Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  114 Leser online

 
     

Spider-Man - Das letzte Gefecht des Bösen

Das letzte Gefecht des Bösen

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 27.05.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 06.06.2002
   
Deutscher Titel: Spider-Man - Das letzte Gefecht des Bösen
Originaltitel: Spider-Man - The Ultimate Villain Showdown
Land / Jahr: USA
   
Regie:  John Semper
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Englisch (Dolby Digital 2.0)
Spanisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Holländisch, Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 16
Laufzeit: 79 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Als Teenager wurde Peter Parker von einer radioaktiv verseuchten Spinne gebissen. Seitdem kann er Wände hochklettern und sich an einer Zimmerdecke festhalten. Von nun an macht er es sich als Spiderman zur Aufgabe, seine ärgsten Feinde davon abzuhalten, die Welt in ihre Gewalt zu bringen.

Das Duell der Mächte des Lichts gegen die der Dunkelheit befindet sich auf einem Höhepunkt, als Spiderman auf der Jagd nach Doktor Octopus unfreiwillig auf eine "REISE IN DIE VERGANGENHEIT" geschickt wird und in tödliche Gefahr gerät. In "TAINA GEGEN OCTOPUS" gelingt es dem Doktor beinahe, Spiderman zur Marionette seines Willens zu machen - allerdings hat er die Rechnung ohne die mutige Taina gemacht. Richtig brenzlig wird es, als "DER JUNGE ROBERT" von brutalen Verbrechern gejagt wird. Als dann auch noch "DER GRÜNE GNOM" alias Norman Osborn einen gewaltigen Rachefeldzug gegen all seine Rivalen startet, muss sich Spiderman in einem Gefecht auf Leben und Tod dem Bösen stellen.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Als einziges Extra bekommt man eine weitere Folge aus der Spiderman-Serie präsentiert. Diese heißt „Ein würdiger Nachfolger“ und kann ungefähr mit der gleichen Bild- und Tonqualität aufwarten, wie der eigentliche Film, der aus vier Einzelfolgen besteht. Schade das man nicht mehr Extras inkludiert hat, dies hätte eine weitaus bessere Note zur Folge gehabt.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Das Spiderman-Menü wurde dezent mit Animationen versehen, dazu gehören die Übergänge ebenso wie alle Untermenüs. Passend zum Comic-Style hat man einige Soundeffekte und Musik eingebaut, die den richtigen Spiderman-Flair aufkommen lässt. Leider bietet das Menü kein anamorphes Format, man erkennt aber das Bemühen, ein schickes und vor allem der Thematik passendes Menü entworfen zu haben.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Leider kann die Bildqualität von „Spiderman“ nicht besonders gefallen. Zwar kann sie mit sauberen, kräftigen Farben und insgesamt gutem Kontrast aufwarten, allerdings überwiegen die vielen Mängel, die den guten Eindruck zu Nichte machen. Dazu gehören die nur mittelmäßige Bildschärfe, teils deutlich zu erkennende Treppchenbildungen und gelegentliches Zeilenflimmern. Ab und zu kommt es auch zu Artefaktbildungen, die zusammen mit den anderen Mängeln leider zu einer gerechtfertigten Abwertung in der Note führen. Angesichts des Alters der Serie eine ausreichende Darbietung.

     
Wertung:
   (ausreichend)
   
Tontest:

Alle drei Tonspuren befinden sich in gutem Stereo auf der DVD. Erfreulich ist, dass die verfügbare Stereofront gut ausgenutzt wird und entsprechend gute Effekte zu hören sind. Alle Dialoge sind gut zu verstehen. Aufgrund der beschränkten Möglichkeit des Stereotons kann kein Raumgefühl oder sonstiges entstehen – für Stereo klingen die Tonspuren allerdings gut.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Diese Spiderman-Veröffentlichung rührt wahrscheinlich am baldigen Start des neuen Spider-Man Kinofilms, der von Sam Raimi mit aufwendigen Effekten und rasanten Aufnahmen gedreht wurde. Als Einstimmung auf dieses Kinoerlebnis kann diese DVD allerdings kaum dienen, denn das vorhandene Bildmaterial weist zu viele Mängel auf, im Gegensatz zum Ton, der altersbedingt in Stereoton enthalten ist. Interessante Extras oder Informationen über den Mythos Spiderman sucht man leider vergebens, aber immerhin kann das Menüdesign gefallen. Diese DVD dürfte sich nur für Fans der „Spinne“ lohnen oder für die Liebhaber alter Marvel-Comics.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Das letzte Einhorn

(RC 2 )
 

Der letzte Countdown

(RC 2 )
 

Der letzte Countdown

(RC 2 )
 

Der letzte Kuss

(RC 2 )
 

Der letzte Mann

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de