Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  136 Leser online

 
     

Matrix Reloaded - Ultimate Collection

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Anmerkung: Bestandteil der "Ultimate Matrix-Collection"
Review Datum: 05.12.2004
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 07.12.2004
   
Deutscher Titel: Matrix Reloaded
Originaltitel: The Matrix Reloaded
Land / Jahr: USA 2003
Genre: Science Fiction
   
Regie:  Andy Wachowski, Larry Wachowski
Darsteller:  Keanu Reeves , Laurence Fishburne , Carrie-Anne Moss , Hugo Weaving , Matt McColm , Jada Pinkett Smith , Monica Bellucci , Gloria Foster
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Kommentar (Dolby Digital 2.0), Kommentar (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Jewel Case
Kapitel: 36
Laufzeit: 133 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Layerwechsel bei: 62:25
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Warner Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die Wächter schwärmen aus. Agent Smith klont sich. Neo fliegt... aber vielleicht kann selbst der Auserwählte mit seinen atemberaubenden neuen Fähigkeiten den Angriff nicht mehr aufhalten.

Neo. Morpheus. Trinity. Zurück im spannenden zweiten Kapitel der Matrix-Trilogie treffen sie auf außergewöhnliche Verbündete: Gemeinsam bekämpfen sie ihre Gegner, die sich klonen, durch Upgrades immer stärker werden und die letzte Festung der Menschheit belagern....

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

- Audiokommentar mit den Philosophen Dr. Cornel West und Ken Wilber
- Audiokommentar mit den Filmkritikern Todd McCarthy (Variety), John Powers (Vogue) und David Thomson (Autor des "New Biographical Dictionary of Film"). Beide Kommentare wurden nicht in deutscher Sprache untertitelt, was leider typisch für Warner ist.
- Einleitung zu den Audiokommentaren von den Wachowski-Brüdern auf Texttafeln

- Enter The Matrix: Dieser Punkt bietet 23 Szenen plus Einleitung durch Joel Silver und Jada Pinkett Smith, die exklusiv für das Videogame "Enter The Matrix" gedreht worden sind. Es handelt sich dabei um Handlungsszenen, die im Game eingebaut worden sind, um es realistischer werden zu lassen. Die Gesamtlänge der Clips beträgt um die 42 Minuten.
- Die Autoverfolgungsjagd: Wer sich besonders für die großartige Freeway-Sequenz interessiert, kommt hier auf seine Kosten. Insgesamt acht Featurettes und Kurzdokus werden hier geboten. Hat man all das Material hier gesehen, gibt es wahrscheinlich keine offenen Fragen mehr im Zusammenhang mit dieser Szene. Neben Aufnahmen vom Set und Interviews werden hier auch Storyboards und erste Computeranimationen präsentiert - zu einem flotten Mix zusammengeschnitten. Der Informationsgehalt ist stellenweise grandios. Besonders eindrucksvoll ist die Featurette über Debbie, die Stuntfrau, die am Motorrad den Part von Trinity eingenommen hat. Insgesamt bekommt der Käufer hier 55 Minuten an Material geboten.
- Der Kampf im Teehaus: Etwas kürzer geht es hier zur Sache. Unter diesem Menüpunkt findet man lediglich zwei Featurettes, die zusammen nur etwas mehr als sieben Minuten laufen. Die erste Featurette zeigt Aufnahmen vom Kampf im Teehaus zwischen Keanu Reeves und Collin Chou, die zweite beschäftigt sich etwas näher mit eben jenem Collin Chou, dem "Beschützer des Orakels".
- Unplugged: Fünf Kurzdokus mit zusammen knapp 40 Minuten Laufzeit haben hier den Kampf zwischen Neo und den hundert Smith-Agenten zum Thema. Wie schon bei der Freeway-Sequenz gibt es eine Menge Hinter-den-Kulissen-Aufnahmen, Interviews, Computeranimationen und Storyboards. Auch hier bewegt sich der Informationsgehalt auf wirklich gutem Niveau.
- Ich erledige sie: Auf insgesamt 17 Minuten wird hier in vier Featurettes die Vorhallen-Szene aufgeschlüsselt und ihre Entstehung erläutert. Auch hier beherrschen wieder Aufnahmen vom Set das Geschehen. Die im Kampf verwendeten Waffen werden dabei ebenso vorgestellt wie die Kämpfer, die in dieser Szene zu sehen sind.
- Exilanten: Ebenfalls um die 17 bis 18 Minuten laufen die beiden Featurettes, die man abschließend unter diesem Punkt vorfinden kann. Die erste beschäftigt sich mit den Twins und dem Merowinger, die zweite rückt den Architekten in den Mittelpunkt.

