Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  119 Leser online

 
     

Stargate - Ultimate Edition

Director´s Cut

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 

 

DVD-Daten:

Anmerkung: Das Doppel-Amaray-Case steckt in einem goldglänzenden Pappschuber

Review Datum: 18.02.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 18.2.2003
   
Deutscher Titel: Stargate - Das Tor zum Universum
Originaltitel: Stargate
Land / Jahr: USA 1994
   
Regie:  Roland Emmerich
Darsteller:  James Spader , Kurt Russell , Jaye Davidson , Viveca Lindfors , Alexis Cruz , Mili Avital , Leon Rippy , John Diehl , Carlos Lauchu , Djimon Hounsou , Erick Avari , French Stewart , Gianin Loffler , Christopher John Fields , Derek Webster , Jack Moore , Steve Giannelli , David Pressman , Scott Smith , Cecil Hoffman
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch DTS 6.1 ES (discrete), Englisch Dolby Digital 5.1 EX, Englisch Dolby Digital 2.0 Surround, Kommentar Dolby Digital 2.0
Untertitel: Spanisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Produktionsnotizen und Kapitelübersicht
Verpackung: Amaray Box (mit doppeltem DVD Einleger)
Kapitel: 30
Laufzeit: 121/ 129 (DC) Minuten
TV Norm: NTSC
FSK: keine FSK Freigabe, sondern PG-13
Regional Code: Code 1
Disk Typ: 2x DVD-9: DVD 1 - Director`s Cut/ DVD 2 - Kinofassung
Anbieter: Artisan Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Wissenschaftler finden in der Wüste ein merkwürdiges Steintor. Als alle Versuche scheitern, das Tor zu entschlüsseln und zu aktivieren, zieht das Militär den Wissenschaftler Daniel Jackson hinzu. Ihm gelingt, was seine Militärkollegen nicht geschafft haben - das Tor öffnet einen Weg durch den Raum an eine weit entfernte Stelle außerhalb unseres Sonnensystems. Doch der Weg zurück erweist sich als sehr schwierig. Neben der Aktivierung des Tores stehen dem Team noch zwei Probleme im Weg: eine Atombombe und ein mächtiges Wesen, das die Erde zerstören will. (cb)

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Nun ja, wo "Ultimate Edition" draufsteht, sollte eigentlich so Einiges drin sein. Doch diese ultimative Edition entpuppt sich als astreine Augenauswischerei. Weit und breit ist nicht jene Fülle an Extras zu entdecken, die z.B. die "Ultimate Edition DVD" von "Terminator 2" - ebenfalls ein Artisan-Produkt - ausgezeichnet hat.
Gerade einmal ein Audiokommentar mit Roland Emmerich und Dean Devlin und zwei Featurettes haben ihren Weg auf die DVD gefunden. Featurette Nummer Eins ist auf DVD 1 zu finden und heißt Is there a Stargate?. Diese dauert etwa 12 Minuten und ist nicht gänzlich uninteressant.
Auf DVD 2 hat sich dann die zweite, etwas umfangreichere, Doku versteckt. The Making of Stargate führt uns rund 23 Minuten lang hinter die Kulissen und bietet insgesamt doch recht befriedigende Informationen über die Dreharbeiten.
Abschließend stehen noch Bildergalerien, Produktionsnotizen, Filmografien und Kinotrailer zur Auswahl. Wirklich ändern tun diese an der flauen Vorstellung des Bonusmaterials jedoch wenig.

Für einen Blockbuster wie "Stargate" und eine "Ultimate Edition DVD" ist diese Zusatzausstattung fast schon beschämend....

