Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  123 Leser online

 
     

John Rambo - Uncut

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 04.07.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 27.06.2008
   
Deutscher Titel: John Rambo
Originaltitel: Rambo
Land / Jahr: USA 2008
Genre: Action
   
Regie:  Sylvester Stallone
Darsteller:  Sylvester Stallone , Julie Benz , Paul Schulze
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (DTS-HD 5.1 Master Audio), Englisch (DTS-HD 5.1 Master Audio)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Werbezettelchen
Verpackung: Seastone Clone (blau)
Kapitel: 12
Laufzeit: 91 Minuten
TV Norm: 1080p VC-1
FSK: keine FSK Freigabe, sondern Spio/JK Gutachten
Regional Code: Code B
Disk Typ: Blu-ray 25 / Single Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

"John Rambo" führt ein zurückgezogenes Leben im Norden Thailands. An der Grenze des Landes zu Burma wütet allerdings schon seit sechzig Jahren der weltweit längste Bürgerkrieg: der Burmesen - Karen Konflikt. Rambo, der in den Bergen lebt, und seinen Lebensunterhalt mit dem Verkauf selbst gefangener, giftiger Schlangen verdient, hat das Kämpfen jedoch schon lange aufgegeben. Das ändert sich auch nicht als Sanitäter, Rebellen und Flüchtlinge an ihm vorbei durch das vom Krieg zerrüttete Land ziehen.

All dies soll sich aber ändern, als eine Gruppe von Missionaren auftaucht und den "Amerikanischen Fluss-Führer" Rambo bitten, sie den Fluss hinauf zu einem Flüchtlingslager zu führen, da Tretminen die Reise dorthin zu gefährlich macht. Sie wollen den dort lebenden, verfolgten Berg-Stamm Karen mit Medizin, Nahrungsmitteln und Bibeln versorgen. Zögernd willigt Rambo schließlich ein, sie und die anderen Helfer zu führen.

Wochen später erfährt Rambo, dass die Missionare nicht vom Flüchtlingslager zurückgekehrt seien, die Helfer aber lebend gesehen worden sind, eingeschlossen in einem Burmesischen Armee-Camp. Obgleich Rambos Abneigung gegen Gewalt immer noch allgegenwärtig ist, weiß er, dass seine Hilfe notwendig.

Was dann folgt ist der Abstieg in die Hölle auf Erden.

    
Blu-ray-Shorty:
   
Besonderheiten:
 (ungenügend - mangelhaft)
Gestaltung:
 (befriedigend)
Bildtest:
 (gut)
Tontest:
 (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Wie, was? "John Rambo" nur mit einem Shorty abgefrühstückt? Ja - so kann es gehen, wenn man als Publisher aus einem guten internationalen Produkt eine mittelmäßige deutsche Version bastelt.

Mal ehrlich - es ist für Fans einfach eine Frechheit, bei allen deutschen Versionen das hervorragende Bonusmaterial der amerikanischen Auflage (guter und interessanter Audiokommentar von und mit Sly, PiP Modus für den AK samt zusätzlichen Einspielern, mehrere Featuretten, etc.) wegzulassen und lediglich den Trailer sowie ein Making Of zu präsentieren, das diesen Namen nicht verdient. Dabei handelt es sich nämlich um jene Werbepräsentation, die am frühen Sonntag Nachmittag auf drittklassigen Sendern im garantiert sinnfreien Programm für gelangweilte Teenies abgespult wird. Nicht vergessen, die vorliegende Disc darf nur kaufen, wer mindestens 18 Jahre alt ist - und da liegt auch schon die Hürde für das beigepackte Bonusmaterial.

In Sachen Bild und Ton wird ebenfalls, aus der Sicht dessen was geht und verfügbar wäre, nur das Sparprogramm geboten. Da Warner anscheinend wegen des wenigen Bonusmaterials nur eine BD-25 bezahlen wollte, wurde der Film in VC-1 mit einer durchschnittlichen Datenrate zwischen 14-18 MBit codiert. Nur zum Vergleich: Die US-Disc geht hier gerne mal bis auf 35 MBit hoch, was dem teilweise rasiermesserscharfen Bildern mit Grießel-Optik (dank sehr kurzer Shutterzeiten bei der Belichtung der Aufnahme - siehe "Der Soldat James Ryan") gut zu Gesicht steht. Die deutsche Disc muss sich hier geschlagen geben. Zwar liefert sie immer noch eine sehr überzeugende Vorstellung ab, aber es fehlt an der Datenraten, um das Bild organisch wirken zu lassen. Wer im übrigen meint, Warner hätte wenigstens den möglichen Platz gut gefüllt - weit gefehlt. Es sind gerade einmal knapp 19 GB gefüllt.

Beim Ton gibt es die nächste Enttäuschung. Der englische Ton liegt "nur" in 5.1 vor, auf der US-Disc wurde immerhin 7.1 geboten. Immerhin gibt es auch eine deutsche Spur, die der englischen recht nahe kommt. Ärgerlich ist allerdings, dass O-Ton Fans auf englische Untertitel zur englischen Sprachfassung verzichten müssen.

Wer den Film mag (ein wirklich harter Brocken, der aber durchaus als Actioneer Spaß macht), bekommt hier für ca. 30,- Euro (Amazoniens Blechdosen-Edition mit Rubbeltattoo) eine technisch gute Umsetzung. Wer eine sehr gute Umsetzung möchte und auch Extras nicht abgeneigt ist, der bekommt für unter 20,- Euro die Importfassung. Und der liegt obendrauf sogar noch eine DVD mit einer Digital Copy des Films für iPod und iPhone bei.

Allerdings soll ein Lob auch nicht vergessen bleiben: Diesen Titel in Deutschland ungeschnitten anzubieten, ist vorbildlich, wenngleich die BPjM schnell und gnadenlos zuschlagen dürfte. Also schnell zugreifen...

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Mit JOHN RAMBO feiert nach John McClane sowie Rocky Balboa ein weiterer gefeierter Actionheld der 1980er Jahre sein Comeback. John J. Rambo-Darsteller Sylvester Stallone ließ es sich auch nicht nehmen, am Drehbuch mitzuschreiben und sich auf den Regiestuhl zu setzen. Ja, das Drehbuch – das existiert eigentlich gar nicht. Die sehr simple Handlung besteht darin, dass der sich in Thailand[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 08/10 lesen>>

   


 

 

Rambo ist zurück! Härter und brutaler den je und auf dieser BD sogar völlig unszensiert. Die Bildqualität ist gut, der Sound bombastisch, doch die fehlenden Extras sind für jeden Sammler ein Schlag ins Gesicht.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 4/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Black Sheep

(RC 2 )
 

Christine

(RC 2 )
 

Ghosts of Mars

(RC 2 )
 

JFK

(RC 2 )
 

John Q

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de