Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  131 Leser online

 
     

Marillion - Recital of the Script

  

Getestet von Guido Wagner

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 29.08.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 21.07.2003
   
Deutscher Titel: Marillion - Recital of the Script
Originaltitel: Marillion - Recital of the Script
Land / Jahr: GB 1983
Genre: Konzert
   
Darsteller:  Marillion
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Englisch (linear PCM 2.0 stereo)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Faltblatt mit Tracklist
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 12
Laufzeit: 92 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: EMI
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Auf dieser DVD befindet sich ausschließlich Material, welches in der alten Besetzung mit Fish und Mick Pointer aufgenommen wurde. Es handelt sich um das Konzert von 1983 im Londoner Hammersmith Odeon, kombiniert mit Aufnahmen aus dem Londoner Marquee (1982).

Tracks: 1 Script For A Jesters Tear, 2 Garden Party, 3 The Web, 4 Chelsea Monday, 5 He Knows You Know, 6 Forgotten Sons, 7 Market Square Heroes, 8 Grendel
Bonus: He Knows You Know, Backstage, Market Square Heroes (Ausschnitt), Fish Interview

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Hier wurden einige Aufnahmen zusammengestellt, die im Rahmen des Konzertes im Londoner Marquee 1982 aufgenommen wurden. Im Booklet wird ausdrücklich auf den historischen Charakter dieser Aufnahmen hingewiesen, was auch begründet ist. Die technische und inhaltliche Qualität lässt doch arg zu wünschen übrig und dürfte nur für echte Fans von Interesse sein. Wird das Stück "He Knows You Know" noch in voller Länge gezeigt, so ist rätselhafterweise von "Market Square Heroes" nur ein Ausschnitt zu sehen. Die beiden anderen Tracks haben nur dokumentarischen Wert.

Auch wenn vielleicht aus dieser Zeit nur wenig Material zur Verfügung stehen mag, können die Special Features wirklich nicht überzeugen. Platz genug wäre auf dieser DVD auf jeden Fall noch gewesen.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Auf dem Papier liest es sich ja noch recht vielversprechend: Animiertes Menü mit Hintergrundmusik. Auf dem Bildschirm betrachtet sieht das dann aber schon ganz anders aus. Vor einem Muster im Hintergrund befinden sich auf der rechten Seite die Menüpunkte in Textform und auf der linken Seite findet man eine Raute, die mit Effekten und kurzen Videoclips belegt ist. Dass das Ganze auch noch optisch wenig ansprechend ist, tut ein Übriges. Zugegebenermaßen gibt es auch noch animierte Menüübergänge aber so richtig gelungen sind die auch nicht. Was bleibt, ist ein Menü, das relativ übersichtlich ist und seinen Zweck erfüllt. Mehr aber auch nicht.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Das vorliegende Material wurde seinerzeit schon auf Video veröffentlicht und kann dementsprechend nicht mit aktuellen Liveaufnahmen konkurrieren. Ist die Farbwiedergabe noch in Ordnung, so sieht man den anderen Aspekten ihre Herkunft doch sehr an. Je weiter die Kamera vom Motiv entfernt ist, umso unschärfer wird das Bild. Auch der Kontrast liegt nicht auf dem Niveau, welches man heutzutage gewohnt ist. Hält man sich jedoch vor Augen, dass es sich hier immerhin um 20 Jahre alte Aufnahmen handelt, so kann man eigentlich noch zufrieden sein. Dazu kommt schließlich auch noch, dass zum damaligen Zeitpunkt Marillion noch nicht zu den Top-Acts zählte und demnach auch nicht so viel Aufwand bei den Aufnahmen betrieben worden sein dürfte.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Wie schon der Bildqualität, so ist dem Ton das Alter sicherlich auch nicht zuträglich. Glücklicherweise jedoch nicht so stark, wie zu befürchten war. Alle Instrumente und auch der Sänger kommen recht klar und sauber, könnten aber etwas besser verteilt sein. Die räumliche Breite, die Stereo bietet, wird nicht gänzlich ausgeschöpft. Nur der Beifall des Publikums ist schön nach außen verlegt und erzeugt so zumindest ein bisschen Räumlichkeit.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Viel mehr durfte man sicherlich nicht erwarten, aber auch wenn die technische Qualität gerade einmal Video-Niveau erreicht, darf man so eben noch zufrieden sein. Fans ist es ohnehin egal, da sie jetzt endlich das Konzert auf DVD haben können. Nur die Extras und die Menügestaltung sind etwas enttäuschend. Hier hätte mehr geboten werden müssen.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Marillion - From Stroke Row To Ipanema

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de