Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  95 Leser online

 
     

The Rock - Deluxe Edition

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 20.06.2002
Im Handel ab: 11.07.2002
   
Deutscher Titel: The Rock - Entscheidung auf Alcatraz
Originaltitel: The Rock
Land / Jahr: USA 1996
   
Regie:  Michael Bay
Darsteller:  Sean Connery , Nicolas Cage , Ed Harris , Michael Biehn , William Forsythe
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch, Englisch und Spanisch Dolby Digital 5.1, Russisch Dolby Digital 2.0
Untertitel: English, Englisch für Hörgeschädigte, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Hebräisch, Estnisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: 4 seitiger Deluxe-Einleger mit Produktionsnotizen und Darsteller
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 22
Laufzeit: 131 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 18 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Agent Goodspeed ist eigentlich für chemische Waffen zuständig. Als er den Auftrag bekommt, zusammen mit dem Ex-Sträfling Mason "The Rock" zu infiltrieren, weiß er noch nicht, was ihn erwartet: General Hummel und eine Truppe von Söldnern haben den Felsen besetzt, und drohen mit einem VX-Giftgas-Angriff auf San Francisco.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Zwei Discs verstecken sich in der Deluxe-Hülle und wie auch bei "Armageddon" vom gleichnamigen Regisseur ist auf der zweiten Scheibe mächtig was drauf. Es gibt ein Interview mit Star-Produzent Jerry Bruckheimer, eine Analyse der Unterwasserszenen von Dream Quest, eine Episode der TV Show "Movie Magic" über die Special Effects, ein Einblick in die Kunst des Schiessens (moderiert von einem Mann mit einer sehr komischen Nase), eine Mini-Doku über die Geheimnisse von Alcatraz, Storyboard-Grafiken, Produktionszeichnungen, Trailer, TV Spots und Fotos. Eine kurze Videopräsentation der Premiere des Films fehlt ebenso wenig, wie Outtakes von Ed Harris, der fast einen Nervenzusammenbruch bekommt. Leider fehlt auf Disc 1 der Kommentartrack. Schade, dass Buena Vista dieses Extra eingespart hat. Ansonsten sind alle Extras der amerikanischen Criterion Auflage übernommen worden.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Die Menügestaltung ist doch eher als einfach zu bezeichnen. Ein Radar läuft über den Grundriss von Alcatraz. Betätigt man einen Menüpunkt, folgt ein kurzes Intermezzo zu einen Standbild. Thats all Folks.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Das Bild macht auf den ersten Blick einen gemischten Eindruck. Ganz zu Anfang sind leichte Verunreinigungen festzustellen, die sich aber schnell legen. Auf dem Soldatenfriedhof zeigt sich dann auch bei ströhmendem Regen der erste kleine Negativpunkt. Hier treten im Hintergrund leichte MPEG-Rauschmuster auf, die sich ab und an auch immer wieder mal zeigen. Aber genau dieser Regen macht dem Bild richtig zu schaffen. Bei Start von Kapitel 2 ist der komplette Gebäudekomplex einfach nur schwammig. Aber auch diese Szene ist schnell vorbei. Bei Laufzeit 13:47 fallen die Rauschmuster dann wirklich ins Auge. Das ist dann doch mehr als ärgerlich. Und kurz danach spielt auch der Kontrast eher auf einem geringeren Level. Diese Schwankungen treten immer mal wieder nur für Sekunden auf. Ansonsten macht das Bild einen recht anständigen Eindruck. Die Farben sind im typischen Bruckheimer Stil gehalten sind, die wir nun schon aus diversen Filmen wie "Armageddon" oder "Pearl Harbor" kennen. Tja.. und zum Schluss fehlt dem Bild noch das letzte Quäntchen Schärfe. Was auf anderen DVDs zu gut gemeint ist, ist hier zu wenig. Schade, für ein digitales Remaster verfehlt das Bild leider den Sprung in die Oberliga.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Wie sollen wir sagen... wer der englischen Sprache mächtig ist sollte dringend im Hauptmenü die englische Fassung auswählen. Die Tonspur ist wesentlich dynamischer und räumlicher abgemischt als die deutsche Variante. Auch die Effektboxen werden mehr ins Geschehen einbezogen. Brachial wäre für die englische Fassung wohl der richtige Ausdruck. Sollte jemand unserer Leser Spanisch können, darf er sich freuen. Denn auch hier entsteht ein wesentlich räumlicherer Eindruck als in der deutschen Fassung. Und auch die russische DS-Variante klingt für einen Surroundmix wirklich passabel.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Vor einem Jahr durften wird stolz verkünden: "Endlich ist The Rock in der ungeschnitten Fassung und mit deutschem Dolby Digital 5.1 Ton zu haben. Leider ist diese dann doch eher enttäuschend als wirklich gut. Dem Bild fehlt der letzte Kick, genauso wie dem deutschen Ton. Auch ist für eine Special Edition unserer Meinung nach zu wenig Bonusmaterial vorhanden."

Nun legt Buena Vista, nach einem Jahr Pause, den Film erneut auf. Da es sich diesmal um die vierte Fassung handelt (1. Auflage FSK 16, 2+3. Auflage FSK16 + FSK18) bekommt man das Gefühl nicht los, dass diese Politik zumindest geplant gewesen sein muss. Die erste DVD gleicht nämlich der Special Edition bis aufs Haar und die zweite DVD wurde von der amerikanischen Criterion Ausgabe übernommen. Somit fehlt nun letztendlich nur noch der Audiokommentar - aber vielleicht gibt es den ja endlich dann als "The Rock - Special Deluxe Edition". Als Coverrahmen würde sich dann vielleicht gebürstetes Aluminium empfehlen...

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Camp Rock

(RC 2 )
 

Chuck Berry - Hail! Hail! Rock ´n´ Roll

(RC 2 )
 

Detroit Rock City

(RC 2 )
 

Die Flintstones in Viva Rock Vegas

(RC 2 )
 

Die Toten Hosen Live: Rock am Ring 2004

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 8
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de