Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

 
     

Independence Day

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 10.11.2000
Verleihfenster: Nein
Im Handel ab: 16.11.2000
   
Deutscher Titel: Independence Day - ID4
Originaltitel: Independence Day - ID4
Land / Jahr: USA 1996
   
Regie:  Roland Emmerich
Darsteller:  Will Smith , Jeff Goldblum , Bill Pullman , Brent Spiner , Mary McDonnell , Judd Hirsch , Robert Loggia , Randy Quaid , Margaret Colin , Adam Baldwin
       
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Englisch Dolby Digital 5.1, Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsch für Regiekommentar
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: noch nicht bekannt
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 54 (Standard), 57 (Special Edition)
Laufzeit: 139 Minuten (Standard), 148 (Special Edition) Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: 20th Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Als am 2. Juli atmosphärische Störungen die weltweite Satellitenkommunikation behindern, vermuten alle Experten nur ein vorübergehendes Naturschauspiel. Meteoriten scheinen der Auslöser des Problems zu sein. Als am 3. Juli riesige Raumschiffe rund um den Globus auftauchen, senden wir ein Begrüßungskommando zu einem der Schiffe. Die Vermutung der Menschheit, nicht alleine im All zu sein, hat sich bewahrheitet. Voller Spannung erwarten wir den ersten Kontakt. Als der erste Schuss fällt und der Begrüßungshelikopter explodiert, erfüllt sich eine unserer größten Befürchtungen: Sie sind nicht in Frieden gekommen. Der Kampf scheint aussichtslos, als sich alle unsere Waffen als wirkungslos erweisen. Am 4. Juli werden die außerirdischen Streitkräfte alle großen Städte unserer Welt zerstört haben. Wir sollten genau hinsehen, es wird das letzte Mal sein...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

"Independence Day" liegt in zwei Versionen auf der Haupt-DVD vor. Einmal als originalgetreue Kinoversion, und ein zweites Mal als Special Edition mit neun zusätzlichen Minuten an hinzugefügten Szenen. Ein Regiekommentar mit Roland Emmerich ist ebenso dabei, wie ein Kommentar des Spezialisten für visuelle Effekte. Damit kommen wir nun zur zweiten Scheibe. Hier befindet sich zunächst das Ende des Films, wie er ursprünglich geplant war, aber nie gezeigt wurde. An einer Art Terminal befinden sich weitere Extras: ein Apple Computer TV Spot (immerhin retter in "Independence Day" ein Powerbook die Welt), ein Teaser, ein Kinotrailer, zwei TV Spots, ein SuperBowl TV Spot, eine Fotogalerie und ein Geheimknopf. Diesen sollte man aktivieren und den daraufhin erscheinenden Code im Hauptmenü eingeben, woraufhin man das außerirdische Schiff besichtigen und sich sämtliche TV Beiträge ansehen darf, die während des Films auf den diversen eingeschalteten Fernsehgeräten laufen. Durch Auswahl der "speziellen Austellungsstücke" gelangt man zur weiter oben angesprochenen Freakshow, die genauer gesagt das Making-Of zu ID4 sowie die Beiträge "Erschaffung der Realität" und "Die ID4-Invasion" enthält. Zwei dieser Beiträge sind der Kritikpunkt dieser DVD. Die deutsche Synchronisation von "Erschaffung der Realität" ist ein Graus. Die Sprecher klingen wie Schauspielschüler nach der ersten Stunde, die in ein mit 10 Socken überzogenes Mikrofon sprechen. Wäre das wirklich nötig gewesen? Immerhin, wer mag darf hier zur einwandfreien englischen Tonspur wechseln. Das Making-Of ist wiederum ein Rätsel für sich - hier existiert überhaupt keine deutsche Synchro. Lediglich deutsche Untertitel helfen über die vorhandenen Anglizismen hinweg. Eigentlich hätte die DVD mit dieser Menge an Zusatzinfos eine glatte Bestnote verdient, jedoch wäre dies nicht fair gegenüber anderen Anbietern, die den Inhalt ihrer DVDs entsprechend lokalisieren. Wir werten daher von "Sehr gut" auf "Gut" ab.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Die Menüs der DVD halten sich eng an die Filmvorlage. Sie bestehen aus computergenerierten Animationen der Innenansicht des Bunkers unter Area 51. So dürfen auf der BonusDVD u.a. Dr. Okuns BigMäc sowie die Freakshow bestaunt werden. Der Hauptfilm wurde auf einer separaten DVD untergebracht, die neben einem genialen Intro als Hauptmenü das weiße Haus. Hier bewegen sich ständig Personen hinter den Fenstern u.ä. Gerade beim Filmstart sieht die Grafik wirklich bombig aus. Die Menüs beider DVDs wurden mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet. Auch wenn es sich hier "nur" um eine Umsetzung der Menüs der amerikanischen DVD handelt, darf man zufrieden sein: bis auf einen kleinen Patzer wurde alles komplett ins Deutsche übersetzt. Leider wurde die Menüauswahl nicht animiert, was in Anbetracht dieser Megaproduktion wirklich mehr als schade ist. Ansonsten darf man hier eigentlich nur den Hut ziehen und Fox zu einem gelungenen Design beglückwünschen.

