Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  112 Leser online

 
     

Den einen oder keinen

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 05.12.2000
Verleihfenster: Ja
Im Handel ab: 06.03.2001
   
Deutscher Titel: Den einen oder keinen
Originaltitel: Down to you
Land / Jahr: USA 2000
   
Regie:  Kris Isacsson
Darsteller:  Freddie Prinze jr. , Julia Stiles , Selma Blair , Shawn Hatosy , Zak Orth , Ashton Kutcher , Rosario Dawson , Henry Winkler , Lucie Arnaz
       
Bildformat: 16:9 1,85:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch und Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch (optional)
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Ja (Chapterliste und Hintergrundinfos)
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 17 Kapitel
Laufzeit: 88 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Ein kurzer Blick in ihre Augen genügt, und Al (Freddie Prinze Jr.) hat es zum ersten Mal in seinem Leben so richtig erwischt: Hals über Kopf verliebt er sich in die hübsche, intelligente und witzige Imogen (Julia Stiles). Beide sind unzertrennlich. Doch je näher die beiden sich kommen, um so größer werden auch die leisen Zweifel: Kann die erste große Liebe wirklich ein Leben lang halten? Als Imogen für einige Zeit nach Frankreich fährt, folgen dem monatelangen Glücksrausch langsam aber sicher die ersten Anzeichen von Ernüchterung. Nach ihrer Rückkehr dringt Realität in den bisher makellosen Traum. Angst vor Schwangerschaft und zu früher Bindung lässt sie nachdenklicher und ernster werden, während Al die Veränderung nicht versteht und sich vernachlässigt fühlt. Auf einer Party kommt es zum Krach, und die beiden trennen sich. Doch Al kann Imogen einfach nicht vergessen ...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Kinowelt bietet neben dem Hauptfilm einige interessante Zusatzfeatures. Da wären insgesamt 9 Trailer, ein Musikvideo inkl. Making of, Starinfos mit Biografien und Interviews und ein Blick hinter die Kulissen, den man wahlweise als Clip oder in unbearbeiteter Form sehen kann. Im mehrseitigen Booklet finden sich darüber hinaus noch einige weitere Infos zum Film.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Das Menü ist mit viel Liebe zum Detail verwirklicht worden. Besonders die aufwendigen Animationen und die tollen Menüaufbauten, können sich sehen lassen. Aber auch die sehr einfache Handhabung und die übersichtlich Gestaltung geben Pluspunkte. Unterm Strich kann ich hier bedenkenlos die Bestnote vergeben.

     
 
Wertung:
  (sehr gut)
     
Bildtest:

Abgesehen von einem stellenweise leichtsichtbaren Mattscheibeneffekt, der durch den Einsatz eines Rauschfilters verursacht wird, kann man dem Bild keine weiteren Mängel nachweisen. Die Farben wirken sehr kräftig, der Kontrast ist durchgehend harmonisch und ausgeglichen und auch die Schärfe ist trotz Rauschfilter sehr angenehm. Kompressionsartefakte gibt keine, was auf ein sehr sorgfältiges Mastering zurückzuführen ist. Für den genannten Mangel, gibt es einen halben Punktabzug, auch wenn dieser nur sehr leicht in einigen flächigen Hintergründen zu sehen ist.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Das es bei diesem Film nicht um eine Alieninvasion a la "Independence Day" geht, sollte man kein Surroundfeuerwerk erwarten. Die DVD bietet dennoch ein sehr räumliches und ausgeglichenes Klangbild mit einer ordentlichen Dynamik und einer verständlichen Sprachwiedergabe. Filmbedingt ein mehr als ausreichender Sound.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Insgesamt eine tolle DVD, die in allen Kriterien gute Ergebnisse erzielt hat.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Bild und Ton sind nahezu einwandfrei, die Ausstattung ist zwar nicht bombastisch aber durchaus interessant. Erfreulich muß nochmal erwähnt werden, daß der Kinowelt-Trailer vor dem Menü endlich übersprungen werden kann (ich kann ihn nämlich inzwischen nicht mehr sehen!) und die Untertitel bei der Originalsprache optional sind.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 4/5 lesen>>

 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de