Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  115 Leser online

 
     

Snakes on a Plane

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 22.01.2007
Im Handel ab: 12.01.2007
   
Deutscher Titel: Snakes on a Plane
Originaltitel: Snakes on a Plane
Land / Jahr: USA 2006
Genre: Thriller
   
Regie:  David R. Ellis
Darsteller:  Samuel L. Jackson , Julianna Margulies , Rachel Blanchard , Nathan Phillips , Flex Alexander ,
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Kommentar (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 18
Laufzeit: 101 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

FBI Agent Flynn hat eine Mission: er soll einen Augenzeugen von Hawaii nach Los Angeles geleiten damit der Staat einen brutalen Mafiaboss hinter Gitter bringen kann. Doch als das Flugzeug gerade hoch in der Luft ist bahnen sich hunderte von aggressiven Giftschlangen ihren Weg in die Passagierkabine, attackieren alles was ihnen in den Weg kommt und verbreiten ein Chaos voller Angst und Schrecken. Mit Hilfe eines Schlangenexperten in L.A. versucht Flynn die Situation in den Griff zu bekommen um den Zeugen und die Passagiere vor den tödlichen Reptilien zu schützten. Es beginnt ein actionreicher nahezu aussichtsloser Flug ums Überleben.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Gegeizt wurde bei "Snakes on a Plane" anscheinend nicht, denn die DVD bietet ein reichhaltiges Angebot an Extrafeatures. Da wäre eine Kommentarspur, verpatzte Szenen, fünf TV-Spots, drei Trailer zum Film (Dolby 5.1), das Musikvideo zum Titelsong, einschließlich eines "Behind-the-Scene" Berichts, vier Dokumentationen über die Entstehung des Films, dem Hype im Internet sowie einen sehr detaillierten Einblick in die Machart der CGI-Effekte. Wer da noch nicht genug hat, kann sich außerdem an nicht verwendeten, bzw. erweiterten Szenen erfreuen. Alle Extras sind sehr interessant und informativ gestaltet. Die nicht verwendeten Szenen werden bei belieben mit dem Audio Kommentar des Regisseurs begleitet. Selbstverständlich sind alle Beiträge deutsch untertitelt.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Das Hauptmenü, sowie alle Submenüs - abgesehen von der Einstellungsplattform für Sound und Untertitel - sind aufwändig animiert. Musik ist hingegen in allen Ebenen zu hören und das sogar durchweg in 5.1 Surroundsound. Trotz aller Animation ist die Übersicht sehr gut, auch die Bedienung leistet sich keine Schwächen, man findet intuitiv jeden Menüpunkt.

     
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
     
Bildtest:

Wie man es sich bei einem neuen Film wünscht, liegen die Bildwerte allesamt auf gutem Niveau. Der Kontrast ist durchgängig Herr der Lage und lässt selbst in den teilweise schlecht auszuleuchtenden Flugzeugsets keine Details untergehen. Die Farbgebung fällt sehr natürlich aus, Verfremdungen sind nicht sichtbar. Das Rauschverhalten ist überwiegend gut, nur selten zeigen sich auffälligere Muster. Ein dezenter Rauschfilter scheint hier das gröbste - ohne nennenswerte Einflüsse - beseitigt zu haben. Was störend wirkt ist die unsaubere Kompression, bei genauem hinsehen lassen sich immer wieder leichte Artefakte sichten. Auf normalen Bildschirmen ist dies zwar zu vernachlässigen, schaut man sich den Film aber über einen Projektor an, so kommt nicht wirklich Freude auf. Die Bildschärfe geht in Ordnung, leistet allerdings keine Referenzwerte. Größter Wermutstropfen ist die schwache Komprimierung, das sollte einem Major wie Warner eigentlich nicht passieren.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Im Gegensatz zur Bildqualität zieht der gewaltige Soundtrack alle Register. Der Zuhörer wird tonal mitten ins Geschehen versetzt und bekommt ein Feuerwerk an Effekten zu hören, welches den Nervenkitzel des Films noch mal deutlich steigert. Das Rascheln der Schlangen scheint aus allen Ecken der eigenen vier Wände zu kommen, sodass man am liebsten beide Beine einziehen möchte. Der satte Dynamikumfang spielt ebenfalls auf sehr hohem Niveau und drückt dem Subwoofer jede Menge Arbeit auf. Trotz allem sind die Dialoge gut zu verstehen. Die Tontechniker haben mit diesem weiträumigen, effektvollen Surroundtrack alles richtig gemacht.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Hätte man der Bildqualität noch ein wenig mehr Aufmerksamkeit geschenkt, könnte man von einer rundum gelungenen DVD sprechen. So aber bleibt abzuwarten, wie sich die HD-Version, auf welchem Medium auch immer, schlagen wird. Wer den Film liebt, kann aber trotz Schwächen im Bild zuschlagen.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de