Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  124 Leser online

 
     

Atonement

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
HD-DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

HD-DVD-Daten:

Review Datum: 16.05.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 10.03.2008
   
Deutscher Titel: Abbitte
Originaltitel: Atonement
Land / Jahr: UK 2007
Genre: Drama
   
Regie:  Joe Wright
Darsteller:  Keira Knightley , James McAvoy , Romola Garai , Brenda Blethyn
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (letterboxed)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital Plus 5.1), Englisch (Dolby Digital Plus 5.1), Französisch (Dolby Digital Plus 5.1), Italienisch (Dolby Digital Plus 5.1), Spanisch (Dolby Digital Plus 5.1), Japanisch (Dolby Digital Plus 5.1), Kommentar (Dolby Digital Plus 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Koreanisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Portugiesisch, Chinesisch
       
Menü: animiertes iHD-Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray HD-DVD-Case (rot)
Kapitel: 20
Laufzeit: 118 Minuten
TV Norm: 1080p VC-1
FSK: keine FSK Freigabe, sondern BBFC 15
Regional Code: Code 0
Disk Typ: HD-DVD 30 / Dual Layer
Anbieter: Universal Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Briony ist 13 Jahre alt, als sie aus Angst ihre Schwester an den hübschen Sohn des Hausverwalter zu verlieren, diesen der Vergewaltigung an einer ihrer Cousinen beschuldigt. Robbie wird daraufhin zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Die Liebe zwischen ihm und Brionys Schwester überdauert diese Zeit. Beide leben erst Jahre später das Leben, dass sie sich in ihrer Jugend erträumt hatten. Briony arbeitet mittlerweile als Krankenschwester. Angetrieben von ihrem schlechten Gewissen möchte sie ihrer Schwester endlich die Wahrheit über das erzählen, was sie damals wirklich gesehen hat.

    
HD-DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Extras sind sehr überschaubar und technisch unauffällig. Neben acht Minuten Deleted Scenes gibt es noch ein informatives, 30 Minuten umfangreiches Making Of. Außerdem gibt es noch eine separate, fünfminütige Featurette über die "Anpassung eines Klassikers", die sich mit der Adaption des Romans beschäftigt. Abgerundet wird die durchschnittliche Ausstattung von einem Audiokommentar des Regisseurs.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Auch bei einer der letzten HD DVD hat Universal logischerweise keine Bemühungen mehr vollbracht und präsentiert das zwar schicke, aber in keiner Weise individualisierte Menüdesign. Eleganz ist vorhanden, aber das allein reicht nicht.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

"Abbitte" kommt mir einem durchwachsenen Transfer daher, was aber weniger an der Technik dieser HD DVD liegt, sondern vielmehr an der Bildersprache des Films. So fällt schon zu Beginn eine starke Überstrahlung heller Bildpartien auf, die eine Art Vaseline-Look zur Folge hat. Diese zieht sich durch den gesamten Film und fällt immer wieder etwas negativ, da zu stark, auf.

Ansonsten ist das Gebotene eigentlich gut, denn auch wenn die Schärfe durch die eben beschriebe Optik leiden muss, so bekommt der Zuschauer dennoch genug scharfe und plastische Bilder zu Gesicht. Außerdem werden die Farben natürlich und nicht zu übertrieben dargestellt und Bildrauschen lässt sich nur selten ausmachen. Dennoch sind wir nicht ganz zufrieden, da man es hier stilistisch zum Teil etwas zu gut gemeint hat.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Akustisch gibt es bei diesem Drama wenig Spektakuläres zu vermelden. Über weite Strecken wird fast ausschließlich die Front bedient, die aber aufgrund der weit und sehr präsent abgemischten Musik hochwertig und räumlich klingt. Die Effektlautsprecher werden nur spärlich benutzt, um zum Beispiel dezente Umgebungsgeräusche wiederzugeben oder die Kriegsszenen zu unterstützen. Doch qualitativ klingen diese Momente eher durchschnittlich.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

"Abbitte" war für sieben Oscars nominiert, konnte letztlich aber nur eine der begehrten Trophäen für die Beste Filmmusik absahnen. Das Drama ist relativ schwere Kost, dennoch sehenswert, wobei die HD DVD, die hierzulande von Universal Deutschland gestrichen wurde, leider nur Durchschnitt darstellt. Das Bild ist durchwachsen, die Extras eher schwach und der Ton sehr ruhig. Wer den Film aber noch in seine HD-Sammlung aufnehmen sollte, kann diese Veröffentlichung in England bestellt und eine komplett deutsche Version genießen.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de