Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  124 Leser online

 
     

Anastasia

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 16.11.2001
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 06.12.2001
   
Deutscher Titel: Anastasia
Originaltitel: Anastasia
Land / Jahr: USA 1997
   
Regie:  Don Bluth, Gary Goldman
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch, Englisch und Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Englisch, Spanisch, Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 36
Laufzeit: 90 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: keine FSK Freigabe, sondern 0
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die Revolution überschattet Russland und wie durch ein Wunder wird die jüngste Zarentochter, Prinzessin Anastasia, als einziges Mitglied der kaiserlichen Familie gerettet. Die Jahre sind vergangen und aus der Prinzessin wurde das arme Waisenmädchen Anja. Sie ahnt nicht, wer sie wirklich ist und ist fest entschlossen, ihre wahre Identität zu finden. Gemeinsam mit dem charmanten Betrüger Dimitri, seinem Freund Vladimir und dem niedlichen Hund Pooka macht sie sich auf den Weg nach Paris. Ein unglaubliches Abenteuer steht den Gefährten bevor, denn der gemeine Rasputin und die ulkige Fledermaus Bartok setzen all Ihre magischen Kräfte ein, damit Anja ihr Ziel niemals erreicht.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Wie schon in letzter Zeit öfter gesehen, stattet Fox auch diese "Kinder-DVD" mit reichlich Material aus. Da haben wir schon bei so mancher "Special Edition" weniger gesehen! Mit dabei sind eine Making-of Featurette, eine Featurette: "Die magische Reise von Anastasia", Lieder zum Mitsingen, Interaktives Rätsel, Ausschnitte in verschiedenen Sprachen, sowie eine Liste der Synchronsprecher. Qualitativ ist die Featurette leider mal wieder nur eine Ansammlung von PR Statements. Hier bekommt man eindrucksvoll geschildert, dass "Anastasia" natürlich eine große Herausforderung war und sich alle im Team dermaßen lieb gehabt haben, dass man, sofern erlaubt, eigentlich eine Massenhochzeit hätte veranstalten wollen. "Die magische Reise mit Anastasia" wirkt da wesentlich interessanter und entführt den Zuschauer tiefer in die Welt der Handlung und die Stadt Paris ein. Die Mitsingecke ist eindeutig für die kleinen Zuschauer gedacht, die hier zusammen mit den Hauptdarstellern ein bisschen singen üben können. Die interaktiven Spiele beschränken sich, wie so oft üblich, auf die technischen Möglichkeiten der DVD Programmiersprache.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Das Hauptmenü ist mit sehr viel Liebe zum Detail gemacht worden, leider zieht sich dieser Vorsatz jedoch nicht durch die Untermenüs. Gerade die Kapitelauswahl ist recht trist. Die Übergänge sind dafür recht nett gemacht.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Das Bild wirkt auf den ersten Blick fabelhaft, erst nach und nach nimmt man einige merkwürdige Effekte wahr. Dazu zählt nicht nur das bisweilen auftretende Zeilenflimmern, sondern auch sogenannte Geisterschatten. Diese werden anscheinend durch einen Rauschfilter verursacht, der hier seinen Einsatz offenbart. Dadurch bedingt erreicht das Bild trotz dezentem Zeilenflimmern nicht die Schärfe, die man sich bei einem so neuen Film wünschen würde. Kontrast und Farbaussteuerung rangieren dafür auf lobenswert gutem Niveau. Auch Kompressionsartefakte bekommt man so gut wie nie zu Gesicht.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

"Anastasia" ist, bei Regisseur Don Bluth eigentlich zu erwarten, von hoher Qualität und reicht durchaus an Disney Stilmittel heran. Dazu gehört auch der viele Singsang, der einfach zu dieser Art Familienunterhaltung dazugehört. Anders als bei "Titan A.E." kommt "Anastasia" auch ohne große Actionsequenzen aus. Dafür klingt die Filmmusik aus allen Lautsprechern. Gerade die Gesangsparts sind sehr schön gemischt, wenngleich der Center hierbei für unseren Geschmack recht dominant klingt. Dies ist in der englischen Fassung etwas filigraner umgesetzt worden. Trotzdem: wer den Film mag, kommt hier voll auf seine Kosten.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

"Anastasia" ist ein Film, der konventionelle Zeichentricktechnik mit 3D Animation kombiniert. Die DVD Umsetzung ist sehr gut gelungen, lediglich die Extras sind etwas mager, auch die Menüs lassen noch Raum für Verbesserungen offen.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

"Anastasia" ist ein Trickfilmabenteuer für die ganze Familie. Ob Szenen mit tanzenden Skeletten oder sich ablösenden Gliedmaßen etwas für die ganz kleinen Zuschauer sind, denn schließlich gibt es für den Film keine Altersbeschränkung, daß sei jetzt mal dahingestellt. Jedenfalls tun die sympathischen und witzigen Charaktere, der schöne Musicscore und schließlich die perfekte Animation ihr Übriges[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 09/10 lesen>>

   


 

 

Es gibt keinen Grund, der gegen den Kauf dieser DVD spricht. Bild und Ton sind vom Feinsten und eine ordentliche Ausstattung rundet das Ganze ab.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 5/5 lesen>>

 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de