Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  119 Leser online

 
     

Stargate - Director´s Cut

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 03.09.2001
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 08.2001
   
Deutscher Titel: Stargate
Originaltitel: Stargate
Land / Jahr: USA 1994
   
Regie:  Roland Emmerich
Darsteller:  Kurt Russell , James Spader , Viveca Lindfors , Alexis Cruz , Mili Avital , Leon Rippy , John Diehl
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch und Italienisch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital und DTS 5.1, Spanisch Dolby Digital 2.0 Surround
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Holländisch, Norwegisch, Finnisch, Italienisch, Türkisch, Portugiesisch, Dänisch, Schwedisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 32
Laufzeit: 125 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Wissenschaftler finden in der Wüste ein emrkwürdiges Steintor. Als alle Versuche scheitern, das Tor zu entschlüsseln und zu aktivieren, zieht das Militär den Wissenschaftler Daniel Jackson hinzu. Ihm gelingt, was seine Militärkollegen nicht geschafft haben. Das Tor öffnet einen Weg durch den Raum an eine weit entfernte Stelle außerhalb unseres Sonnensystems. Doch der Weg zurück erweist sich als sehr schwierig. Neben der Aktivierung des Tores stehen dem Team noch zwei Probleme im Weg: eine Atombombe und ein mächtiges Wesen, das die Erde zerstören will.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Auch für diese DVD konnte Kinowelt einen Audio-Kommentar von Regisseur und Drehbuchautor an Land ziehen. Zwar handelt es sich nicht um einen eigens produzierten, deutschen Kommentar, aber man soll ja bekanntlich einem geschenkten Emmerich keinen Wunsch abschlagen. Oder so. Zumindest fühlt man sich ein wenig durcheinander, wenn man sich Herrn Emmerichs Englisch eine Weile angehört hat. Na, immerhin versteht man wenigstens, was er sagt. Neben dem Kommentar ist noch ein "Promo Reel" mit dabei, was im Prinzip ein Zusammenschnitt des Films auf 10 Minuten, unterlegt von Musik, ist. Eine Fotogalerie und Trailer runden das Bild ab.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menüdesign ist recht nett und futuristisch. Das macht es auch nicht viel, wenn einen eine der verwendeten Schriftarten stark an "Star Trek - The Next Generation" erinnert. Leider ist die Kapitelauswahl nicht animiert, schade.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Der eigentliche Transfer dieses ersten richtig großen Emmerich Spektakels ist gut gelungen. Sämtliche Außenaufnahmen sind von sehr hoher Qualität, was man von den zugehören und dunklen Innenaufnahmen nicht behaupten kann. Hier wird man immer wieder von Dingen wie kränkelndem Kontrast und dezenter Blockbildung, hervorgerufen durch ein starkes Rauschen, überrascht. Die bildtechnisch schlechtesten Parts stellen die neu eingeschnittenen Szenen da, die offenbar ein Azubi vom Studioboden weg in das Master geklebt hat. Wie auch immer man z.B. auf die Idee gekommen ist, in Sachen Farbkorrektur auch die scharzen Balken oben und unten im Bild mit zu "korrigieren" (was die eigentlich schwarzen Balken z.B. grünlich schimmern läßt), weiß wahrscheinlich niemand. Oder jemand wußte es mal und hat es schnell wieder vergessen, damit niemand auf die Idee kommen könnte, er wäre schuld. Diese DVD darf daher gerne als Anschauungsobjekt dafür herangezogen werden, wie gut das Thema DVD aussehen kann - und wie schlecht.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

"Stargate" ist genau wie "Armageddon" einer der Filme, für die sich die Anschaffung einer 5.1 Anlage lohnt. Ständig kracht, donnert oder wummert es aus den Lautsprechern, so dass es einem Angst und Bange werden kann. Gerade die zum Teil heftigen Bassattacken fordern jeden Subwoofern zum Kampf auf. Neben den netten bidirektionalen Effekten darf aber auch die Musik überzeugen, die ebenfalls kräftig und lautstark aus den Boxen tönt. Wer bei diesem Film leiser dreht, erlebt nur den halben Spaß. Die DTS-Spur, identisch mit dem Klang von Dolby Digital, ist zwar nett gemeint, aber mal wieder unnötig.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Der Directors Cut ergänzt einige neue Szenen, im Prinzip bleibt der Film "Stargate" aber das, was er schon immer war: lautes, buntes und krachendes Hollywoodkino. Gewürzt mit einer kräftigen Prise Patriotismus (Emmerich ist nach Petersen definitv der patriotischste "deutsche" Regisseur) und den üblichen B-Movie einlagen darf man für gute zwei Stunden seinen Verstand aus und die Mikrowelle mit dem Popcorn (Microwave Corn made in USA) einschalten. Leider ist die Bildqualität durch die neu eingefügten Szenen insgesamt gesehen eher mäßig.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

"Stargate" bietet gut 2 Stunden spannende Unterhaltung. Und wer die Filme von Roland Emmerich kennt weiß, daß mehr auch nicht seine Absicht ist. Dieser Mix aus Mythologie und Science Fiction wurde gut Zubereitet und ist mit solider schauspielerischer Leistung sowie netten Special Effects garniert. Mehr braucht«s nicht für einen unterhaltsamen Heimkinoabend. Die technische Umsetzung der Scheibe h[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 08/10 lesen>>

   


 

 

Die wechselhafte Qualität des Bilds ist etwas gewöhnungsbedürftig. Der interessante Audiokommentar in Verbindung mit dem angenehmen Preis macht diese DVD jedoch zu einem guten Kauf.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 4/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Stargate - Director´s Cut

(RC B )
 

Stargate - Ultimate Edition

(RC 1 )
 

Stargate Kommando SG-1

(RC 2 )
 

Stargate Kommando SG-1 (2)

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de