Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  122 Leser online

 
     

Die Waffen der Frauen

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 26.04.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 21.2.2002
   
Deutscher Titel: Die Waffen der Frauen
Originaltitel: Working Girl
Land / Jahr: USA 1988
   
Regie:  Mike Nichols
Darsteller:  Harrison Ford , Sigourney Weaver , Melanie Griffith , Alec Baldwin , Oliver Platt , Kevin Spacey , Joan Cusack
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch, Spanisch Dolby Digital 2.0 Stereo
Englisch Dolby Digital 3.0
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch, Spanisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: nein
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 20
Laufzeit: 109 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Layerwechsel bei: 62:49
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Sekretärin Tess McGill ist intelligent, hat aber ein Problem – sie kommt aus einer sozialen Schicht, die es ihr unmöglich gemacht hat, teure Privatuniversitäten zu besuchen und muss sich so für den beruflichen Aufstieg nötige Qualifikationen in der Abendschule beibringen.
Doch leider sind solche Abendschulen im Berufsleben nicht unbedingt hoch angesehen, weswegen ihre Karriere einfach nicht in die Gänge kommen will.
Als ihre neue Chefin, die junge und äußerst erfolgreiche, aber auch hinterlistige Katharine Parker einen Beinbruch erleidet, sieht Tess ihre Chance gekommen...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Was die „Bonusausstattung“ betrifft, stellt diese DVD fast eine Besonderheit da. Denn ausnahmsweise gibt es mehr „Extras“ als bloß einen Trailer – trara: es gibt zwei Kinotrailer. Damit endet der Höhenflug aber auch schon wieder. Mehr gibt es nämlich wirklich nicht...

Außerdem sei noch erwähnt, dass wieder einmal die User Prohibitions aktiviert worden sind und dass der Film per default mit der englischen Tonspur startet.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Auch „Die Waffen der Frauen“ teilt in Sachen Menügestaltung ihr Schicksal mit den vielen anderen FOX-Back-Katalog-Titeln. Mehr als anamorph abgespeicherte Standbilder gibt es nicht. Animation oder Musikunterlegung sind nicht anzufinden.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Insgesamt kann auch “Die Waffen der Frauen” mit einem recht guten Bild gefallen. Zwar liegt die Detailschärfe nicht mit dem bestmöglichen Ergebnis vor, dennoch kann die Schärfe noch als gut bezeichnet werden.
Bis auf leichtes Hintergrundrauschen ist auch das Rauschverhalten relativ gut. Auch der Kontrast ist äußerst zufriedenstellend geraten.
Kräftige Farben geben die natürliche Farbwiedergabe preis und tragen erheblich zum positiven Eindruck bei.
Negativ fallen eigentlich nur die Nachzieheffekte auf, die bei schnellen Bewegungen im Bild zu entdecken sind.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Dass der deutsche Ton nur in Stereo vorliegt, merkt man ihm auch an. Mehr als solides Stereo hat der Soundtrack einfach nicht zu bieten. Da aber kein störendes Rauschen im Ton liegt (wie z.B. bei „Entity“) und auch die Sprachverständlich sehr gut ist, kann man mit dem Ton aber dennoch zufrieden sein. Wer den Ton über einen Surroundreceiver laufen lässt und manuell den Surround-Modus einstellt, kann sogar hin und wieder ein wenig vom Ton auf die Rückkanäle umleiten.
Der englische Ton hat ebenfalls keinen Surroundsound zu bieten. Er liegt in Dolby Digital 3.0 vor. Die drei vorderen Kanäle (links, Center, rechts) sind diskret codiert, für Surroundeffekte ist gar kein Kanal vorgesehen. Trotzdem klingt der Originalton weiträumiger und voller.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Langsam gehen dem Tester bei DVDs dieser Art die Formulierungen für das "Fazit" aus. Denn im Grunde ist es immer das gleiche - eine technische sehr ordentliche DVD wird lediglich durch das fehlende Bonusmaterial im Gesamtergebnis heruntergezogen. So auch "Die Waffen der Frauen", der außer zwei Kinotrailer leider gar nichts zu bieten hat.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

8 Frauen

(RC 2 )
 

Agnes Browne

(RC 2 )
 

Der Duft der Frauen

(RC 2 )
 

Echte Frauen haben Kurven

(RC 2 )
 

Hitlers Frauen

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de