Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  111 Leser online

 
     

Star Trek TNG - Season 7

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 08.01.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 27.12.2002
   
Deutscher Titel: Star Trek TNG - Season 7
Originaltitel: Star Trek TNG - Season 7
Land / Jahr: USA 1994
Genre: Science Fiction
   
Regie:  diverse
Darsteller:  Patrick Stewart , Jonathan Frakes , Levar Burton , Michael Dorn , Gates McFadden , Marina Sirtis , Denise Crosby , Brent Spiner , Wil Wheaton
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Englisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 2.0 mono), Italienisch (Dolby Digital 2.0 mono), Spanisch (Dolby Digital 2.0 mono)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Danisch, Französisch, Holländisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: DigiPak
Kapitel: ca. 8 pro Episode
Laufzeit: jeweils ca. 44 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Paramount Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Disc 1: Angriff der Borg (2), Indiskretionen, Das Interface, Der Schachzug (1)
Disc 2: Der Schachzug (2), Traumanalyse, Ort der Finsternis, Kontakte
Disc 3: Die Raumkatastrophe, Soongs Vermächtnis, Parallelen, Das Pegasus Projekt
Disc 4: Die oberste Direktive, Ronin, Beförderungen, Radioaktiv
Disc 5: Der Komet, Der Fall Utopia Planitia, Genesis, Am Ende der Reise
Disc 6: Ritus des Aufsteigens, Boks Vergeltung,eNeue Intelligenz, Die Rückkehr von Ro Laren
Disc 7: Gestern, Heute, Morgen (1), Gestern, Heute, Morgen (2), Extras

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Bei der siebten Season hat Paramount noch einmal richtig Gas gegeben und einen ganzen Batzen an Extras extra für diese DVD-Veröffentlichung produziert. Es handelt sich dabei teilweise um Rückblicke auf die ganze Serie, was sich angesichts des Abschieds aber auch durchaus rechtfertigen lässt.

Der "Missions-Überblick" gibt in knapp einer Viertelstunde den Inhalt einiger Folgen wieder und zeigt den "roten Faden" der Staffel auf.

Der "Captains Tribut" ist eine Anekdotensammlung, die kein geringerer als Captain Picard alias Patrick Stewart zum Besten gibt.

Das "Abteilungsbriefing Produktion" befasst sich im Schwerpunkt mit einzelnen Folgen (u.a."Genesis" und "Parallelen") und erklärt die Details zur Entstehung dieser Episoden.

"Staarfleet Erinnerungen und besondere Momente" ist ein weiterer Beitrag über Anekdoten, hier kommt diesmal sogar Produzent Rick Berman zu Wort.

"The Making Of Gestern, Heute, Morgen" ist ein Blick hinter die Kulissen über die Entstehung der allerletzten Folge von TNG.

Die "Spezial Profile" befassen sich dieses Mal mit den Darstellern John DeLancie ("Q") und Majel Roddenberry ("Lwaxana Troi"). Beide waren ja immer wieder in diversen Episoden zu sehen.

Die "Mode in der Zukunft" zeigt letztlich noch einen Blick hinter die Kulissen bezüglich der Gestaltung der Kostüme. Wer also schon immer einmal ein schickes Kostüm schneidern wollte, der wird hier von Marina Sirtis durch die Archive mit den Kostümen geführt. Auch hier gibt es nicht nur trockene Information, sondern auch wieder nette Anekdoten.

Abgerundet werden die tollen Extras von einem Trailer zur kommenden Attraktion - der DVD-Veröffentlichung von Deep Space Nine!

   
 
Wertung:  
     (sehr gut)
     
Gestaltung:

Bei den Menüs bietet auch die siebte Season ein bekanntes Outfit. Das Menü ist der Oberfläche der Star Trek Bordcomputer (auch unter LCARS bekannt) angelehnt. Hat man sich erst einmal an die recht eigensinnigen Bezeichnungen gewöhnt, kommt man problemlos zurecht. Der Originalitätsfaktor ist sehr hoch und mal wieder zeigt Paramount, wie ein gutes Menü aussehen kann. Besonders gelungen sind die kleinen verspielten Animationen, mit denen man in die einzelnen Untermüns überführt wird.

