Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  92 Leser online

 
     

Dawson´s Creek - Season 5

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 30.05.2005
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 05.07.2005
   
Deutscher Titel: Dawson´s Creek
Originaltitel: Dawson´s Creek
Land / Jahr: USA 2001-2002
Genre: Serie
   
Regie:  diverse
Darsteller:  James van der Beek , Katie Holmes , Joshua Jackson , Michelle Williams , Kerr Smith , Busy Philipps
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 2.0), Kommentar (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Holländisch, Italienisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, mit Episodenübersicht
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 7/ Episode
Laufzeit: 946 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (6x)
Anbieter: Sony Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die Schule liegt hinter ihnen; nun ist für sie die Zeit gekommen, sich in der Erwachsenenwelt zu behaupten. Joey, Jen und Jack ziehen nach Boston, um dort aufs College zu gehen, Dawson beginnt sein Filmstudium in Los Angeles, und Pacey sucht eine Alternative zur Uni. Außerdem erlebt Dawson wichtige familiäre Veränderungen. Obwohl sie ein neues Kapitel aufgeschlagen haben, hält die Verbundenheit zwischen den Freunden sämtlichen Belastungen stand.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Dieses Mal gibt es leider überhaupt keine Extras.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend)
     
Gestaltung:

Die Menüs ähneln jenen der vorangegangenen Staffeln - es erwartet uns also ein Standbild-Menü, das außer Musikunterlegung im Hauptmenü nichts zu bieten hat, außer Trostlosigkeit und Langeweile. Diese Menüs machen wirklich keinen Spaß.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Nach der vierten Staffel ist die fünfte bereits die zweite, die nicht in dem Format auf DVD veröffentlicht wird, in dem die Serie über deutsche Fernsehbildschirme geflimmert ist. In den Internet-Foren gibt es heftige Diskussionen, die meist zum Ergebnis führen, dass 4:3 das Originalformat sein dürfte, für das die Bildkomposition ausgelegt sein soll, selbst wenn die Serie unbestrittenermaßen in 16:9 aufgezeichnet wurde. Wie dem auch sei, wer die 16:9-Version kennt, wird wenig Freude mit der Vollbildfassung haben, denn selbst wenn die Komposition so korrekt sein sollte, wirkt die Serie rein subjektiv betrachtet in Widescreen wesentlich besser und auch die Bildkomposition gefällt uns in 16:9 eindeutig besser. Es ist jedoch müßig, sich darüber aufzuregen, da wir die Serie wohl nie bzw. wenn überhaupt, dann wohl nur auf dem DVD-Nachfolger, in 16:9 zu sehen bekommen werden. Einen Wermutstropfen stellt das Bildformat aber dennoch dar...

Leider ist dies nicht der einzige Kritikpunkt am Bild. Die Bildschärfe kann nämlich im Durchschnitt nicht wirklich mit der einiger anderer TV-Serien mithalten. Bewegungen wirken ab und an verwaschen, die Detailzeichnung könnte besser sein und das Bild erscheint alles in allem recht weich. Andererseits wirken viele Szenen vordergründig durchaus scharf.

Sehr angenehm ist hingegen die Farbwiedergabe ausgefallen. Die natürlichen Farben werden stets kräftig wiedergegeben und lassen das Bild dadurch sehr fröhlich erscheinen. Auch der Kontrast bietet insgesamt gute Werte. Allenfalls eine ganz leichte Tendenz zur Steilheit in einigen Szenen lässt sich feststellen.

Das Bildrauschen verhält sich stellenweise recht unauffällig. Im Grunde ist es nämlich in vielen Szenen einiger Episoden überhaupt nicht präsent, was letztlich dazu führt, dass das Bild noch einen recht ansprechenden Eindruck hinterlässt. Immer wieder gibt es jedoch kurze Sequenzen, in denen man Hintergrundrauschen sichtbar wahrnehmen kann. Von Episode zu Episode ist die Anzahl der Szenen, die Hintergrundrauschen aufweisen, unterschiedlich.

Es hat auch irgendwie den Anschein, als würden die Episoden ab DVD 2 leicht schlechter aussehen als noch auf der ersten DVD - eventuell liegt dies daran, dass sich dort eine Episode pro DVD mehr auf den Scheiben befindet.

     
Wertung:
   (ausreichend - befriedigend)
   
Tontest:

Beim Ton bietet sich uns mehr oder weniger eine Art Trauerspiel. Bei der Titelmelodie werden die Schwächen des Tons recht deutlich. Zwar gibt es sehr wohl eine Stereo-Front, diese wirkt aber nicht wirklich sonderlich ansprechend abgemischt. Wirklich weiträumig kommt der Ton auch nicht immer herüber. Die Unterstützung durch die Rücklautsprecher hält sich in Grenzen. Im Grunde kommen nur Teile des Scores ab und an über die Surroundkanäle. Ansonsten fällt die räumliche Wiedergabe des Tons allenfalls mangelhaft bis ausreichend aus. Oftmals kommt der Ton über die Front nicht hinaus, sondern klingt äußerst frontlastig.

   
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Mit Ruhm bekleckert sich Sony Pictures mit dieser Collection nicht. Zwar kann der halbwegs schicke Digipak in Ansätzen über den nicht gänzlich tollen Inhalt hinweg täuschen, insgesamt bleibt das DVD-Set aber eine recht schale Angelegenheit. Komplett fehlendes Bonusmaterial, nur leidlich befriedigender Ton und ein Bild mit einem für den deutschen Markt nicht zufrieden stellenden Format - so macht man sich keine Freunde.

Übrigens wird die Box bereits im europäischen Ausland mit deutschem Ton verkauft - und das zu Preisen, die deutlich unter jenen der deutschen Box liegen, die erst Anfang Juli auf den Markt kommt. Wieso der deutsche Markt nicht zeitgleich bedient wird, wissen wohl nur die Kollegen bei Sony Pictures, die sich so aber unter Umständen selbst das Geschäft kaputt machen.

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Cold Creek Manor

(RC 2 )
 

Dawson´s Creek - Season 6

(RC 2 )
 

Dawson´s Creek - Season Three

(RC 2 )
 

Dawson´s Creek Season Two

(RC 2 )
 

Mean Creek

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de