Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  181 Leser online

 
     

Tödliches Vertrauen

Widescreen Collection

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 09.10.2002
Im Handel ab: 10.08.2002
   
Deutscher Titel: Tödliches Vertrauen
Originaltitel: Domestic Disturbance
Land / Jahr: USA 2001
   
Regie:  Harold Becker
Darsteller:  John Travolta , James Lashly , Rebecca Tilney , Debra Mooney , Vince Vaughn
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Französisch (Dolby Digital 5.1)
Audiokommentar Surround
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Slovenisch, Englisch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 15
Laufzeit: 86 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Paramount Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Frank muss sich nach der Trennung von seiner Frau einem schrecklichen Verdacht stellen: Sein Sohn Danny erzählt ihm, dass Franks Nachfolger, der aalglatte Rick einen heimtückischen Mord begangen haben soll. Wirklich Mord? Oder handelt es sich um eine von Dannys erfundenen Lügengeschichten? Nachdem ein dubioser Freund von Rick auftaucht und mysteriöse Andeutungen macht, will Frank es genau wissen und stellt auf eigene Faust Nachforschungen an. Dabei gerät er in den gefährlichen Sog von Ricks dunkler Vergangenheit. Doch was kann der kleine Bootsbauer Frank gegen den mächtigen und erfolgreichen Rick ausrichten? Es beginnt eine mörderische Jagd nach der Wahrheit, bei der Frank bis zuletzt nicht weiß, wem er vertrauen soll...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Leider hat die DVD zu "Tödliches Vertrauen" nicht viel Extras spendiert bekommen. Zu den Besonderheiten gehören u.a. ein Audiokommentar mit dem Regisseur Harold Becker. Zusätzlich kann man sich noch sechs entfernte Szenen anschauen, auf Wunsch sogar mit Regiekommentar. Ein eher ödes Storyboard und der sporadische Kinotrailer runden die Extraausstattung ab. Da bleibt leider nur ein...

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Zu Beginn sorgt ein animiertes Intro für die passende Stimmung, doch leider ist der gute Ersteindruck schnell gewichen, wenn das eigentliche Hauptmenü erscheint. Dieses ist zwar auch animiert und mit Musik unterlegt, allerdings wirkt das Design etwas zu dunkel und spärlich. Der eigentliche Grund, der zu einer Abwertung führt, ist aber die Tatsache, dass keines der Untermenüs animiert wurde. Wäre dies nicht der Fall gewesen hätte man locker ein "gut" erreichen können. So bekommt man leider nur Mittelmaß geboten.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Paramount hat es geschafft einen ordentlichen Bildtransfer auf DVD zu bringen. Zu Beginn macht dieser sogar einen sehr guten Eindruck, bis dann der weitere Verlauf insgesamt etwas schlechter ausfällt. Die Schärfe ist meist sehr gut, selten fällt das Niveau aber minimal ab. Der Kontrast ist ebenfalls lobenswert, allerdings wirken die Tagszenen etwas zu dunkel, im Gegensatz zu den Nachtszenen, in denen kaum Details verloren gehen. Leider ist auch gelegentlich dezentes Rauschen zu erblicken, dass den Sehgenuß aber nicht weiter stört. Leichte Nachzieher lassen auf den Einsatz eines Rauschfilters deuten, diese sind aber nur sehr selten zu sehen.
Auch die Kompression macht keine Schwierigkeiten, denn rund 7 Mbps Datenrate sorgen für komplette Artefaktfreiheit. Insgesamt kann die Bildqualität gefallen, auch wenn einige dunkle Szenen im Gegensatz zu anderen Szenen etwas schwächeln.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Auch im Tonbereich kann "Tödliches Vertrauen" gefallen. Die Front überwiegt in diesem Film, so ist es erfreulich, dass eine gute Stereo-Front geschaffen wird, die aber auch immer wieder von den Rear-Lautsprechern Unterstützung erhält. Denn gelegentlich auftauchende Surroundeffekte sorgen für ein räumliches Klangbild, so z.B. die vielen Umgebunsgeräusche oder Effekte wie ein Gewitter. Doch auch der Musikscore verteilt sich gut auf die Kulisse, auch wenn dieser etwas zu frontlastig erscheint. Der Subwoofer kommt eher selten zum Einsatz, wenn, dann zur Unterstützung der Musik. Insgesamt ein ordentlicher Ton, der dem Thriller-Genre gerecht wird.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

"Tödliches Vertrauen" hat das Thriller-Genre sicher nicht neu geschrieben, aber trotzdem kann der Film, nicht nur aufgrund der guten Schauspieler gefallen. Ebenso erfreulich, dass die technische Qualität der DVD gut ist, trotzdem wären einige Extras mehr wünschenswert gewesen. Wer aber auf zahlreiche Features verzichten kann und einen typischen Travolta in einem guten Thriller sehen will, der kann getrost zu dieser DVD greifen.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de