Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  114 Leser online

 
     

Die Toten Hosen Live: Rock am Ring 2004

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 08.10.2004
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 20.09.2004
   
Deutscher Titel: Die Toten Hosen Live: Rock am Ring 2004
Originaltitel: Die Toten Hosen Live: Rock am Ring 2004
Land / Jahr: D 2004
Genre: Konzert
   
Regie:  Paul Shyvers
Darsteller:  Die Toten Hosen
       
Bildformat: 16:9 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: 16-seitiges Booklet
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 31
Laufzeit: 123 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: JKP
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Das Konzert wurde beim Rock am Ring Festival am Nürburgring im August 2004 aufgenommen.

Songs:
Intro ("The Man With The Harmonica"), Hier kommt Alex, Du lebst nur einmal, Auswärtsspiel, Niemals einer Meinung, Friss oder stirb, Song 2, Container-Lied, Schön sein, Cokane In My Brain, Wünsch Dir was, Alles wird vorübergehen, Azzurro, Madelaine (aus Lüdenscheid), Steh auf, wenn Du am Boden bist, Goodbye Garageland, Should I Stay Or Should I Go, Nur zu Besuch, Pushed Again, Bayern, Zehn kleine Jägermeister, Schönen Gruß Auf Wiederseh´n, Bis zum bitteren Ende, Opel-Gang, Wort zum Sonntag, Alles aus Liebe, Eisgekühlter Bommerlunder, Mad World, All die ganzen Jahre, Paradies, You´ll Never Walk Alone

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Extras sind mit 27 Minuten Laufzeit etwas knapp bemessen, für eine Musik-DVD ist der Umfang allerdings zu relativieren.

Die Extras befassen sich hauptsächlich mit den Ereignissen vor und nach dem Konzert. In Form kleinerer Featurettes erhält man, durchaus interessante, Einblicke in das geheime Konzert am Abend zuvor, das Fremdspiel von Drummer Vom, und die Momente vor und nach dem Konzert. Ebenfalls mit dabei ist ein Live-Video zum Song "Alles wird vorübergehen".

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menü wirkt aufgeräumt und ist grafisch an das Design des Covers angelehnt. Spielereien oder aufwendige Animationen sucht man vergebens. Die Navigation geht schnell von der Hand.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Das Bild stellt die Schwachstelle dieser DVD dar, denn offenbar wurde hier verstärkt auf DV Material gesetzt.

Das Konzert liegt in 16:9 auf der DVD vor. Während man einigen Einstellungen durchaus eine Produktion in 16:9 abnimmt, wirken andere wie von 4:3 interpoliert, was sich besonders in der nicht immer optimalen Auflösung wiederspiegelt. Das Bild wirkt insgesamt viel zu detailarm, diagonale Linien neigen zu Treppchenbildung.

Der Kontrast ist leider, wie so oft, zu stark ausgefallen. Effektiv beobachtet man hier einfach das Problem, dass der Kontrastumfang von Video für ein Konzertereignis zu gering ist. In Verbindung mit der nur mittelmäßigen Schärfe gehen viele Details verloren, besonders, wenn in hellen Bildbereichen nur noch weiß zu sehen ist.

Negativ fällt ebenfalls auf, dass einige Einstellungen zu starkem Rauschen neigen. Auch sind bisweilen Kompressionsartefakte zu sehen, die offenbar schon vor der Transcodierung auf MPEG2 entstanden sind.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Die Hosen preisen im Booklet an, dass man ein lautes Konzert auch zu Hause feiern könne. Diesem Vorschlag wollten wir nachgehen und so vergnügte sich unser Redakteur einen Vormittag lang auf dem Sofa und testete die Reaktion der Umwelt.

Laut aufgedreht hat der 5.1 Mix schon etwas zu bieten - nämlich Punkrock pur. Leider hapert es an der Umsetzung, denn laut ist bekanntlich nicht alles, es darf auch noch klingen.

Okay - ja, einverstanden: Punkrock ist nicht gleich Klassik und natürlich darf Punk dreckig klingen. Genau mit diesem Vorsatz gingen wir den Test an und waren trotzdem nicht ganz glücklich mit dem Ergebnis.

Während der Stereomix sehr gut gefallen kann, so enttäuscht der 5.1 Mix durch Präzision, Kanaltrennung und die nur unwirsche Bedienung des Subwoofers. Während letzterer für guten Klang auf einer guten Abhöre nicht unbedingt notwendig ist, so enttäuschte uns die Kanaltrennung schlussendlich am meisten, denn die Hosen kommen von vorne, nicht aber erkennbar aus einzelnen Lautsprechern. Somit ist die Front zwar breit, aber schwer aufzulösen.

Die Beimischung des Publikums, schließlich soll live auch live klingen, fand ebenfalls nicht ganz unseren Zuspruch.

Insgesamt klingt die 5.1 Spur angenehm, aber wenig spektakulär. Effektiv könnte es sich auch um einen gut gemachten Upmix von stereo halten, was wir den Hosen aber natürlich keinesfalls unterstellen wollen.

Wer mit weniger mehr anfangen kann, dürfte an der stereo Mischung seine helle Freude haben.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Die neue DVD der Hosen ist da. Technisch gesehen platziert sich die Scheibe im oberen Mittelfeld, Menü und Extras dürfen im Strom der Masse mitschwimmen.

Fans werden sich über das gelungene und mit 123 Minuten auch recht lange Konzert freuen, das die Hosen vor einem begeisterten Publikum im August abfeierten. Löblich ist auch, dass die DVD, wieder einmal, als Code 0 freigegeben wurde und somit in Playern auf der ganzen Welt abgespielt werden kann.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Die Toten Hosen präsentieren sich bei "Rock am Ring" gewohnt in Spiellaune mit ihren 30 grössten Hits. Dass sie dabei sehr rauh und punkig rüberkommen, und der eine oder andere Ton nicht ganz sauber klingt, ist gewollt und wird von den Fans so geschätzt. Die Texte mal depressiv, mal wütend, mal lustig sind allerdings bisweilen im Gegröhle von Campino und den Fans und der teilweise recht brülligen[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 06/10 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

About A Boy

(RC 2 )
 

Am Anfang

(RC 2 )
 

Am Tag als Bobby Ewing starb

(RC 2 )
 

Am wilden Fluss

(RC 2 )
 

Auf Messers Schneide

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de