Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  124 Leser online

 
     

Emergency Room - Staffel 3

Die komplette dritte Staffel

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 16.12.2004
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 10.12.2004
   
Deutscher Titel: E.R. - Emergency Room Staffel 3
Originaltitel: E.R.: The Complete Third Season
Land / Jahr: USA 1997
Genre: Serie
   
Regie:  diverse
Darsteller:  George Clooney , Noah Wyle , Sherry Stringfield , Anthony Edwards , Abraham Benrubi
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo), Englisch (Dolby Digital 2.0 stereo), Spanisch (Dolby Digital 2.0 stereo), Kommentar (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Tschechisch, Hebräisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Türkisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Episondeninfo und Kapitelindex
Verpackung: DigiPak
Kapitel: je 6
Laufzeit: 800 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: 3 x DVD 18 / 2 seitig (zweischichtig) und DVD 5 / Singel Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

In der dritten Staffel der erfolgreichen Krankenhausserie kommt es zum ersten Abschied eines alt eingesessenen Ärztemitglieds. Mark Greene behandelt zwei Opfer einer Schießerei und wird später Opfer einer Schlägerei, die ihm die Augen öffnet. Die Oberschwester Carol Hathaway ist einmal nicht aufmerksam genug und bringt damit ungewollt sämtliche Verträge der Krankenschwestern in Gefahr. Es passiert aber noch viel mehr und so verspricht die dritte Staffel wieder spannende Unterhaltung.

Episode 1: Der widerspenstigen Zähmung
Episode 2: Die Jagd ist eröffnet
Episode 3: Frag nichts, sag nichts
Episode 4: Kein Trost für Dr. Ross
Episode 5: Der eiskalte Atem
Episode 6: Flugangst
Episode 7: Der eigenmächtige Dr. Benton
Episode 8: Abschied
Episode 9: Streng vertraulich
Episode 10: Mitarbeiter X
Episode 11: In den Tod getrieben
Episode 12: Post Mortem
Episode 13: Suspendiert
Episode 14: Ladykiller Dr. Greene
Episode 15: Wer Gewalt sät...
Episode 16: Der Wert des Lebens
Episode 17: Schwarz und weiß
Episode 18: Ein Skalpell zum Frühstück
Episode 19: Calling Dr. Hathaway
Episode 20: Bittere Rache
Episode 21: Wünsch´ dir was
Episode 22: Beruf und Berufung

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Der Umfang der Extras hat sich nicht großartig verändert, sodass der Käufer immer noch einen guten Mix verschiedener Features geboten bekommt, die inhaltlich etwas umfangreicher sein können. Dazu gehören auch dieses Mal wieder zwei Audiokommentare und zwar zu den Episoden "Abschied" und "Ladykiller Dr. Greene". Den ersten Kommentar sprechen der Regisseur Tom Moore und der Cutter Kevin Casey. Der zweite Audiokommentar wird hingegen von mehreren Personen gesprochen und zwar vom Regisseur, vom Drehbuchautor, vom Cutter und von den Darstellern Noah Wyle und Veronica Cartwright.

Wer mit Audiokommentaren weniger anfangen kann, der hat die Möglichkeit, auf andere Extras zurückzugreifen. Leider ist der Umfang der restlichen Features immer noch etwas begrenzt. Bei der dritten Staffel sind zwei neue Dokumentationen enthalten. Eine davon nennt sich "ER - Spezialisten: Flugangst" und befasst sich in rund 17 Minuten mit der dazu gehörigen sechsten Episode. "Die Krankenschwester-Station" ist die zweite Doku und hat eine Laufzeit von ca. 16 Minuten. Dieser Beitrag handelt von der Arbeit der Schwestern und wie die Pflegestation immer wieder Platz für lustige Szenen lässt.

Ein weiteres nettes Extra sind die verpatzten Szenen, die insgesamt eine Laufzeit von elf Minuten haben. Außerdem gibt es noch knapp 19 Minuten an Outtakes, sodass der Zuschauer auch mal sieht, welche Szenen es nicht in die finalen Fassungen schaffen.

Der Umfang hat sich also nicht wirklich verbessert, aber auch nicht verschlechtert. Es ist schön, dass nicht jede Box die gleiche Art von Besonderheiten bietet, sondern jedes Mal auch andere Beiträge, wie zum Beispiel Outtakes, vorhanden sind.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Beim Menüdesign hat sich nichts getan und so passt die Optik wunderbar zu den beiden Vorgängern. Nach einem kurzen Intro gelangt der Zuschauer in das animierte Hauptmenü, das im typischen Grünton erstrahlt. Im Hintergrund laufen stilistisch veränderte Serienausschnitte ab und die ER-Titelmusik sorgt für das passende Flair.

