Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  123 Leser online

 
     

Stellungswechsel

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 17.07.2008
Verleihfenster: 13.06.2008
Im Handel ab: 04.07.2008
   
Deutscher Titel: Stellungswechsel
Originaltitel: Stellungswechsel
Land / Jahr: D 2007
Genre: Komödie
   
Regie:  Maggie Peren
Darsteller:  Florian Lukas , Sebastian Bezzel , Gustav-Peter Wöhler , Herbert Knaup , Kostja Ullmann , Nina Kronjäger , Simon Verhoeven , Diana Staehly , Adriana Altaras , Lisa Potthoff , Ulrike Kriener , Philip Koestring
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 14
Laufzeit: 93 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Frank ist Germanist, arbeitslos und Hausmann. Gy ist Polizist und ein Möchtegern-Romeo. Olli hat einen Feinkostladen, der nicht läuft. Giselher gehört zur Generation 50+ und ist dauerfrustriert und Lasse ist der Jungspund der Truppe. Eine ungewöhnliche Geschäftsidee soll den Fünf aus ihrer finanziellen und sexuellen Misere helfen: Ein Escort-Service für Frauen. Für ihren neuen Job als "Deutsche Feinkost zum Anfassen" sind die fünf Gigolos bereit alles zu geben... und das sogar mit Orgasmusgarantie!

    
DVD-Shorty:
   
Besonderheiten:
 (befriedigend - gut)
Gestaltung:
 (befriedigend)
Bildtest:
 (gut)
Tontest:
 (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Das Menü kommt relativ schlicht daher und wurde dem Vorspann nachempfunden. Es weiß gerade dadurch zu gefallen, allerdings enttäuscht, dass die Untermenüs nur noch aus Stillframes bestehen und nicht musikalisch unterlegt sind. Immerhin gibt es ab und an noch eine Übergangsanimation. Das Bonusmaterial wartet mit Interviews auf, aber natürlich auch mit Kinotrailern, das B-Roll am Set von Stellungswechsel und nicht verwendete Szenen. Interessanter sind da schon der Szenenvergleich und der Audiokommentar, welche einige Hintergrundinformationen liefern.

Das Bild fällt die meiste Zeit über positiv auf. Die Schärfe präsentiert sich zumeist im oberen Bereich, jedoch fallen immer mal wieder ein paar Sequenzen ins Auge, in denen der Schärfegrad auf ein recht weiches Niveau abfällt. Nachzieheffekte halten sich dafür allerdings in Grenzen. Zwar ist im Bild auch fast durchgängig ein leichtes Rauschen zu vernehmen, jedoch trägt dieses nicht zu sehr auf, lediglich in dunkleren Passagen und großen homogenen Flächen tritt es in den Vordergrund. Tonal hingegen gibt es nicht sonderlich viel zu melden. Die Dolby Digital Spur klingt relativ sauber, die Stimme stehen deutlich im Vordergrund, während man meist vergeblich auf starke Signale aus dem Rear-Bereich hofft. Diese sind zwar ohne Zweifel vorhanden, jedoch macht der Film zu selten davon gebrauch, sodass immer wieder Passagen auftreten, bei denen nahezu Totenstille herrscht.

Insgesamt präsentiert sich diese deutsche Komödie auf einer recht anständigen DVD. Wer sich bei "Stellungswechsel" an das britische "Ganz oder gar nicht" erinnert fühlt, tut dies nicht zu unrecht. Zwar kann das deutsche Gegenstück mit Escort statt Stripp aufwarten, dafür fehlt ihr an einigen Stellen das nötige Tempo.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de