   
 
Wertung:  
     (sehr gut)
     
Gestaltung:

Für die neue, zehn DVDs umfassende, "Matrix"-Box hat Warner komplett neue Menüs entwerfen lassen, die vom Grundmuster her bei jeder der zehn DVDs gleich sind - das Design wurde dabei weitgehend von den Erstauflagen der beiden "Matrix"-Nachfolger übernommen. Das Hauptmenü wurde dabei jeweils animiert und mit Sound unterlegt. Im Hintergrund laufen Clips aus dem Film darunter liegen am unteren Bildrand die Auswahlknöpfe für die Untermenüs oder Optionen. Auch die Übergänge zwischen den Menüs erstrahlen in animierter Form. Die Untermenüs selbst wurden hingegen nicht alle animiert, sehr wohl aber findet man in sämtlichen Untermenüs eine Tonunterlegung vor. Das wichtigste Untermenü, nämlich die Kapitelanwahl, wurde aber sehr wohl animiert, was für Warner-Verhältnisse schon sehr bemerkenswert ist.

Auch das Hauptmenü der Bonus-DVD wurde animiert und entspricht von der Gestaltung her der Hauptfilm-DVD. Somit präsentieren sich sämtliche DVDs wie aus einem Guss.

     
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
     
Bildtest:

Der hier verwendete Transfer scheint weitgehend identisch mit dem der alten DVD zu sein. Allenfalls im Bereich der Detailschärfe lassen sich minimalste Verbesserungen ausmachen. Dennoch ist die Bildschärfe immer noch nicht auf allerbestem Niveau. In Nahaufnahmen mag das Bild zwar relativ detailreich wirken, sobald man sich aber im Bereich der Totalen bewegt, macht das Bild einen eher weichen Eindruck. Dann mangelt es auch an sehr guter Detailzeichnung, was man immer wieder im Hintergrund erkennen kann. Unschön sind auch die Doppelkonturen an den Kanten, die recht deutlich auf digitale Nachschärfung schließen lassen. Im Vergleich zum ersten Teil fällt das Edge Enhancement hier jedoch deutlich geringer aus.

Der Kontrast kann durchaus gefallen und liegt auf gutem Niveau. Stellenweise wirkt er zwar schon recht dunkel, jedoch gleitet er zum Glück nie soweit ab, dass helle Flächen unnatürlich überstrahlen würden. Auch gerät der Kontrast nie zu dunkel, wie das etwa beim neuen Transfer des ersten Teils der Fall ist. Der Schwarzwert ist jedenfalls sehr ordentlich.

Die Farbwiedergabe fällt dem ersten und dritten Teil sehr ähnlich aus - generell hat das Bild in den Matrix-Szenen einen ins Grüne gehenden Grundton, der natürlich an Natürlichkeit vermissen lässt. Das ist jedoch wie bei den anderen Filmen der "Matrix"-Reihe Folge eines Farbfilters, also kein Fehler der DVD. Mit diesem Stilmittel sollen die in der Matrix spielenden Szenen von jenen der realen Welt abgegrenzt werden, die mit einem Blaustich daherkommen. Jedenfalls fallen die Farben wieder sehr kräftig und farbenfroh aus.

Das Rauschverhalten wirft ebenfalls kaum Probleme auf und liefert ein fast rauschfreies Bild. Auch die Kompression arbeitet fehlerfrei und bietet keinen Anlass zur Kritik.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Im Herbst 2003 sorgte die Erstveröffentlichung von "Matrix Reloaded" ja für einige Unruhe in der DVD-Landschaft. Wie anhand einer Frequenzanalyse nachgewiesen werden konnte, fehlte bei der deutschen Tonspur ja ab etwa 6000 Hz der Frequenzgang weitgehend (wir haben berichtet). Die Folge war ein deutlich dumpfer und beengt klingender Ton, der nur wenige Käufer wirklich zufrieden zu stellen wusste. Für die Neuauflage im Rahmen der "Matrix"-Box hat Warner den Ton aber glücklicherweise überarbeitet. Um absolut sicher zu gehen, haben wir auf einem zweiten DVD-Player den Film auf der alten DVD synchron mitlaufen lassen.

