Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  112 Leser online

 
     

The Legend of Gingko 2

The Gingko Bed

  

Getestet von Guido Wagner

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 18.06.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 29.05.2003
   
Deutscher Titel: The Legend of Gingko 2
Originaltitel: Eunhaengnamoo chimdae
Land / Jahr: Südkorea 1996
Genre: Fantasy
   
Regie:  Je-kyu Kang
Darsteller:  Suk-kyu Han , Hee-Kyung Jin , Hye-jin Shim , Hyun-joon Shin
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 2.0), Koreanisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 18
Laufzeit: 88 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: e-m-s
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der Maler Su-Hyun wird von Visionen geplagt. In diesen sieht er eine mysteriöse Frau und ein altes Bett aus Gingko-Holz. Genau dieses Bett findet er auf einem Straßenmarkt und nimmt es mit nach Hause. Auch die altertümlich gekleidete Frau trifft er plötzlich wieder. Um Klarheit zu erlangen, sucht Su-Hyun einen weisen alten Mann auf. Dieser offenbart ihm, er sei die Reinkarnation eines hochtalentierten Musikers, der vor vielen Jahrhunderten wegen seiner Liebe zu einer Prinzessin von dem tyrannischen Krieger Hwang ermordet wurde, der ebenfalls unsterblich in diese Frau verliebt war. Hwang, der wie die Prinzessin zu ewigem Leben verdammt wurde, ist zurückgekehrt und zieht eine blutige Spur durch das moderne Seoul...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Waren bei "Legend of Gingko 1" Extras noch Mangelware, hat man jetzt schon etwas mehr getan. Als kurios kann man es allerdings schon bezeichnen, dass die fehlenden Extras des ersten Films erst jetzt, mit dem zweiten Teil, geliefert werden. Sie bilden denn auch den Hauptteil der Special Features. Es wird das übliche Standartprogramm geboten. Vom "Making of", über "Behind the Scenes", einem Musikclip, einem "Making of Soundtrack", einem "Hidden Feature" und einer Bildergalerie bis hin zum Kinotrailer. Die meisten dieser Extras liegen nur in koreanischer Sprache vor, lassen sich aber deutsch untertiteln. Inhaltlich und qualitativ liegen die Beiträge noch auf durchschnittlichem Niveau.
Bei denjenigen Extras, welche sich auf "Legend of Gingko 2"beziehen, wurde wieder einmal gespart. Neben dem Kinotrailer, natürlich wieder Koreanisch jedoch nicht untertitelt, gibt es nur einige Infos zu den Hautdarstellern in Textform. Außerdem darf man einige Werbetrailer zu anderen Filmen bewundern.
Die Bewertung der Extras fällt recht schwer, da sich nur wenige von ihnen auf den Film beziehen, der auf dieser DVD ist. Sie alleine wären für ein Ausreichend nicht genug. Da aber auch Material zum Vorgänger beiliegt, werten wir auf.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menüdesign erinnert an den ersten Gingko-Film. Auch hier wurde eine ruhige, asiatisch geprägte Atmosphäre erzeugt, die in einigen Menüs durch die Musikuntermalung unterstützt wird. Die hier und da vorhandenen Animationen tragen ihren Teil zum diesem Flair bei.
Mittels Fernsteuerung wird ein kleines Gingkoblatt gesteuert und ermöglicht es dem Betrachter, sich durch die Menüpunkte zu navigieren. Die Gliederung ist schlüssig und macht es möglich schnell und sicher zu den gewünschten Punkten zu gelangen.
Auch wenn man nicht mit Animationen zugeschüttet wird, macht alles einen stilvollen Eindruck und passt sehr gut zum Film.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Leider erreicht diese DVD nicht annähernd das Qualitätsniveau des ersten Teils. Dies mag vielleicht auch daran liegen, dass Teil 2 vier Jahre vorher gedreht wurde. Dieser Zeitunterschied kann allerdings nicht für den starken Abfall zur Verantwortung gezogen werden.
Vom Start weg rauscht es sichtbar und die Bildschärfe lässt auch sehr zu wünschen übrig. Auch die Farbwiedergabe, der Glanzpunkt vom ersten Teil, erreicht nur durchschnittliches Niveau. Dafür gibt es jetzt hin und wieder sichtbare Nachzieheffekte.
Alles in Allem schon enttäuschend.

     
Wertung:
   (ausreichend)
   
Tontest:

Nach dem enttäuschenden Bild kann der Ton wieder etwas versöhnen. Die Dialoge werden klar und sauber wiedergegeben, wobei die Stimmen manchmal ein wenig zu aufdringlich sind. Die hinteren Lautsprecher werden zwar in erster Linie für die Umgebungsgeräusche und die Musik genutzt, aber in den entsprechenden Situationen tragen sie viel zur Atmosphäre bei. Auch die Bässe klingen ausgewogen, könnten aber in einigen Fällen etwas mehr Kraft vertragen.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Nicht nur die Namensgebung ist bei dieser DVD etwas missglückt. Dieser Film hat inhaltlich fast gar nichts mit dem ersten Teil zu tun. Leider hat er auch aus technischer Sicht nicht viel mit dem ersten Teil gemein. Beide Filme haben ein ähnliches Klangbild, aber die Bildqualität der zweiten Produktion ist schon eine Enttäuschung. Dafür braucht man keinen DVD-Player.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

City Slickers II

(RC 2 )
 

Die Legende des Zorro

(RC 2 )
 

Die Legende von Bagger Vance

(RC 2 )
 

Düstere Legenden

(RC 2 )
 

I Am Legend

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de