Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  120 Leser online

 
     

CSI: Crime Scene Investigation - Season 1.1

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Anmerkung: Die Box enthält die ersten 12 Folgen der ersten Season auf drei DVDs.
Review Datum: 27.08.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 18.08.2003
   
Deutscher Titel: CSI: Crime Scene Investigation
Originaltitel: CSI: Crime Scene Investigation
Land / Jahr: USA 2000
Genre: Thriller
   
Regie:  diverse
Darsteller:  William L. Petersen , Marg Helgenberger , Archie Kao , Gary Dourdan , George Eads , Jorja Fox , Eric Szmanda , Robert David Hall , Paul Guilfoyle
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo), Englisch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: DigiPak
Kapitel: je 8
Laufzeit: 512 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (3x)
Anbieter: Universum Film Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Mordfälle, Selbstmorde, Überfälle und Gewaltverbrechen gehören bei der C.S.I. zum grausamen Alltag. Das Team der Spurensicherung von Las Vegas löst seine Fälle, indem es die Beweise am Tatort genau studiert. Geleitet wird das Team vom Forensiker Gil Grissom. Sein Team besteht aus Catherine Willows, einer alleinerziehenden Mutter, die Job und Privatleben unter einen Hut zu bringen versucht; Nick Stokes und Warrick Brown, die immer darum konkurrieren, wer den Fall als erster löst; Sara Sidle, eine junge Forensikerin, und Captain Jim Brass von der Mordkommission, der früher ebenfalls für die Spurensicherung gearbeitet hat.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Extras sind nicht besonders umfangreich ausgefallen. So gibt es das nicht kommentierte Special "Hinter den Kulissen: In Las Vegas", diverse Statements von William Petersen, Jorja Fox, Paul Guilfoyle, Eric Szmanda, Anthony E. Zuiker, Elizabeth Devine und John Goodwin. Die Interviews entstammen alle offensichtlich einem EPK (dem Werbeband zur Serie) und sind nicht besonders ausführlich. Dazu gibt es Biografien der Charaktere der Serie, die als "Profile" angeboten werden.

Wer noch nicht genug hat, darf sich letztlich noch "CSI - Das Spiel" als UBI Soft Game Trailer ansehen. Ebenfalls mit dabei sind der CBS Trailer sowie die "Las Vegas Police Codes", eine kurze Auflistung von Verbrechen und der der dazu gehörige dreistellige Codes.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Das Menü von "CSI" ist schlicht und einfach, weist jedoch unabhängig davon immer wieder nette Animationen und Übergänge auf. Leider sind diese teilweise etwas lang geraten.

Das Design passt nicht wirklich zur Serie und wirkt simpel und wenig einfallsreich. Ein nüchternes Menü passt nicht automatisch zu einer Krimiserie. Zumindest die Ausarbeitung der Menüs hätte mit mehr Liebe zum Detail erfolgen können. Schade, dabei bieten die aufwändig in 3D Erstellten Hintergründe doch bereits so gute Ansätze. Die verwendete Schriftart wirkt allerdings altbacken und nicht besonders passend.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Rund 170 Minuten hat Universum Film auf jede DVD gebannt. Eine stramme Leistung, bedenkt man doch, dass somit drei DVDs für die ersten zwölf Folgen der ersten Staffel ausreichen. Wer allerdings nicht mindestens zehn Meter von der Glotze entfernt sitzt, bekommt beim Anblick der MPEG-Klötze das kalte Grausen. Warum auch immer Universum Film hier so entschieden hat - beim Encoding hat man offenbar den Dreh nicht so ganz raus. Besonders die hellen Außenaufnahmen mit blauen Himmel zeigen starke Artefaktbildung. Zumindest liegen uns vergleichbar lange DVDs ("Akte X", "Buffy") vor, die nicht so stark mit Artefakten übersät sind.

Der Kontrast ist ein wenig zu steil geraten, was zu ausgefressenen Weißflächen führt, die ohne jegliche Detailzeichnung lieblos auf dem Bildschirm herumstehen. Dunkle Szenen verschwinden im Gegenzug im Schwarz. Ein eingesetzer Rauschfilter nimmt dem Bild weitere Detailzeichnung, die ein zusätzlicher Schärfefilter nicht wieder retten kann. Dafür gibt es immerhin eine gelungene Portion Kantenflimmern.