Ob unsere E-Mail an den Vice President von Warner Home Video USA zur Überarbeitung des Tons beigetragen hat, wissen wir nicht - da Eigenlob aber bekanntlich stinkt, gehen wir nicht davon aus, freuen uns aber dennoch, dass Warner den Fehler - zumindest intern - eingestanden und verbessert hat. Eine öffentliche Stellungnahme von Warner gab es ja leider keine...

Schaltet man nun zwischen Deutsch und Englisch um, so wird man weitgehend keine Unterschiede mehr zwischen den Tonspuren feststellen können. Wie schon das Original hat auch der direkte Nachfolger einen starken Ton zu bieten. In den Actionszenen fährt der Soundtrack zur Höchstform auf und liefert eine tolle Surroundkulisse. Zahlreiche, explizit gesetzte Surroundeffekte treten dabei zu den ohnehin vorhandenen Umgebungsgeräuschen hinzu und sorgen in den Kampf-Szenen für einen stellenweise sehr guten Raumklang. Oftmals hat man den Eindruck, als würde mit dem Ton richtiggehend "gespielt" werden, indem die Mischer verschiedene bidirektionale Effekte eingesetzt haben. Die Highway-Verfolgungsjagd bietet ebenfalls zahlreiche Effekte und gehört wie die Shoot-Out-Szene in der Vorhalle bei Teil 1 zu den absoluten Surround-Highlights. Auch der Bass hat seinen Anteil an der Tonspur und versorgt den Dolby Digital-Track mit Druck.

Noch mehr als "Matrix" hat jedoch auch "Matrix Reloaded" zwischen den Actionszenen zahlreiche ruhige Szenen, in denen der Ton sehr stark auf die Front konzentriert ist. In diesen Szenen würden wir uns etwas mehr Gewicht auf den hinteren Kanälen wünschen. Insgesamt bietet "Matrix Reloaded" aber jetzt den Soundtrack, den wir uns schon vor einem Jahr gewünscht hätten.

Kurios ist übrigens, dass jetzt - da der Ton klarer klingt - am Ende des Filmes ein Problem mit den Stimmen deutlicher zu hören ist als bisher. Denn ähnlich "Episode IV" lispeln einige der Stimmen (der Schlüsselmacher, Trinity, Morpheus u.a.) ab etwa Minute 95 stellenweise doch recht hörbar. Wir haben kontrolliert, ob dieses Lispeln auch beim alten, fehlerhaften, Soundtrack festzustellen ist, und können dies bestätigen. Dies ist also explizit keine Folge der Überarbeitung des Tons, sondern dürfte an der Ur-Synchronisation liegen.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Vom Film her ist "Matrix Reloaded" sicher der schwächste Teil der "Matrix"-Trilogie. Zwar hat der Film durchaus seine Momente und auch die Freeway-Szene zählt sicher zu den bemerkenswertesten Actionszenen der letzten Zeit - aber der Film fällt alles in allem einfach zu langatmig aus. Gott sei Dank wurde die 180 Minuten-Fassung, die ursprünglich für diese Box angekündigt worden war, wieder verworfen.

Die technischen Eigenschaften dieser DVD sind leicht besser als jene des ersten Teils aus der Box. In Bezug auf das Bonusmaterial bietet Teil 2 zwar vom Umfang her etwas weniger, dafür ist das Material komplett neu erstellt worden und kann inhaltlich durchgehend gefallen.

Es ist Warner anzurechnen, dass der Ton überarbeitet worden ist, wenngleich die Pressepolitik von Warner Home Video mit Fug und Recht hinterfragt werden kann. Bis heute gibt es zu dem Problem nämlich keine offizielle Stellungnahme...

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Die Mumie - Ultimate Edition

(RC 2 )
 

Matrix

(RC 2 )
 

Matrix

(RC 2 )
 

Matrix

(RC 1 )
 

Matrix - Ultimate Collection

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de