Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

 
     

Das verflixte 7. Jahr

Cinema Premium

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 21.09.2006
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 03.07.2006
   
Deutscher Titel: Das verflixte 7. Jahr
Originaltitel: The Seven Year Itch
Land / Jahr: USA 1955
Genre: Komödie
   
Regie:  Billy Wilder
Darsteller:  Marilyn Monroe , Tom Ewell , Evelyn Keyes , Sonny Tufts , Robert Strauss , Oskar Homolka , Marguerite Chapman , Victor Moore , Roxanne Arlen , Donald MacBride , Carolyn Jones , Steven Benson , Dorothy Ford , Doro Merande , Ron Nyman
       
Bildformat: 2,55:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 mono), Englisch (Dolby Digital 3.0 Surround)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box mit Pappschuber
Kapitel: 22
Laufzeit: 100 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Layerwechsel bei: 53:09
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer und DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Was kann passieren, wenn ein Mann nach braven Ehejahren als treusorgender Ehemann einer Traumfrau begegnet. Da er gerade Strohwitwer ist, könnte es für ihn ein Sommer der Versuchung werden, denn die erotische Kraft dieser Frau ist einfach unwiderstehlich...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Auf der ersten DVD finden wir lediglich den Audiokommentar von Billy Wilders Biografen vor, der mit deutschen Untertiteln versehen worden ist und eine Menge Hintergrundinformationen zu allen möglichen Aspekten des Films bietet. Das restliche Bonusmaterial wurde dann komplett auf die zweite DVD ausgelagert.

Hier stoßen wir zunächst auf die Dokumentation "Marylin Monroe: The Final Days", die zwar nicht direkt etwas mit diesem Film zutun hat, aber für Monroe-Fans trotzdem mehr als interessant sein dürfte, denn wie der Titel schon andeutet, geht es in der fast zweistündigen Dokumentation um die letzten Tage des Lebens der Ikone der 60er Jahre. "Die Legende von Marylin Monroe" ist eine weitere 50-minütige Dokumentation, diese beschäftigt sich mit dem Mythos um die Hauptdarstellerin des Films. Die etwas 23 Minuten fassende Dokumentation die sich mit der Hintergrundgeschichte zu "Das verflixte 7. Jahr" beschäftigt, berichtet wie ein Making Of aus der Retroperspektive von den Problemen die bei der Entstehung des Films entstanden.

Neben zwei nicht verwendeten Szenen ist auch die Wochenschau Meldung über "Das verflixte 7. Jahr" als Bonusmaterial enthalten. Während die Galerie der Filmplakate eher bedingt interessant ist, wird das Interesse der Sammler wahrscheinlich eher von dem Vergleich zwischen der restaurierten Fassung und dem Original geweckt. Vorbildlich arbeite 20th Century Fox am Bonusmaterial der DVD, das ganze Material ist deutsch untertitelt und wer andere Untertitel sucht, dem wird in der Sprachauswahl geholfen. Trotzdem müssen wir feststellen, dass viele Teile des Bonusmaterials sehr stark Monroe bezogen sind und Inhalte in den einzelnen Dokumentationen wiederholen. Das Material zum Film selbst ist aber mehr als interessant, sodass auch Zuschauer die nur Fan des Films sind auf ihre Kosten kommen.

   
 
Wertung:  
     (gut - sehr gut)
     
Gestaltung:

Nach den Antipiraterie-Hinweisen gelangen wir in das auffallend ruhige Menü. Diese sind in Widescreen gehaltene Menüs bestechen durch ein typisches Design der Stillframes und einer ebenfalls typischen Hintergrundmusik. Leider sind die Untermenüs dann auch nur noch stumm. Für eine Cinema Premium Edition ist das einfach zu wenig. So könnte man doch das Ganze durch ein paar bewegte Filmausschnitte auflockern, dem Design hätte es nicht schlecht getan. Bei der Bonus-DVD verhält es sich nicht anders.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Das Bild wurde für diese DVD komplett restauriert und das fällt auch auf, denn für einen Klassiker von 1955 finden wir unglaublich wenig Defekte und Verunreinigungen vor, sodass das Master es von diesem Aspekt fast mit aktuellen Produktionen aufnehmen kann. Auch die Farben wirken fast wieder lebensecht und kräftig. Der Kontrast ist ausgeglichen und helle Flächen neigen wahrlich nie zum Überstrahlen. Insgesamt ergibt sich so der typische Look der Filme aus dieser Zeit.

Ein Nachteil ist allerdings, dass das Bild so aussieht, als hätte man das Filmgrain entfernen wollen. Das Bild wirkt unheimlich glatt gezogen, was im Gegensatz zu der sehr guten Kantenschärfe und der immerhin noch guten Detailschärfe steht. Auch kommt so eine gewisse Unruhe in das Bild selbst, da das Rauschen mit Rauschfiltern bekämpft wurde, die bei Bewegungen leichte Rauschmuster hinterlassen. Das Rauschen sorgt auch in einigen Einstellungen für ein paar ausgefranste Kanten, dies ist allerdings nicht sehr häufig der Fall. Insgesamt macht das Bild also einen ganz anständigen Eindruck, vom Rauschen einmal ganz abgesehen. Negativ fällt außerdem auf, dass immer mal wieder digitale Fehler im Bild auftauchen, die zwar nicht sonderlich auffallen und nicht ständig zu sehen sind, aber sie sind nun mal da.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Während der deutsche Ton in Dual-Mono vorliegt, ist der Originalton im Vorteil, denn dieser wurde in 4-Track-Stereo aufgenommen und schaffte es in Dolby Digital 3.0 auf die DVD, was de facto heißt, dass hier alle drei Frontlautsprecher genutzt wurden. Bei beiden Varianten ist die Dynamik nicht allzu hoch und Probleme bei lauteren Szenen äußern sich in Form von Verzerrungen. Insgesamt gibt es allerdings nicht viel zu bemängeln, da beide Varianten selten dumpf klingen, was in Anbetracht des Alters öfter vorkommt. Außerdem sind die Dialoge, die bei dieser Komödie äußerst wichtig sind, sehr gut zu verstehen. Da der deutsche Ton allerdings in Mono vorliegt, werten wir den Ton wie üblich nicht.

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

Wer Klassiker wie die Billy Wilder Filme wie "Das Apartment" liebt oder einfach nur die Präsenz von Marylin Monroe mag, kommt um "Das verflixte 7. Jahr" in keinem Fall herum. Allerdings sorgt die Cinema Premium Edition dieses Films auch nicht gerade dafür, dass einem Zweifel beim Kauf aufkommen könnten. Insgesamt wird zwar nur mit einer befriedigenden bis guten Leistung abgeschlossen, jedoch sollte man in Erinnerung behalten, dass der vorliegende Film in diesem Jahr seinen 51. Geburtstag feiert und nun in einer sehr anständigen Fassung vorliegt. Für Monroe-Fans und Filmliebhaber also ein absolutes Muss.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Alexander - Premium Edition

(RC 2 )
 

Boogie Nights - Arthaus Premium

(RC 2 )
 

Die durch die Hölle gehen

(RC 2 )
 

Die Weisse Massai

(RC 2 )
 

Ein gutes Jahr

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de