Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  115 Leser online

 
     

In 80 Tagen um die Welt

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 16.05.2001
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 15.11.2000
   
Originaltitel: Around the World in 80 Days
Land / Jahr: USA 1989
   
Regie:  Buzz Kulik
Darsteller:  Pierce Brosnan , Eric Idle , Sir Peter Ustinov , Julia Nixon , Jack Klugman
       
Bildformat: 4:3
Tonformat: Deutsch und Englisch Dolby Digital 2.0 stereo
Untertitel: Deutsch, Englisch, Deutsch und Englisch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex
Verpackung: Super Jewel Case
Kapitel:
Laufzeit: 269 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 18 / 2 seitig (zweischichtig)
Anbieter: e-m-s new media AG
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Gentleman Phileas Fogg wettet, dass ein Mann in 80 Tagen um die Welt reisen kann. Der Trick: Fogg darf nur auf "normalem" Wege reisen und kein Flugzeug benutzen. Dummerweise wird zeitgleich mit Foggs Abreise die Bank von England ausgeraubt und so vermutet die Polizei, Fogg sei der Bankräuber...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Knappe 4 1/2 Stunden Film wollen entsprechend verstaut werden und so hält man bei "In 80 Tagen um die Welt" eine waschechte DVD18 in den Händen. Leider ist hier die Beschriftung entgegengesetzt zu allen anderen Firmen. Sprich: Legt man die DVD mit Seite 1 (Aufdruck) nach oben in den Player, wird Seite 2 abgespielt. Dies ist nicht wirklich ein Problem, ist jedoch einfach entgegen des gängigen Standards gelöst. Nunja. Dafür bietet die zweite Seite dann auch gleich die Extras zum Film. Hier finden sich z.B. Ausschnitte aus von e-m-s vertriebenen Reise-DVDs, die die entsprechenden Station der Reise von Mr. Fogg kurz und knapp wiedergeben. Einen gewissen Eigennutz in Sachen Eigenwerbung kann man e-m-s hier sicher nicht absprechen, ein nettes Gimmick ist diese Dreingabe jedoch auf jeden Fall. Natürlich dürfen Biographien und Filmographien der Darsteller ebensowenig fehlen. Ein schicker DVD ROM Part rundet letztendlich dieses erfreuliche Bild gelungen ab. Hier finden PC User das Spiel "Die total verrückte Rallye" der Mülheimer Softwareschmiede BlueByte ("Die Siedler") sowie Internetlinks zu diversen Webcams entlang der Reiseroute. Soviel nettes Material ist vorbildlich - auch wenn man, zumindest beim PC Game, die direkte Verbindung zum Film etwas weit herholen muß.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Die Designer bei e-m-s haben sich so richtig ins Zeug gelegt und tatsächlich: das Menü schaut wirklich gut aus. Zwar wirkt das Design etwas befremdlich, hat man sich jedoch erst einmal mit der Machart angefreundet, darf fröhlich navigiert werden. Die Kapitelauswahl zeigt einen rotierenden Globus, auf dessen Außenseite animiert die Kapitel vorgeführt werden. Leider ist das gesamte Design etwas unscharf geraten, weshalb die Menüs leider nicht die Höchstwertung erhalten.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Ojeh! Dass "In 80 Tagen um die Welt" eine TV Produktion ist, war ja bereits im Vorfeld klar. Aber: muß das immer so deutlich zu sehen sein? Die Farben wirken etwas verwaschen, der Kontrast ist mager und manchmal vernimmt man in einfarbigen Flächen ein Rauschen, wie es beim Generationsverlust von Videokopien auftritt. Zu allem Übel kommt oben drauf noch ein saftiger Rauschfilter, der dem Bild dann den letzten Ansatz von Schärfe raubt - was sich besonders in der Körnung bemerkbar macht. DVD-gerecht ist das Bild somit nicht, wobei man sich jedoch fragen muß, in welcher Qualität man eine TV-Serie diesen Alters erwarten darf. Schaubar ist das Bild sicherlich, aber selbst mit zwei zugekniffenen Augen ist bewertungstechnisch einfach nicht mehr drin. Dafür ist mit gut 270 Minuten Material immerhin eine Menge drauf.

     
Wertung:
   (mangelhaft - ausreichend)
   
Tontest:

TV-Produktionen kommen zumeist nicht mit speziellen Tonformaten daher und so macht "In 80 Tagen um die Welt" auch keine Ausnahme. Der vorhandene Mix ist stereo und klingt recht annehmbar. Eine große Dynamik oder tolle Effekte sollte man jedoch nicht erwarten, dafür ist der Film einfach nicht gemacht worden. Solide Handarbeit, die klangtechnisch am besten auf dem Zielmedium klingt: dem Fernsehlautsprecher.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Eine umfassend recherchierte DVD-Aufbereitung eines beliebten TV-Mehrteilers, komplett mit englischem Originalton und Untertiteln. Im Bonus-Bereich erfreuen das Spiel und die nett gemeinten Webcam-Links. Eine nette DVD, als DVD18 begehrt, aber bildtechnisch leider sehr mager. Wer die DVD nur auf einem normalen Fernseher schauen möchte, darf ohne Probleme zugreifen. Wer jedoch visuelle Ansprüche stellt, wird recht enttäuscht sein.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Antonias Welt

(RC 2 )
 

Bad Company

(RC 2 )
 

Die fabelhafte Welt der Amélie

(RC 2 )
 

Die Simpsons - In 80 Donuts um die Welt

(RC 2 )
 

Eine total, total verrückte Welt

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de