Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  122 Leser online

 
     

Eine Frage der Ehre

Special Edition

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 30.01.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 01.06.2001
   
Deutscher Titel: Eine Frage der Ehre
Originaltitel: A Few Good Men
Land / Jahr: USA 1992
   
Regie:  Rob Reiner
Darsteller:  Tom Cruise , Jack Nicholson , Demi Moore , Kevin Bacon
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 2.0 Surround Englisch Dolby Digital 5.1 Upmix Französisch Dolby Digital 2.0 Surround Audiokommentar Dolby Digital 2.0
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Hindi, Türkisch, Arabisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Holländisch, Norwegisch, Isländisch, Griechisch, Hebräisch, Bulgarisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Produktionsnotizen und Kapitelauswahl
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 28
Laufzeit: 132 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Columbia Tristar Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die Army will einen Mord bei den Marines auf Kuba vertuschen. Der junge Verteidiger Lieutenant Kaffee lehnt milde Strafen, die die angeklagten geständig machen sollen, ab und fängt an, den Fall im Gericht zu bestreiten. Der Befehl für den Mord kam von ganz oben...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Im Gegensatz zur nicht vorhandenen Extra-Ausstattung der ersten Auflage, hat Columbia nun einige interessante Features auf die neuere Special Edition gepackt. Ein Making-Of, dass sich hinter der „Code Of Conduct“-Dokumentation verbürgt und eine zweite Dokumentation, die sich mit der Umsetzung vom Theaterstück zum Film befasst. Das Making-Of ist recht interessant und dauert rund 35 Minuten. Die zweite Featurette dauert hingegen nur knapp 14 Minuten. Leider sind diese beiden Extras nur in englisch auf der DVD, aber immerhin mit deutschen Untertiteln. Ansonsten findet man noch einen Audiokommentar der Regisseurs Rob Reiner vor, sowie verschiedene Informationen zu den Darstellern. Drei Kinotrailer, darunter Vertical Limit, der sich sogar in anamorphen Format und in Dolby Digital 5.1 auf der Scheibe befindet, runden die ordentliche Ausstattung von „A Few Good Men“ ab.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Bei der Special Edition von „Eine Frage der Ehre“ hat man sich Mühe gegeben. Der Eingang zum Hauptmenü wurde hübsch animiert, ebenso wie das Hauptmenü selbst. Sämtliche Untermenüs sind leider nicht so behandelt worden und so muss man sich mit einem „gut“ zufrieden geben.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Bildtechnisch kann sich dieser, immerhin zehn Jahre alte Film, sehen lassen. Der Transfer ist meist gestochen Scharf, nur selten fällt eine zu geringe Bildschärfe auf. Die Farben sind natürlich, ebenso wie der Kontrast. Der sehr gute Gesamteindruck wird durch teilweise minimal auftretendes Rauschen und dem fehlenden letzten Schliff an Detailschärfe getrübt. Das Bild kann sich auf jeden Fall sehen lassen, es kann teilweise mit sehr neuen Produktionen konkurrieren.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Der Film wurde noch vor der Zeit des Dolby Digital 5.1-Tons gedreht und deshalb befindet sich der deutsche Ton nur in Dolby Surround auf der DVD. Der englische Dolby Surround-Track wurde auf Dolby Digital 5.1 aufgemischt, es handelt sich also um keinen „echten“ 5.1-Ton. „Eine Frage der Ehre“ besteht größtenteils aus Dialogen, weshalb man die eingeschränkte Qualität sehr gut verkraften kann. Die Dialoge kommen sauber und gut verständlich aus dem Center-Speaker. Der englische Track klingt eine Spur raumfüllender und klarer, was durch den künstlichen Upmix zu erklären ist. Im Großen und Ganzen ist der ton OK, man hat das Beste aus dem Vorhandenen gemacht.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Columbia hat mit der Special Edition von „Eine Frage der Ehre“ eine erfreulich gute Neuauflage des Justizthrillers veröffentlicht. Die Extras sind qualitativ gut und die technische Umsetzung, vor allem beim Bild, nahezu makellos. Fans von Gerichtsdramen sollten den Kauf dieser DVD ernsthaft in Betracht ziehen.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Im Namen der Ehre

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de