Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  114 Leser online

 
     

Chuck Berry - Hail! Hail! Rock ´n´ Roll

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 08.06.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 02.03.2007
   
Deutscher Titel: Chuck Berry Hail! Hail! Rock ´n´ Roll
Originaltitel: Chuck Berry Hail! Hail! Rock ´n´ Roll
Land / Jahr: USA 1987
Genre: Musikfilm
   
Regie:  Taylor Hackford
Darsteller:  Chuck Berry , Eric Clapton , Robert Cray , Bo Diddley , Don Everly , Phil Everly , Etta James , John Lennon , Julian Lennon , Jerry Lee Lewis , Little Richard , Roy Orbison , Keith Richards
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Portugisisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: sechsseitiges Booklet
Verpackung: Amaray Box mit Pappschuber (mit doppeltem DVD Einleger)
Kapitel: 34
Laufzeit: 120 Minuten
TV Norm: NTSC
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Layerwechsel bei: 54:58
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Warner Music Vision
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Auf der ersten DVD finden wir den Kino-Trailer zu dieser Dokumentation vor, das restliche Bonusmaterial wurde glücklicherweise auf die zweite DVD ausgelagert.

Und hier kommen wir zunächst an den insgesamt rund eine Stunde langen Rehearsals nicht vorbei. Sie sind eine Art Deleted Scenes von einigen Musikaufnahmen, die es nicht in die eigentliche Dokumentation schafften. Das ganze Paket entspricht einer weiteren kleinen Dokumentation, da Hackford selbst immer wieder seine Kommentare und Einleitungen zu den Szenen abgibt und auch andere Beteiligte zu Wort kommen. Besonders hervorheben müssen wir allerdings die Jam-Session gleich zu Beginn, welche mit einem Mulit-Angle Feature ausgestattet ist.

"The Reluctant Movie Star" ist dann noch mal rund 70 Minuten lang und stellt ein Making Of dar, zeigt allerdings mehr einen etwas anderen Einblick in das Arbeiten mit Chuck Berry. So erzählen hier die Beteiligten alle ihre kleinen Geschichten, die nicht nur ein positives Licht auf Mr. Berry werfen.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Das ganze Paket kommt im glänzenden Schuber daher, welcher ein wenig eng gefasst ist, was allerdings nach ein paar Entnahmen nicht mehr weiter dramatisch ist. Dramatischer, vielmehr etwas traurig, ist hingegen, dass das Menü nach einem kurzen Intro in ein fast Stillframe-ähnliches Verhalten ohne musikalische Untermalung verfällt. Die Untermenüs hingegen sind wieder animiert und mit Musik unterlegt, irgendwie widersprüchlich. Das Design des Menüs selbst ist wieder, wie so oft bei Warner Vision, relativ einfach gehalten. So wundert es uns auch nicht weiter, dass das Menü der Bonus-DVD nahezu identisch wirkt.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Über weite Strecken können wir das Bildmaster mit gutem Gewissen als sehr gut in Schuss bezeichnen, lediglich an manchen Stellen können wir Defekte im Bild erkennen, Verunreinigungen können wir hingegen fast gar nicht ausmachen. Die Farbgebung wirkt zuweilen ein wenig blass, was auch an dem recht mittelmäßigen Kontrast liegen könnte, welcher das Bild oft etwas flach wirken lässt.

Probleme hat das Bild oft mit einer gewissen Unschärfe, vor allen bei den Bühnenaufnahmen kommt diese zum Tragen. Die Interviews sind meistens recht scharf, allerdings fehlt es auch hier häufig an der Details. Im Hintergrund finden wir öfters Rauschen vor, welches häufig wie Farbrauschen wirkt. Die Kompression arbeitet im großen und ganzen recht gut und kommt auch mit den Bühnenaufnahmen relativ gut klar, nur selten kommt es zu unliebsamen Flächenbildungen und Nachzieheffekten. Insgesamt hat das Bild einen stark dokumentarischen Look, welcher durch die Intervieweinwürfe ein wenig gebrochen wird, welche allerdings teilweise unter starken Qualitätsschwankungen leiden.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Der Hauptfilm selber liegt neben Stereo auch in Dolby Digital und DTS vor. Allerdings bezweifeln wir, dass DTS hier wirklich von Nöten gewesen wäre. Dies erklärt sich zum einen durch die umfangreichen Interviewparts in der Doku, in denen lediglich der Center angesprochen wird. Allerdings auch dadurch, dass die musikalischen Einlagen sich ebenfalls hauptsächlich auf die Front beziehen. Zwar ist der Rear-Bereich nicht ausgestorben, doch beschäftigt dieser sich hauptsächlich mit Applaus und Hall. Dies ist allerdings nicht verwunderlich bei einer Dokumentation aus dem Jahre 1987, welche auch noch in Stereo aufgezeichnet wurde. Sogar der Unterschied zu Dolby Digital ist sehr marginal, selbst die Lautstärken weisen kaum Differenzen auf. Zwar ist die Stereo-Spur der Originalmix, jedoch klingen die Surroundvarianten qualitativ hochwertiger, wobei DTS doch noch ein kurzes Stück die Nase vorn hat, was an der Datenrate liegen mag, welche bei DTS eindeutig die höchste ist.

Klar kann die "Chuck Berry Doku" nicht mit aktuellen Produktionen mithalten, jedoch können wir mit diesem recht guten Upmix noch ganz zufrieden sein, abgesehen von manchen Störungen, die allerdings auch auf der Stereo-Spur schon vorhanden sind, dort allerdings nicht so stark auffallen.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Chuck Berry ist eine Legende, nicht nur in den USA hat er mit seinem Rock ´n´ Roll Millionen begeistert. Doch während in den USA diese Dokumentation seit Mitte letzten Jahres auf dem Markt ist, mussten wir in Europa noch gut neun Monate warten. Und während der Käufer in Übersee zwischen einem Set bestehend aus zwei oder vier DVDs wählen kann, bekommen wir im alten Europa lediglich die Zweier Edition geboten. Doch auch diese bietet genug Stoff für einen "Chuck Berry Info Abend". Die harten Fans und Codefree-Player Besitzer sollten allerdings darüber nachdenken, ob sie nicht zu dem 4-Disc Set greifen wollen, welches bereits schon für rund 40 EUR incl. Versand käuflich zu erwerben ist.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Camp Rock

(RC 2 )
 

Chuck und Larry - Wie Feuer und Flamme

(RC 0 )
 

Crocodile 2

(RC 2 )
 

Detroit Rock City

(RC 2 )
 

Die Flintstones in Viva Rock Vegas

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de