Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  118 Leser online

 
     

Ritter aus Leidenschaft

He will rock you

  

Getestet von Guido Wagner

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 28.08.2002
Im Handel ab: 05.03.2002
   
Deutscher Titel: Ritter aus Leidenschaft
Originaltitel: A Knight´s Tale
Land / Jahr: USA 2001
   
Regie:  Brian Helgeland
Darsteller:  Heath Ledger , Rufus Sewell , Mark Addy , Shannyn Sossamon , Paul Bettany
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Englisch, Deutsch, Türkisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex und Infos
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 28
Laufzeit: 127 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Columbia Tristar Home Entertainment
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Bereits als kleiner Junge träumte William (Heath Ledger) davon, eines Tages mal ein adeliger Ritter zu werden, um auf großen Turnieren kämpfen zu können. Überraschend stirbt ein Ritter vor so einem Turnier und William ergreift die Chance. Unterstützt von seinen Freunden reitet William nun von Turnier zu Turnier, um als Sieger hervorzugehen. Er nennt sich "Sir Ulrich von Lichtenstein". Die Massen jubeln ihm zu und selbst die Edeldame Jocelyn (Shannyn Sossamon) ist dem geheimnisvollem Newcomer zugetan. Nur dem hinterlistigen Count Adhemar (Rufus Sewell) gefallen die Erfolge Williams nicht...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Ein nettes Paket hat Columbia hier geschnürt. Als erstes steht ein Audiokommentar von Regisseur Helgeland und Darsteller Bettany zur Wahl. In ihm erfährt man allerlei mehr oder weniger interessante Infos zu den Dreharbeiten. Man merkt, dass die beiden das Ganze nicht allzu ernst nehmen und so wird der Kommentar sehr unterhaltend. Überhaupt kommt die Atmosphäre der Dreharbeiten auch bei den anderen Extras recht gut rüber. Es gibt viel zu schmunzeln, denn scheinbar hat die Crew bei den Arbeiten einiges an Spaß gehabt.
Neben dem Kommentar gibt es auch einen Blick hinter die Kulissen, entfallene Szenen, Filmographien, den deutschen Trailer, ein Making of und ein Musikvideo. Sämtliche Extras, bis auf den Trailer, sind in englischer Sprache, doch hat man die Möglichkeit immer deutsche Untertitel einzublenden. Teilweise können sogar die Extras mit Audiokommentar vom Regisseur versehen werden. Das einzige was wir vermisst haben war eine Funktion mit der die einzelnen Kurzfilme der "zusätzlichen Filminfos" an einem Stück anzuschauen sind. Dann bräuchte man nicht immer über das Menü zu navigieren, was schon etwas nervt.
Abgerundet wird das Ganze durch einen kleinen CD-ROM Part, der aus einem Bildschirmschoner und einem Weblink besteht.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Das Design des Menüs ist gelungen und gibt ein in sich geschlossenes Bild. Der Hauptscreen ist animiert, ebenso wie die Seitenwechsel, und mit Musik unterlegt. Leider haben die Untermenüs keine Animationen und verfügen nur über Musik (Ausnahme ist der Szenenwahlscreen, der keinen Ton hat). Die Navigation fällt leicht, da alles logisch strukturiert ist. Neben den fehlenden Animationen der Untermenüs ist das größte Manko allerdings, wie oben erwähnt, die Rubrik "Zusätzliche Filminfos".

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Wie bei einem Film dieses Jahrgangs nicht anders zu erwarten macht das Bild einen guten Eindruck. Vor allem die Farben sind sehr gut und wirken ausgesprochen natürlich. Nur in Szenen mit sehr vielen Details macht das Bild manchmal einen etwas verwaschenen Eindruck. Aber davon abgesehen zeigt das Bild keine größeren Schwächen.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Der Untertitel des Film (He will rock you) deutet es schon an, hier wird gerockt. Anders kann man es nicht ausdrücken. Wenn die Ritter im Turnier aufeinanderprallen kracht und donnert es das einem das Herz aufgeht. Wegen solchen Filmen legt man sich eine Surroundanlage zu. Das der Film auch noch mit Rockmusik unterlegt ist tut ein Übriges. Aber trotz aller Kracher schafft der Film es auch die feinen Töne sauber rüberzubringen. Vor allem die hinteren Effektlautsprecher tragen ständig etwas zur Geräuschkulisse bei, sei es dezentes Zirpen von Grillen oder das grölende Publikum der Arena.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Dieses Ritterspektakel mit viel Humor hat Columbia gut umgesetzt. Sieht man von der teilweise nicht so berauschenden Bildschärfe ab gibt es kaum etwas zu bemängeln. Vor allem der Sound kann vollends überzeugen. Wer allerdings den Film in einer ordentlichen Lautstärke geniessen will, sollte vorher mit seinen Nachbarn sprechen.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

10 Dinge die ich an Dir hasse

(RC 2 )
 

2 Singles in L.A.

(RC 2 )
 

Alle sagen: I love you

(RC 2 )
 

Camp Rock

(RC 2 )
 

Catch Me If You Can

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de