Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  105 Leser online

 
     

Frankenstein Junior

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 20.02.2001
Verleihfenster: Nein
   
Deutscher Titel: Frankenstein Junior
Originaltitel: Young Frankenstein
Land / Jahr: USA 1974
   
Regie:  Mel Brooks
Darsteller:  Gene Wilder , Marty Feldman , Peter Boyle , Madeline Kahn , Cloris Leachman , Teri Garr , Kenneth Mars , Gene Hackman , Richard Haydn
       
Bildformat: 16:9 1,85:1 (anamorph)
Tonformat: Englisch Dolby Surround, Deutsch und Spanisch Mono
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch und Spanisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Ja (Programmheft)
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 28 Kapitel
Laufzeit: 101 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Dieses Mal versucht sich Frankensteins Enkel, ein junger Gehirnchirurg an einer amerikanischen Universität, an der Erschaffung eines Monsters. Als er nach Transsylvanien zurückgerufen wird, weigert er sich zunächst, das Erbe seines Großvaters anzutreten. Doch dann wird er von der selben Begeisterung erfasst, die einst seinen Großvater zu Experimenten drängte.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Fox zeigt sich bei dieser DVD sehr spendabel. Es gibt eine 36 minütige Filmdokumentation, mit jeder Menge Interviews, einen deutsch untertitelten Audio Kommentar von Mel Brooks, jede Menge Trailer, einige Filmpannen und 7 bisher unveröffentlichte Szenen. Wem das noch nicht genug ist, für den gibt es außerdem TV-Spots, einige Produktionsbilder, sowie einige Interviews.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Das Menüdesign ist ebenso wie der Film schwarzweiß und optisch nur Durchschnitt. Richtig überzeugen kann nur die sehr einfache Bedienung und die gute Übersicht.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Der in schwarzweiß gedrehte Frankenstein Abklatsch, macht optisch eine nur durchschnittliche Figur. Durch den Einsatz eines Rauschfilters wirkt das Bild zwar über weite Strecken hinweg sehr sauber, zeigt aber auch störende Schlieren, bzw. Mattscheibeneffekte. Besonders bei flächigen Gegenständen tritt dieser hässliche Nebeneffekt kontinuierlich auf. Die Schärfewerte sind aber relativ gut und lassen sich nicht vom Rauschfilter beeinträchtigen. Etwas besser hätte aber das Kontrastverhältnis seien dürfen, stellenweise vermisst man nämlich etwas an Schwarzwert. Dropouts und sonstige Verunreinigungen, sind nur selten zu sehen, Kompressionsartefakte hingegen überhaupt nicht.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Die deutsche Tonspur liegt nur in Mono vor und klingt dementsprechend ziemlich flach. Die Anlage kann also bei dieser DVD getrost ausgeschaltet bleiben, den hierfür reicht eindeutig der herkömmliche Fernsehton, denn außer den gut verständlichen Dialogen, brauchen die TV-Lautsprecher nichts weltbewegendes wiedergeben. Wer allerdings die englische Fassung vorzieht, der bekommt wenigstens einen mäßigen Dolby Surroundton geboten. Dieser entpuppt sich aber als weniger gelungen, denn die Dialoge kommen praktisch aus allen Lautsprechern. Bei geringer Lautstärke wird das zwar kaum auffallen, wer aber etwas mehr Saft gibt, wird sich schnell wie im inneren einer Dose fühlen. Dynamik, oder ähnliches bietet der englische Ton übrigens nicht.

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

Für Fans eine tolle DVD, die durch das reichhaltige Extramaterial sehr empfehlenswert ist.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Frankenstein

(RC 2 )
 

Frankenstein Junior

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de