Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  115 Leser online

 
     

Rosenstolz - Live aus Berlin

  

Getestet von Guido Wagner

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 09.05.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 10.06.2003
   
Deutscher Titel: Rosenstolz - Live aus Berlin
Originaltitel: Rosenstolz - Live aus Berlin
Land / Jahr: D 2003
Genre: Konzert
   
Darsteller:  Rosenstolz
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Jewel Case
Kapitel: 24 Tracks
Laufzeit: 114 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: mediacs AG
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Bei der uns vorliegenden DVD handelt es sich um ein Pressemuster, so dass das Cover und die Verpackung unter Umständen nicht dem Original entspricht.

"Live aus Berlin" ist die erste DVD von Rosenstolz, dem deutschen Pop-Duo. An zwei aufeinander folgenden Tagen sind sie im Columbia in Berlin mit ihrer siebenköpfigen Band aufgetreten und haben ihr neues Programm gespielt. Über fast zwei Stunden spielen sie alte und neue Stücke.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Praktischerweise wurden die Extras in zwei Bereiche aufgeteilt. Zum einen gibt es die Tour Specials, die sich ausschließlich um die beiden Konzerte drehen. Hier erhält man einen sehr guten Einblick über die Vorbereitungen und den organisatorischen Ablauf. Interessant sind auch die Äußerungen der Bandmitglieder und der Backstage Leute. Mit ca. 24 Minuten ist der Umfang zwar nicht gerade erschöpfend, aber informativ ist er auf jeden Fall. Der andere Bereich, sinnigerweise Bonus genannt, enthält einige Extra-Features, die thematisch nicht so ganz in den ersten Bereich passen. Darunter fallen ein Video, inclusive Making of, zwei Kurzfilme, ein Multi-Angle Titel aus dem Konzert und Mediacs DVD-Connector für den PC. Auch dieser Bereich ist mit ebenfalls ca. 24 Minuten nicht sehr üppig, aber nimmt man beide Teile zusammen, hat man fast 50 Minuten an Bonusmaterial und die technische Qualität ist größtenteils sehr gut. Ein nettes Feature am Rande sind die einblendbaren Songtexte.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Das moderne und leicht futuristische Design der Menüs wurde mit Hilfe von ansprechender Computergrafik realisiert. Neben den Menüs sind auch alle Übergänge animiert und mit Ton unterlegt und bieten ein in sich geschlossenes Design. Trotz des etwas verspielten Designs bleibt die Funktionalität und Übersichtlichkeit nicht auf der Strecke und es gibt nichts zu bemängeln. Puristen werden sich vielleicht an den animierten Übergängen stören, da sich durch sie der Wechsel in das nächste Menü naturgemäß verzögert.

     
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
     
Bildtest:

Ein Livekonzert stellt sicherlich mit die höchsten Ansprüche an die Kamera- und Aufnahmetechnik, ganz zu schweigen von den Problemen bei der anschließenden Digitalisierung. Einerseits gibt es überall Scheinwerfer, die direkt in die Kameras leuchten, und glänzende Oberflächen, die ebendiese reflektieren. Andererseits gibt es auch viele Bereiche in und um der Bühne, die nicht optimal ausgeleuchtet sind, wie zu Beispiel das Publikum. So manche DVD hatte da schon ihre Probleme.
Nicht so bei Rosenstolz "Live aus Berlin". Da hier von Anfang an geplant war, das Konzert auf DVD zu veröffentlichen, hat man schon bei der Produktion aus den Vollen geschöpft. Nur in ganz wenigen Aspekten hat die Bildqualität leichte Schwächen, wie z.B. die Bildschärfe, die mit zunehmender Entfernung von der Bühne mehr und mehr nachlässt. Allerdings ist das nicht so gravierend, wie es jetzt vielleicht klingt. So mancher Spielfilm kann da nämlich nicht mithalten. Die meisten Qualitätskriterien hat Rosenstolz mit Bravour erfüllt. So ist beispielsweise die Farbwiedergabe sehr gut gelungen. Egal ob man die bunten Scheinwerfer der Bühnenshow oder die Gesichter der Musiker betrachtet, immer wirken die Farben natürlichund frisch.
Zusammenfassend kann man sagen, dass sich der Aufwand gelohnt hat, den die Bildqualität gehört sicherlich zu den Besten des Genres.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Ist das Bild schon überzeugend, so kann der Ton noch eins drauflegen. Es gibt eigentlich nur zwei Dinge die nicht so ganz nach unserem persönlichen Geschmack sind. Zum einen ist in den beiden Surroundversionen das Publikum ein wenig zu laut, zum anderen hätte der Bass eine Spur mehr Dampf vertragen können. Aber wie gesagt, ist das eher unser persönlicher Geschmack.
Man muss sich vor Augen halten, was man von einer Live-DVD erwartet. Sie kann natürlich nicht das technische Niveau einer Studioaufnahme erreichen, dass ist ja auch nicht der Sinn der Sache. Aber der Betrachter soll das Gefühl haben, dass er dabei war, und das ist hier der Fall. Von hinten tönt ständig das Publikum und die Musik ist sauber und klar. So einen guten Ton kriegt normalerweise nur der Tonmeister an seinem Mischpult zu hören.
Sonst gibt es eigentlich nicht viel zum Ton zu sagen. Er ist schlicht und ergreifend ausgezeichnet. Alle drei Tonspuren klingen in ihren Möglichkeiten sehr gut. Die DTS-Spur liegt jedoch knapp vorne, da sie noch einen Hauch direkter klingt.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Was soll man noch groß sagen, die einzelnen Wertungen sprechen für sich. Der sicherlich sehr hohe Produktionsaufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt. In keinem Bereich zeigt "Live aus Berlin" größere Schwächen und dürfte auch gehobene Ansprüche aus technischer Sicht befriedigen.

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Berlin am Meer

(RC 2 )
 

Berlin, Berlin - Staffel 1

(RC 2 )
 

Berlin, Berlin - Staffel 2

(RC 2 )
 

Till Brönner - A Night in Berlin

(RC 0 )
 

Verliebt in Berlin: Folge 1 - 20

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de