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Zumindest die Menügestaltung kann sehr zufriedenstellen. Anamorph abgetastet und mit 5.1-Ton versehen gefällt das zum Film passende Design.
Leider wurden nur das Hauptmenü und die Kapitelübergänge animiert - die Untermenüs und auch die Kapitelauswahl bestehen nur aus Standbilder mit Musikunterlegung.
Trotzdem liefert Artisan eine ansprechende Leistung, die jedoch in keinster Weise mit dem großartigen Menü der T2-Ultimate Edition vergleichbar ist.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Was konnte man nicht alles auf US-Review-Seiten lesen? Das Bild sei phantastisch, ohne Makel, einfach eine Augenweide.
Nun, betrachtet man die Sache eine Spur objektiver, so fällt das Ergebnis im Ganzen dann doch etwas ernüchternder aus. Klar, vordergründig haben wir es hier mit einem wirklich prächtigen Transfer zu tun. Farbenfroh, scharf und defektfrei.
Doch bei näherer Betrachtung fallen schon einige (kleine) Mängel auf. So ist zum Beispiel des Öfteren leichtes Hintergrundrauschen festzustellen. Oder die auf den ersten Blick perfekte Bildschärfe offenbart bei Kameraschwenks Probleme in Form von Nachzieheffekten und Unschärfen.
Auch Kantenflimmern ist vorhanden - übrigens genauso wie teilweise zu matschig wirkender Kontrast. Wohlgemerkt - die aufgezählten Mängel beziehen sich NICHT auf die neu eingeschnittenen Director´s Cut-Sequenzen.
Diese fallen noch eine Spur schlechter aus. (Meist erkannt man die zusätzlichen Szenen an einem Grünstich)

Wir wollen die Sache aber auch nicht überdramatisieren - für einen acht Jahre alten Film bietet diese DVD eine wirklich solide Leistung, die vollends zufriedenstellt. Auf jeden Fall ist die Bildqualität der der alten Artisan-DVDs haushoch überlegen...

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Auch der Ton wurde für diese neue DVD-Ausgabe überarbeitet und liegt jetzt in EX bzw. ES Discrete vor. Erfreulich ist, dass "Stargate" wieder einmal einen DTS-Track bietet, der hörbar besser klingt als das Dolby-Pendant. Doch wie so oft gilt auch hier - ob es tatsächlich an der besseren Qualität von DTS oder nicht viel mehr an einer neuen Mischung liegt, das ist hier die Frage.
Nun, wir wollen uns damit nicht unnötig quälen und freuen uns über den DTS-Ton.
Wobei natürlich auch der Dolby-Track so gut wie 95% alle Käufer dieser DVD zufriedenstellen wird, die nicht über die Möglichkeit verfügen, DTS, EX bzw. ES (Discrete) wiederzugeben.

Die technische Qualität des Soundtrack ist perfekt - endlich gibt es wieder einen Referenzton, der unseren Award verdient hat.
Sämtliche Lautsprecher sind ständig in Verwendung und tragen die durch viele Surroundeffekte gekennzeichnete Tonkulisse in den Raum hinein. Der druckvolle Basskanal verleiht die nötige Aggressivität, die einem Science-Ficition-Action-Film würdig ist.
Der herrlich pompöse Score von David Arnold bereitet sich ebenfalls über alle sechs Kanäle aus. Eine grandiose Vorstellung...

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Der wesentliche Vorteil dieser neuen "ultimativen" DVD ist sicherlich die Kinofassung auf DVD 2 sowie der fabelhafte neue Ton.
Genauso wie hier - also mit dem DC auf DVD 1 und der Kinofassung auf DVD 2 - hätte auch Kinowelt beide Filmfassungen präsentieren müssen. Man hat dies nicht getan und muss damit leben, dass diese Rc1 hier der klare Gewinner um das Prädikat "weltweit beste DVD-Umsetzung von Stargate" ist. Auch extramäßig hat die Rc1 mehr zu bieten als die deutsche Rc2.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Die Mumie - Ultimate Edition

(RC 2 )
 

Matrix - Ultimate Collection

(RC 2 )
 

Matrix Reloaded - Ultimate Collection

(RC 2 )
 

Spider-Man - Das letzte Gefecht des Bösen

(RC 2 )
 

Stargate - Director´s Cut

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de