der MTV Movie Awards fehlt leider

Sieht man von der ordentlichen Portion Lobhudelei im Bonus-Material ab, so bekommt man hier wieder die Stärken von Paramount zu spüren. Die Beiträge sind nämlich auch äußerst informativ und interessant anzuschauen.

Neu hinzugekommen sind noch zwei Featureretten, die bereits der Neuauflage von "Mission: Impossible" und "Mission: Impossible III" beigepackt wurden: Generation: Cruise" ein Medley der schönsten Szenen der vergangenen Cruise-Titel und "Excellence in Film: Cruise", eine nicht minder mit Schmalz befüllte Montage über den recht kurzen Action-Star.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Die Menüs wurden mit sehr viel Liebe zum Detail und sehr stimmig umgesetzt. Viele Animationen und die Musikuntermalung machen einen sehr guten Eindruck. Das Design wurde gut an den Look des Films angepasst. Durch die verwendete Struktur sind die Bilder der Kapitelauswahl rein statisch. Bemerkenswert ist die wirklich erschreckende Schärfe, durch die sich jeder auch noch so kleine Text lesen lässt.

Im laufenden Film bekommt man die gleiche Menüstruktur, allerdings ohne Hintergrund, als grafisches Overlay gezeigt.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Der zweite Teil von "M:I-2" war vor sechs Jahren eines der Action-Highlights, gefiel uns aber damals bereits nicht so recht, was für einige böse Briefe sorgte. Sei es drum, auch diesmal finden wir den Transfer nicht gut und sind bereit, dafür die Schelte zu beziehen.

Hauptkritikpunkt ist der Schwarzwert, der zwar recht dunkel, aber leider nicht schwarz ist. Stattdessen ist, speziell am Anfang des Films, ein deutlicher Blaustich zu bemerken. Wir gehen davon aus, dass hier bereits im Digitalen Zwischenmaster nicht sauber gearbeitet wurde, der Fehler jedoch erst jetzt auf HD deutlich sichtbar wird. Die restliche Farbabstimmung ist gelungen, speziell warme Töne werden sehr gleichmäßig wiedergegeben.

Die Schärfe des Transfers ist leider ebenfalls nur gut und liegt ungefähr mit der HD DVD des ersten Teils fast gleichauf. Das ist erstaunlich, hat doch der erste Teil noch ein paar Jahre mehr auf dem Buckel. Vielleicht wurde aber auch, so vermuten wir, der zweite Teil bereits 2000 in HD abgetastet, während der erste jetzt speziell für HD DVD noch einmal angefasst werden musste. Die Konturschärfe ist generell brauchbar, aber Flächen zeigen leider nicht so viel detail, wie z.B. der hervorragend umgesetzte dritte Teil.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Welches Genre wäre passender, um den Ton zu fordern, als das des guten alten Actionfilms?! So darf "Mission Impossible 2 - M:I-2" hier mächtig auftrumpfen. Hans Zimmers Score lässt keine Wünsche offen, und auch Explosionen, Schüsse u.ä. kommen einwandfrei aus allen Richtungen des Raumes. Ständig beeindrucken wummernde Bässe den staunenden Zuhörer und bei all der Action bleibt kaum Zeit, in Ruhe auszuatmen. Trotzdem reicht es nicht zur Höchstwertung, da uns bisweilen die Verteilung der Geräusche im Raum etwas merkwürdig und zu dezent vorkam. Auch verhalten sich die Surrounds abgesehen von der Musik recht still, hier hätten wir uns ein klein wenig mehr Atmosphäre von hinten gewünscht.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Paramount bietet momentan den zweiten Teil von "Mission: Impossible" nur in der "Ultimate Mission Collection" an, was schade ist. Doch im kommenden Frühjahr soll sich dies, so unsere Informationen, ändern. Einem Einzelkauf steht auch nichts im Weg, da die Disc sogar über einen eigenen EAN-Code verfügt.

Technisch gefällt uns die Neuauflage deutlich besser als die alte DVD, wobei speziell der Ton nur knapp das Ziel verfehlt und auch heute noch sehr aktuell klingt. Die Extras sind prinzipiell identisch, allerdings ist man heute schon etwas mehr gewohnt, so dass die Disc nur soliden Durchschnitt bietet.

Insgesamt schlägt sich die Scheibe aber wacker und bereichert das Mission-HD-Set um einen durchaus unterhaltsamen Film.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Asterix & Obelix - Mission Kleopatra

(RC 2 )
 

Disney´s Grosse Pause

(RC 2 )
 

Kobra, übernehmen Sie! - Staffel 1.1

(RC 2 )
 

Mission Possible: Diese Kids sind nicht zu fassen

(RC 2 )
 

Mission to Mars

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de