     
 
Wertung:
  (sehr gut)
     
Bildtest:

Das Bild ist bei der siebten Season auf dem Höhepunkt angelangt. Damit kann dem Bild aber leider auch bei der letzten Box nicht die Qualität bescheinigt werden, die viele Fans sicher gerne gehabt hätten. Rein technisch dürfte das, was die DVDs hergeben, das absolut Machbare darstellen, was aus dem Material noch herausgeholt werden konnte.

Zu den Vorzügen zählt sicher die nun gute Schärfe, die zwar keinen wirklich positiv erschrecken kann, aber dennoch, bedenkt man auch die Wandlung von NTSC nach PAL, immer noch ansprechend gut ausfällt. Auch die Farben und der Kontrast wissen zu gefallen und ergeben ein harmonisches Gesamtbild.

Die recht hohe Kompression und der eingesetzte Rauschfilter berauben des Bild ein wenig seiner Natürlichkeit.

Für eine Produktion, die ihr Dasein ausschließlich in Video-Form in den Archiven fristet, ist das Ergebnis wirklich gelungen.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Wie schon bei Season sechs (die wir aufgrund zeitgleichen Eintreffens mit Season sieben anschließend erst vorstellen) gibt es nun auf bei der deutschen Tonspur einen echten 5.1 Mix. Dieser wurde aufwändig neu hergestellt und nicht einfach aus dem vorhandenen Material aufgeblasen. Für unsere Ohren hört es sich so an, als ob Paramount das Geräusch-Master der englischen Fassung übernommen und auf dieser Grundlage die deutsche Fassung neu erarbeitet hat.

Das Ergebnis klingt schlichtweg umwerfend. Man steht mittendrin im Geschehen auf der Enterprise und wird ständig von dem dezenten unterschwelligen Grummeln begleitet, das man wohl den ganzen Tag auf einem so großen Raumschiff zu hören bekommt.

Die Effekte klingen zwar nicht wie bei auf Hochglanz polierten Actionfilmen, wissen aber ebenfalls zu gefallen. Ganz klar - Season sechs und sieben stehen klar nebeneinander auf dem Treppchen. Nicht ganz oben, aber zumindest für die silberne Medaille.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Die siebte Season ist technisch auf dem Zenith und inhaltlich hört die Serie dort, wo es am schönsten ist auf. Während andere Serien erst zu wahren Quotenopfern werden müssen, haben Rick Berman und seine Crew dort aufgehört, wo der Erfolg von TNG noch ungebrochen war.

Alle sieben Seasons sind nun erhältlich und jeder, der seine Sammlung wirklich komplett haben möchte, sollte sich sputen. Denn nur noch bis Ende Juni gelten die jeder Box beigelegten Spacemiles, mit denen man entweder drei weitere Bonus-DVDs und ein T-Shirt oder einen schicken TNG-Presenter für seine Schmuckstücke erhält.

Season sieben ist die beste Box und letzte Box dieser Serie.

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Der Standpunkt - das denken unsere Redakteure über diesen Film:

Christian Bartsch
 

 

Was soll ich sagen... die in meinen Augen beste Serie der Star Trek Reihe ist nun endlich komplett auf DVD erhältlich. Paramount hat das Unmögliche möglich gemacht und alle Folgen in wunderschönen Boxen auf den Markt gebracht. Die Aufmachung ist einfach toll und die Extras wurden mit sehr viel Liebe zum Detail aufwändig produziert.

 

Wertung:

(sehr gut)

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Star Trek - Der Aufstand

(RC 2 )
 

Star Trek - Der Aufstand

(RC 2 )
 

Star Trek - Der erste Kontakt

(RC 2 )
 

Star Trek - Der Film

(RC 2 )
 

Star Trek - Treffen der Generationen

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de