Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  122 Leser online

 
     

Army of Darkness

Director´s Cut

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 

 

DVD-Daten:

Anmerkung: Auch für den Regionalcode 4 freigegeben.
Review Datum: 07.04.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 26.02.2003
   
Deutscher Titel: Armee der Finsternis
Originaltitel: Army of Darkness
Land / Jahr: USA 1993
   
Regie:  Sam Raimi
Darsteller:  Bruce Campbell , Embeth Davidtz , Marcus Gilbert , Ian Abercrombie , Richard Grove , Timothy Patrick Quill , Michael Earl Reid , Bridget Fonda , Patricia Tallman , Ted Raimi , Deke Anderson , Bruce Thomas , Sara Shearer , Shiva Gordon , Billy Bryan , Nadine Grycan , Bill Moseley , Micheal Kenney , Andy Bale , Robert Brent Lappin
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch Dolby Digital 5.1, Kommentar Dolby Digital 2.0
Untertitel: Englisch, Kantonesisch, Mandarin, Koreanisch, Thailändisch, Spanisch, Portugiesisch, Bahasi
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Zettelchen mit Kapitelübersicht
Verpackung: Amaray Clone
Kapitel: 23
Laufzeit: 96 Minuten
TV Norm: NTSC
FSK: keine FSK Freigabe, sondern NR
Regional Code: Code 3
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Metro Goldwyn Mayer Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Im dritten Teil der "Tanz der Teufel"-Trilogie landet unser Held Ash im Mittelalter. Um wieder zurück in sein Zeitalter zu gelangen, muss er das Nekronomicon wiederfinden. Durch Ungeschicklichkeit öffnet er dabei leider der Armee der Finsternis Tür und Tor - bevor er in seine Zeit zurückkehren kann, muss er nun den Kampf aufnehmen und die Armee mit Hilfe seiner mittelalterlichen Freunde vernichten.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Bis auf eine etwa 15-minütige Dokumentation beinhaltet diese DVD so ziemlich sämtliche Extras der Anchor Bay-Pendants. Dazu gehören ein interessanter Audiokommentar mit Sam Raimi, Bruce Campbell und Ivan Raimi, vier Deleted Scenes mit optionalem Audiokommentar mit Sam Raimi und Bruce Campbell und ein alternatives Ende. Abgerundet wird die Bonusausstattung durch eine Bildergalerie und den Kinotrailer.
Viel ist das sicherlich nicht, inhaltlich steht die Ausstattung jedoch nicht so schlecht da. Von daher geben wir uns mit dem Gebotenen zufrieden...

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Wenngleich die Menügestaltung alles in allem doch ein wenig schlicht anmutet, kann das Menü letztlich durch die dezent eingesetzte Animation doch erheblich an Boden gut machen.
Dass die Kapitelauswahl nicht animiert wurde, ist zwar schade, aber - wie in den meisten Fällen - verkraftbar.

Wer übrigens ob des Regionalcode 3 fürchtet, sich durch chinesischsprachige Menüs navigieren zu müssen, dem sei zur Beruhigung gesagt: weder auf der Hülle, noch auf der DVD und schon gar nicht im Menü findet sich auch nur ein einziges asiatisches Schriftzeichen. Sämtliche Beschriftungen sind in englischer Sprache gehalten.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Lange hat es gedauert, etliche Auflagen und Neu-Auflagen sind verstrichen, aber nun gibt es sie endlich - die "ultimative" Ausgabe von "Army of Darkness". Die Verbesserung in der Bildqualität gegenüber den "Anchor Bay"-DVDs - egal ob Code 1 oder Code 2 - ist so signifikant, dass man von einem Unterschied wie zwischen Tag und Nacht sprechen kann. Unser direkter Bildvergleich macht dies bereits auf den ersten Blick deutlich. In sämtlichen Bewertungskategorien kann die neue "MGM"-DVD aus Hongkong einen deutlichen Sieg gegenüber den anderen "Director´s Cut"-Ausgaben erzielen. Einzig die Bildqualität der "Anchor Bay"-Kinofassung kann halbwegs überzeugen, wenngleich auch diese Fassung von der Qualität her sichtbar hinter der neuen DVD zurückbleibt.

Besonders die natürliche Farbwiedergabe und die gute bis sehr gute Schärfe heben diese Veröffentlichung hervor. Hinzu kommt der fast perfekte Kontrast, der wesentlich heller und freundlicher als bei den vorangegangenen DVDs ausgefallen ist und in dunklen Szenen keine Details mehr verschluckt. Es ist eine reine Freude sich den Film in dieser Qualität anzusehen, vor allem wenn man vorher eine der mittelmäßigen "Anchor Bay"-Ausgaben im Player hatte.

Trotzdem gibt es natürlich weiterhin einige Szenen, die nicht wirklich prächtig aussehen. Vereinzelt ist mehr oder weniger starkes Bildrauschen auszumachen und auch die Schärfe verabschiedet sich hin und wieder. Das Wichtige dabei ist aber - selbst diese Szenen sehen um ein Vielfaches besser aus als bei den bisherigen Ausgaben. "MGM" hat bei der Restauration wahrlich hervorragende Arbeit geleistet.

     
Wertung:
   (gut)
   
  Zu diesem Titel gibt es einen Bildvergleich!
   
   
Tontest:

Zum ersten Mal liegt auch der "Director´s Cut" mit 5.1-Ton vor - bisher war dieses Tonformat der erheblich kürzeren Kinofassung vorbehalten geblieben. Der Soundtrack kann zwar nicht mit dem neuerer Produktionen mithalten, macht insgesamt aber dennoch Spaß und ist dem 2.0-Ton der Anchor Bay-DVDs auf jeden Fall vorzuziehen.
Die gute Ausnutzung der Surroundkanäle erzeugt Räumlichkeit und kann mit einigen Surroundeffekten erfreuen. Die Bassspur sorgt für den richtigen Druck und gibt dem Ton ansprechende Dynamik. Insgesamt zwar kein perfektes, aber dennoch ein mehr als annehmbares Ergebnis.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Es kommt selten vor, dass eine DVD aus "Hongkong" qualitätsmäßig besser aussteigt als DVDs aus den USA oder auch Europa. Zwar hat sich der asiatische Markt in der letzten Zeit erheblich gesteigert, aber "Army of Darkness" ist sicherlich eine (freudige) Überraschung für viele. Objektiv betrachtet führt kein Weg an dieser DVD vorbei (natürlich nur auf die Evil Dead-Fans bezogen). Sicherlich gibt es viele (teils gute, teils weniger gute Gründe) seine alten Anchor Bays zu behalten - auf jeden Fall sollte man diese Rc3 aber zumindest zusätzlich in seinem Regal stehen haben.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Darkness

(RC 2 )
 

God´s Army

(RC 2 )
 

God´s Army 3 - Die Entscheidung

(RC 2 )
 

God´s Army IV

(RC 2 )
 

God´s Army V

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 5
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de