Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  118 Leser online

 
     

Poseidon

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
HD-DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

HD-DVD-Daten:

Review Datum: 31.05.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 24.05.2007
   
Deutscher Titel: Poseidon
Originaltitel: Poseidon
Land / Jahr: USA 2006
Genre: Action
   
Regie:  Wolfgang Petersen
Darsteller:  Josh Lucas , Kurt Russell , Emmy Rossum , Richard Dreyfuss , Kevin Dillon , Freddy Rodriguez , Mike Vogel
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital Plus 5.1), Englisch (Dolby Digital TrueHD 5.1), Englisch (Dolby Digital Plus 5.1), Französisch (Dolby Digital Plus 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Holländisch, Finnisch, Französisch, Norwegisch, Schwedisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Seastone Case (rot)
Kapitel: 22
Laufzeit: 98 Minuten
TV Norm: 1080p VC-1
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: HD-DVD 30 / Dual Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Silvesterabend auf der Poseidon. Die feiernden Passagiere stoßen auf das neue Jahr und auf die Zukunft an. Doch schneller als erwartet, rollt die Zukunft bereits auf sie zu. Eine 50 Meter hohe Riesenwelle erfasst das Kreuzfahrtschiff und wirft es um...der ausweglose Kampf ums Überleben beginnt. Regisseur Wolfgang Petersen (Der Sturm, Das Boot) kehrt mit der packenden Adaption von Paul Gallico´s Roman Poseidon zurück auf hohe See. Josh Lucas, Kurt Russell, Richard Dreyfuss, Emmy Rossum und einige mehr spielen die Passagiere, die sich ihren Weg durch Wasser, Feuer und Trümmer, in einer auf den Kopf gedrehten Umgebung, bahnen. Und nur wenn sie aufeinander vertrauen, haben sie eine Chance zu überleben. Ihr schlimmster Gegenspieler in diesem spektakulären und Nerven zereissenden Thriller ist allerdings die 13-stöckige und 20 Etagen hohe Poseidon. Ihr Inneres ist ständig in Bewegung, sie sinkt und implodiert. Das Chaos wird größer. Die Spannung steigt. Alle Mann an Deck!

    
HD-DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Warner nutzt für die Zusatzausstattung von "Poseidon" die Möglichkeiten der HD-DVD aus: das interessanteste Extra ist ein von Josh Lucas präsentiertes In-Movie Experience. Vorbei sind die Zeiten langweiliger Audiokommentare, hier werden per Bild-in-Bild Interviews, Behind-the-Scenes-Aufnahmen und Kommentare - passend zur jeweiligen Szene - eingeblendet. Und das über die gesamte Distanz des Filmes. Doch damit ist das Bonusmaterial noch nicht erschöpft: es gibt außerdem noch vier thematisch unterschiedliche Dokumentationen mit einer Gesamtlaufzeit von über 70 Minuten, die allerdings nur in SD-Auflösung vorliegen. Dafür ist der Kinotrailer in HD abgetastet.
Insgesamt ist das Bonusmaterial recht vielseitig und gibt einen guten Einblick zur Entstehung des Films.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Hier herrscht Warner-Durchschnitt: es gibt kein Hauptmenü, dafür ein sehr übersichtliches Pop-Up-Menü welches die üblichen Features wie Lesezeichen und Ausschalten der Menüsounds bietet. Die Bedienbarkeit ist wie immer ausgezeichnet, besonders schön ist es allerdings nicht.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Schon die perfekt scharfen Schrifteinblendungen der Opening Credits zeigen, dass es sich hier um einen völlig einwandfreien Transfer handelt. Die kleineren Mängel, die das Bild aufweist, sind auf Material und Kamera zurückzuführen.
Generell lässt sich sagen dass das Bild eine sehr gute Figur macht. Die Schärfe ist sehr hoch, zwar nicht immer am Optimum, trotzdem jederzeit auf angemessenem Niveau und lässt oft genug den ersehnten High-Definition-"Aha"-Effekt eintreten. Zumindest in den hell erleuchteten Szenen, von denen es allerdings nicht allzu viele gibt. Denn der größte Teil des Films spielt im Halbdunklen. Aber auch hier hinterlässt das Bild einen guten Eindruck - Kontrast und Schwarzwert sind ausgezeichnet, die Farben angenehm. Details werden auch jede Menge abgebildet. Und Rauschen und Kompression, häufig bei schwierigen Lichtverhältnissen auffällig, sind auch nicht zu erkennen. Insgesamt kratzt das Bild von "Poseidon" an der Höchstwertung, verfehlt diese aber aufgrund der "nur" guten Bildschärfe knapp.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

"Poseidon" bietet eine Klangkulisse wie man es bei einem Katastrophenfilm erwarten kann. Sobald die Flutwelle das Schiff kippt, kommt Leben in die Bude bzw. ins Heimkino. Was den Nachbarn ärgern könnte freut den audiophilen Cineasten. Der Subwoofer bekommt jede Menge Futter, aber auch die "normalen" Lautsprecher bauen eine Surroundkulisse voller bidirektionaler Effekte auf. Auch die Musik dröhnt verteilt aus allen Lautsprechern.

Was die Höchstnote allerdings verhindert ist die Tatsache, dass die normalen Dolby Digital Plus Spuren im Vergleich zur englischen Dolby True HD Spur in puncto Dynamik etwas abfallen. Diese ist nämlich geradezu brachial während die anderen Spuren manchmal etwas zurückhaltend wirken. Trotzdem darf man mit dem Ton zufrieden sein.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Poseidon erscheint auf einer rundherum gelungenen HD-DVD. Wirklich viel zu bemängeln gibts nicht, technisch ist die Scheibe ordentlich und auch die Zusatzausstattung kann sich sehen lassen.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Das Poseidon Inferno

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de