Hinzu kommt, dass es auch wirkliche Fehler im Bild gibt. Diese sind zwar eigentlich nicht besonders auffällig, untersützen aber das negative Gesamtbild dieser DVD-Auflage. So ist bei Folge 2 (ca. 8:48 min.) in der Aufnahme von Vegas unten links ein defekter Bildblock zu sehen. Ob hier nur die Kompression ausgesetzt hat, oder ob dieser Aussetzer bereits auf dem Master vorhanden war, können wir leider nicht nachvollziehen.

     
Wertung:
   (ausreichend - befriedigend)
   
Tontest:

Deutsch und Englisch liegen beide als Stereomischung vor. Zwar kann der Decoder dem Stereosignal auch noch die ein oder andere Surroundfahne entlocken, dabei handelt es sich allerdings vielmehr um Zufälle als um Absicht. Schaltet man den Verstärker absichtlich in den ProLogic-Modus, fallen allerdings die Stimmen prinzipiell auf den Center zurück, was bei einer Surroundmischung so nicht gewollt sein kann.

Das Klangbild ist recht TV-like. Ohne große Überraschungen bei den Effekten ist es einzig die Musik, die immer noch eine Ecke druckvoller eingespielt wurde und so in den kurzen Zwischensequenzen hervorsticht. Im allgemeinen ist die Tonqualität brauchbar, sie klingt allerdings im Vergleich mit anderen TV Serien ("Akte X", "Buffy") deutlich altmodischer und ein wenig zu stark komprimiert.

Leider gibt es in der von uns getesteten deutschen Tonspur Fehler, die nicht nur auf unseren Anpressungen, sondern laut Meldungen in Foren auch auf der Verkaufsversion vorhanden sein sollen. So gibt es bereits in der ersten Folge gleich zwei Aussetzer. Einmal bei ca. 4:41 min. (Einstellung auf Magnetboard mit Fallnamen) und bei ca. 5:55 min. (Grissom spricht den Satz "...ohne dabei gewesen zu sein").

Warum Universum diese, wenn auch minimalen, Fehler nicht bei der Endkontrolle bemerkt hat, ist uns schleierhaft. Aufgrund der Fehler fällt die Tonwertung um einen glatten Punkt schlechter aus.

   
 
Wertung:
  (mangelhaft - ausreichend)
       
Gesamtwertung:

"CSI" erscheint nun auch in Deutschland auf DVD, jedoch leider mit so einigen Mängeln. Wie angedeutet - besonders störend sind diese Fehler nicht. Wenn man allerdings als zahlender Kunde rund 40,- Euro auf den Tisch gelegt hat, und dann gleich ein nur unterdurchschnittliches Bild und einen mäßigen Ton mit Fehlern geboten kommt, ist es schwer, für diese "Patzer" Verständnis zu zeigen.

Universum Film sollte sich entweder überlegen, beim nächsten Mal ein besseres Encoding zu liefern, oder alternativ auf vier Discs umzusteigen. Wenn es dann noch mit der Tonspur und einer Endkontrolle klappt, steht dem gemütlichen Heimkinoerlebnis einer wirklich tollen Serie nichts mehr im Wege.

So jedoch können wir vom Kauf eigentlich nur abraten.

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Der Standpunkt - das denken unsere Redakteure über diesen Film:

Christian Bartsch
 

 

Jerry Bruckheimer - dieser Name steht unangefochten für seichte Unterhaltung mit einer gehörigen Portion Action. Bei "CSI" sind die Geschichten nicht so actionreich, dafür aber nicht minder spannender.

Angehende Gerichtsmediziner, Hobbybiologen und solche, die es werden wollen, dürfen keine Folge verpassen. Alle anderen dürfen angesichts der wirklich mehr als coolen Sprüche von William L. Petersen unbedingt mitschauen.

 

Wertung:

(gut - sehr gut)

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Crime is King

(RC 2 )
 

CSI: Crime Scene Investigation - Season 1.2

(RC 2 )
 

CSI: Crime Scene Investigation - Season 2.1

(RC 2 )
 

CSI: Crime Scene Investigation - Season 2.2

(RC 2 )
 

CSI: Crime Scene Investigation - Season 3.1

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de