Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  120 Leser online

 
     

Der gebuchte Mann

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 11.03.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 7.3.2002
   
Deutscher Titel: Der gebuchte Mann
Originaltitel: Picture Perfect
Land / Jahr: USA 1997
   
Regie:  Glenn Gordon Caron
Darsteller:  Jennifer Aniston , Kevin Beacon , Jay Mohr , Olympia Dukakis , Illeana Douglas , Kevin Dunn
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: nein
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 22
Laufzeit: 98 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Kate (Jennifer Aniston), alleinstehend, clever und ehrgeizig, möchte in ihrer Werbeagentur ganz nach oben. Doch die Aussichten auf eine Beförderung sind denkbar schlecht, denn Ihr Chef hält Singles für verantwortungslos und wechselhaft. Selbst privat läuft es nicht so wie es soll, denn sie hat sich ausgerechnet in den Agentur-Romeo verliebt, der sich grundsätzlich nur für vergebene Frauen interessiert. Für Kate gibt es nur einen Ausweg aus diesem Dilemma – ein Verlobter muss her. Mangels Bewerbern bucht sie kurzerhand ihren flüchtigen Bekannten Nick, der den zukünftigen Ehemann spielen soll. Der Plan geht auf und alles läuft plötzlich perfekt. Als Nick jedoch während eines geschäftlichen Dinners unerwartet aus seiner Rolle fällt, ist das Chaos vorprogrammiert...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Wie bei FOX Back-Catalogue-Titeln üblich befindet sich lediglich der Kinotrailer als Bonusmaterial auf der DVD. Diese Politik erfreut uns zwar nicht, ändern können wir daran anscheinend aber nichts – deshalb wie üblich unsere niedrige Ausstattungsnote...

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Menü ist leider recht einfach ausgefallen, Animation ist überhaupt nicht vorhanden – auch nicht in der Kapitelanwahl. Zumindest ist das Standbildmenü anamorph abgetastet worden.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Bildtechnisch kann die DVD im Großen und Ganzen gefallen, wenngleich das stellenweise sehr ausgeprägte Hintergrundrauschen den Filmspaß doch ein wenig trübt.
Auch die Bildschärfe ist ein wenig zu weich ausgefallen, weshalb das Bild generell ein wenig verschwommen wirkt. Man hat aber schon schlimmeres gesehen.
Ganz am Anfang – als der 20th Century Fox-Vorspann läuft – fallen einige Kratzer und Verschmutzungen auf – zum Glück sind diese Defekte im weiteren Verlauf des Filmes nicht mehr festzustellen.
Vom Kontrast lässt sich nichts negatives sagen – er ist durchweg sehr gut gelungen und wartet mit einem perfekten Schwarzwert auf.
Außerdem erfreut der Film mit natürlichen Farben, was ihm dann letztendlich doch die zu gut tendierende Benotung einbringt.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Obwohl auch diese Komödie mit einem 5.1-Track daherkommt, sollte man keineswegs mit der Erwartung an die DVD herangehen, dass man einen ausgeprägten 5.1-Ton bekommt.
Die Surroundkanäle werden nur bei Musikstücken bedient, ansonsten herrscht „von hinten“ Stille. Das macht aber gar nichts, denn insgesamt macht der Ton einen angenehmen Eindruck. Die Stimmen kommen direkt aus dem Center, der Basskanal meldet sich, wenn es nötig ist und hin und wieder erzeugen wenige Hintergrundgeräusche zumindest im Ansatz das Gefühl von Räumlichkeit.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Technisch recht zufriedenstellend, kann man die DVD unbeschwert kaufen, wenn einem ein Film mit leicht abgenudelter Story nicht stört. Extras gibt es praktisch keine, was schade ist, da die Gesamtnote sicherlich noch ein Stückchen besser hätte ausfallen können.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Bis zum letzten Mann

(RC 2 )
 

Boogeyman

(RC 2 )
 

Der letzte Mann

(RC 2 )
 

Der Mann ihrer Träume

(RC 2 )
 

Der Mann in der eisernen Maske

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de