     
 
Wertung:
  (sehr gut)
     
Bildtest:

Die anamorphe Abtastung des Originals darf als sehr gelungen bezeichnet werden. Bis auf einen einzigen Ausreißer (direkt am Start von Kapitel 5) der uns konkret aufgefallen ist, weist "Independence Day" keine Artefakte auf. Auch die Schärfe ist vorbildlich und macht das Bild zu einem Erlebnis. Farbe, Kontrast, Rauschen, die ersten beiden sind vorhanden, letzteres nicht. Genauer: Die Farben wirken originalgetreu und überstrahlen nicht, der Kontrast ist gut, ohne helle und dunkle Flächen unansehnlich zu machen und Rauschen ist im Bild so gut wie nicht auszumachen. Selbst Drop-Outs mußten wir mit der Lupe suchen gehen, ohne sie jedoch recht finden zu können. Kurz gesagt treibt dieses Bild jeden enthusiastischen Tester in den Wahnsinn und anderen Anbietern die Tränen in die Augen, denn Kritikpunkte lassen sich keine finden. Ganze 139 Minuten schaute das gesamte Digital-Movie Team mit Argusaugen hin und mußte sich letztendlich, angesichts dieser Glanzleistung von Fox, geschlagen geben. "Independence Day" darf daher ab jetzt in der Referenzklasse mitspielen!

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Surprise, surprise! Obwohl das Menü und alle Vorankündigungen den englischen Ton nur als Surround Fassung offerieren, befindet sich in Wirklichkeit ein 5.1 Mix auf der DVD. Fox ist damit den Wünschen der Anwender entgegen gekommen, die sich ausdrücklich gegen "nur" Surround ausgesprochen hatten. Der zusätzliche Aufwand hat sich gelohnt, denn sowohl die deutsche als auch die englische Fassung klingen wirklich exzellent. Zur Special Edition sei noch angemerkt, daß hier bisweilen dezente Tonsprünge auftreten. Diese passieren immer dann, wenn die neu eingeschnittenen Szenen einsetzen. Die englische Version weist genau die gleichen Sprünge auf, so daß hier davon auszugehen ist, daß aufgrund der kürzeren Hauptversion einfach nicht mehr genug "Fleisch" da war, um z.B. die Musik sauber abzublenden. Für eine nachträglich erzeugte Bonusfassuung auf DVD ist dies jedoch akzeptabel. Die räumliche Abbildung der Effekte ist hervorragend, kurz gesagt eine der besten 5.1 Mischungen, die wir je gehört haben. Center und Frontpartie agieren homogen und lassen keine Wünsche offen. Der LFE Kanal wurde sehr zielgerichtet eingesetzt und dröhnt nicht permanent mit. Lediglich in entsprechenden Szenen kommt der zusätzliche, druckvolle Bass zum Einsatz - und dann mit voller dynamischer Gewalt. Insgesamt wirkt die Dynamik sehr filigran, hier wurde wirklich sehr behutsam gemischt. Dies führt unweigerlich dazu, daß der Film zu später Stunde ausschließlich mit entsprechender Dynamikreduktion der Endstufe bzw. des DVD Players abgespielt werden darf, ansonsten droht wohl ein Besuch der Herren in Grün. Referenzklasse - das freut den Kinofan!

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Unzählige Pakete durfte der deutsche Zoll abfertigen, als "ID4" noch vor wenigen Monaten als RC1 DVD veröffentlicht wurde, die Nutzer des Internetauktionshauses eBay boten Höchstpreise. Jetzt ist es endlich soweit und Fox Home Entertainment bringt den Film hierzulande ebenfalls als Special Edition DVD heraus. Auch wenn man geschmacklich sicherlich über jeden Film und damit auch über "Independence Day" streiten darf, so ist doch eins sicher: technisch gibt es an diesem Paket nichts auszusetzen. Roland Emmerichs Sci-Fi-Blockbuster dürfte eines der Highlights des diesjährigen Weihnachtsfests werden. Wir freuen uns, daß diese Megaproduktion ihren Weg ungekürzt und inklusive aller Features nach Deutschland gefunden hat. Schade ist lediglich, daß die Ausstellungsstücke der zweiten DVD so lieblos bzw. gar nicht (audiomäßig) ins Deutsche übersetzt wurden. Dennoch, wer einen DVD Player hat darf an dieser DVD einfach nicht vorbei gehen...

       
 
Wertung:
  (sehr gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Wer diese DVD nicht sein eigen nennt, der haßt wohl den Film - ansonsten gibts da keine Ausrede! Bild, Ton und Austtattung sind auf höchstem Level und haben Referenzqualität! Gerade für Fox überraschend und so wie es scheint eine 1:1 Ausgabe der "Five Star Deluxe"-Doppel-DVD aus den USA nur eben in deutsch. Meiner Meinung nach DIE DVD des Jahres 2000![...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 10/10 lesen>>

   


 

 

Diese DVD gehört in jedes gut sortierte DVD-Regal. Bild und Ton der Spitzenklasse, kombiniert mit vielen interessanten Extras gewährleisten viele Stunden Unterhaltung vom Feinsten.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 5/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Der Kindergarten Daddy

(RC 2 )
 

Der Tag, an dem die Erde still stand

(RC 2 )
 

Der Tag, an dem die Erde stillstand

(RC B )
 

Green Day - Waiting

(RC 2 )
 

Independence Day

(RC 1 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 9
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de