Das DigiPak-Design hat sich an und für sich nicht geändert, nur die Farbe hat Warner gewechselt, sodass den Käufer nun ein schickes, blaues Design erwartet. Wir hoffen nur, dass Warner schon eine sinnvolle Planung gemacht hat, damit "ER" am Ende nicht wie ein durchgewürfelter Farbtopf daherkommt.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

In der dritten Staffel hat sich leider wenig getan und so erstrahlt das Intro immer noch im 4:3-Format und die eigentliche Serie im anamorphen 16:9. Langsam aber sicher nähern wir uns aber der kompletten 16:9-Fassung. Bedenkt man die Tatsache, dass die ersten Staffeln auch nur in 4:3 im TV ausgestrahlt wurden, so ist es sehr löblich, dass für die DVD-Fassung ein anamorpher Transfer angefertigt wurde.

Bei der Schärfe lässt sich keine sichtbare Verbesserung ausmachen, sodass die Serie immer noch recht weich gewaschen und detailarm erscheint. Zwar ist die Gesamtschärfe durchaus zufrieden stellend, aber insgesamt gehört die Schärfe zur typischen TV-Serien-Optik, die sich in Zukunft hoffentlich etwas verbessern wird.

Der Umfang der Beschädigungen hat, wie wir bereits bei der zweiten Staffel festgestellt haben, insgesamt abgenommen und das Rauschniveau hält sich in erträglichen Grenzen. Kontrasttechnisch bekommt der Zuschauer wieder ein teilweise zu helles Bild präsentiert, das insgesamt aber noch gefallen kann. Der Schwarzwert erreicht einen befriedigenden Ton, der sich in weiteren DVD-Boxen hoffentlich noch etwas steigern kann.

In Sachen Kompression fällt uns bei der dritten "Emergency Room"-Box ein Mangel auf, der in zahlreichen Episoden zu erkennen ist. An gewissen Bildteilen (oft ein dunkler Bildbereich) ist eine Art "Pulsieren" der Kompression zu erkennen. Dieses hält sich zwar im Ganzen gesehen in Grenzen, deutet jedoch auf eine nicht sehr saubere bzw. auf eine fehlerhafte Kompression hin. Wir hoffen, dass dieser Fehler in weiteren Boxen nicht mehr vorhanden sein wird.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Tontechnisch hat die Serie in der dritten Staffel immer noch nicht mehr zu bieten als die Vorgängerstaffeln, denn es sind immer noch nur ordentliche 2.0-Stereospuren enthalten, die qualitativ gleich geblieben sind. Das Geschehen begrenzt sich, technisch bedingt, auf die Front und gewinnt meistens dann an Dramatik, wenn die Musik in die Handlung eingreift. Dennoch klingt der Ton okay und die Dialoge sind stets gut zu verstehen.

Besitzer eines PL2(x)-fähigen Receivers sollten auch in der dritten Staffel diesen Modus aktivieren, um einen natürlicheren Klang zu erzeugen. So lockert sich das gesamte Geschehen etwas auf und klingt nicht mehr ganz so beengt wie im eigentlichen Stereoton.

Leider sind uns während des Tests einige Asynchronitäten zwischen Bild und Ton aufgefallen. So gibt es während der gesamten Staffel eine handvoll dieser Asynchronitäten zu beobachten. Der Unterschied zwischen Bild und dem passenden Ton beträgt ca. eine halbe Sekunde und ist meistens nur wenige Augenblicke festzustellen. An einer Stelle lässt sich das an einer zufallenden Tür beobachten, nachdem der passende Ton bereits zu hören war. Offensichtlich war Warner beim Mastering nicht aufmerksam genug und wir hoffen, dass dieser Fehler in Zukunft nicht mehr auftreten wird. Glücklicherweise hält sich dieser Mangel in Grenzen und ist nur wenige Male zu beobachten, sodass man nicht den Spaß am Sehen verliert.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Es ist toll, dass "ER"-Fans nach rund zwei Monaten bereits die Folgestaffel auf DVD kaufen können und wenn Warner diese Veröffentlichungspolitik weiter fährt, so müssen wir nicht ewig auf die komplette Serie warten. Eine Veröffentlichung alle drei Monate wäre ideal, denn wer will schon Ewigkeiten auf die nächsten Episoden warten?

Leider sind kleinere Mängel zu beobachten, die in den ersten beiden Boxen nicht vorzufinden waren. Das ist zum einen die Kompression (Pulsieren) und zum anderen die Asynchronität zwischen Bild und Ton, was sehr ärgerlich ist. Da wir aber leider in einer Zeit angekommen sind, wo mit DVDs sowieso kein großes Geld mehr zu verdienen ist und es den meisten Firmen egal sein dürfte, ob wegen dieser Mängel 100 Boxen weniger verkauft werden, dürfen wir wohl auf keine Neuauflage hoffen. Zum Glück halten sich die Auffälligkeiten in Grenzen und ansonsten erreicht die dritte Staffel wieder die Qualität, die wir bereits bei den Vorgängern vorgefunden haben. Wenn die Fehler das nächste Mal bereinigt werden, freuen wir uns schon auf künftige "ER"-Boxen zu einem fairen Preis.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Emergency Room - Staffel 1

(RC 2 )
 

Emergency Room - Staffel 2

(RC 2 )
 

Emergency Room - Staffel 4

(RC 2 )
 

Emergency Room - Staffel 5

(RC 2 )
 

Emergency Room - Staffel 7

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de