Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  110 Leser online

 
     

Below

Da unten hört dich niemand schreien

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 22.12.2003
Verleihfenster: 20.08.2003
Im Handel ab: 04.12.2003
   
Deutscher Titel: Below - Da unten hört dich niemand schreien
Originaltitel: Below
Land / Jahr: USA 2002
Genre: Thriller
   
Regie:  David Twohy
Darsteller:  Chuck Ellsworth , Crispin Layfield , Holt McCallany , Bruce Greenwood , Matthew Davis , Jonathan Hartman , Dexter Fletcher
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 18
Laufzeit: 101 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Mit einem brandgefährlichen Auftrag wird ein amerikanisches U-Boot inmitten des Zweiten Weltkriegs hinter feindliche Linien geschickt: Drei Überlebende eines von den Deutschen versenkten britischen Bootes sollen gerettet werden, koste es, was es wolle! Schneller, als es Captain O´Dell lieb ist, heftet sich ein feindlicher Zerstörer ans Heck des U-Bootes und lässt sich nicht mehr abschütteln - allen noch so raffinierten Manövern O´Dells zum Trotz. Doch dann stehen die verzweifelten Seeleute noch vor einem anderen, einem viel schwereren, viel bedrohlicheren Problem, das sich zwar an Bord befindet, aber nicht von dieser Welt stammt...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Extraausstattung des mystischen U-Boot-Thrillers ist leider nicht sehr umfangreich ausgefallen, sodass man sich mit kurzen Beiträgen zufrieden geben muss.

Wer sich gerne Audiokommentare anhört, der darf bei dieser DVD dem Regisseur David Twohy und den Hauptdarstellern lauschen. Das längste Feature ist das Making Of mit dem Namen "Making Of einer Tauchfahrt in die Hölle". Es geht aber leider nur rund 12 Minuten und ist damit recht kurz ausgefallen. Hier äußert sich der Regisseur zu verschiedenen Szenen. Des weiteren stehen drei Deleted Scenes zur Auswahl, die eine Laufzeit von insgesamt gut acht Minuten haben und die man sich auf Wunsch auch vom Regisseur erläutern lassen kann. Ein Trailer rundet die leider nicht ganz zufriedenstellende Ausstattung ab.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Das Menü ist leider nicht besonders spektakulär ausgefallen. Nachdem man sich für eine Menüsprache entschieden hat, startet ein durchaus interessantes und vor allem langes Intro. Leider kommt man danach in ein nicht animiertes, mit fetter Schrift hinterlegtes Menü, das überhaupt nicht mehr gefallen kann. Wirklich keinerlei bewegte Bilder sind zu erkennen und die übergroße Schrift wirkt ebenfalls abstoßend. Hier hätte man sich etwas mehr Mühe geben dürfen.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Erfreulicherweise gibt es am Bild von "Below" wenig zu beanstanden, denn Buena Vista Home Entertainment hat für den U-Boot-Thriller einen nahezu tadellosen Transfer angefertigt, der eine gute Figur macht und nur kleinere Mängel erkennen lässt, die aber kaum störend auffallen.

Schon zu Beginn kann das hohe Schärfeniveau gefallen, das den ganzen Film über feine Bilder zeichnet und "Below" sehr neu wirken lässt. Auch wenn diese Leistung schon lobenswert ist, so hätte die Detailschärfe noch etwas ausgeprägter sein können. Überzeugen kann auch das tolle Kontrastverhalten, das meist gut ausgeleuchtete Bilder präsentiert und nur ab und zu bei hellen Flächen zum leichten Überstrahlen neigt.

Die Farbwiedergabe fällt ebenfalls positiv aus. Zwar spielt der Film überwiegend im Dunkeln, wodurch die Farbpalette sehr eingeschränkt ausfällt, dennoch werden die vorhandenen Töne kräftig wiedergegeben. Ansonsten fällt noch ein leichtes Rauschen auf, das aber sehr dezent ist. Da die Kompression genügend Platz hat, lässt diese auch keine Mängel erkennen.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Tontechnisch weiß der Film ebenfalls zu gefallen, so bietet die U-Boot-Umgebung ja schon genug Möglichkeiten eine düstere Atmosphäre zu schaffen. Das gelingt "Below" auch sehr gut und so wird die 5.1-Kulisse meist sehr gut genutzt, um eben eine passende Stimmung zu schaffen.

Oft kann man aus allen Lautsprechern diverse Unterwassergeräusche hören, sei es Klopfen am U-Boot oder die Fahrtgeräusche eines Schiffes. Dadurch wird eine sehr passende und realistische Kulisse geschaffen, die aber noch mehr zu bieten hat. Neben diesen Umgebungsgeräuschen gibt es in den rund 100 Minuten auch Explosionen und andere Effekte zu hören, die ebenfalls überzeugen. Vor allem bei den Unterwasserexplosionen kann der Subwoofer mächtig Dampf machen.

Dennoch sollte man nicht vergessen, dass es sich um keinen Actionfilm handelt und verhältnismäßig wenige, wirklich aufregende Effekte zu hören sind. Nichtsdestotrotz hat sich "Below" in dieser Kategorie eine fast sehr gute Benotung verdient.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

"Below" ist kein besonders herausragender Film und dementsprechend durchschnittlich fällt auch die DVD aus. Allerdings nur in einer Hinsicht und zwar bei der Extraausstattung. Die Extras sind nicht wirklich umfangreich und interessant, weshalb man die Features schnell durchgeschaut haben wird. Gefallen hingegen kann die überraschend gute technische Umsetzung des mytischen U-Boot-Thrillers. Sowohl das Bild, als auch der Ton spielen in der oberen Liga mit, wodurch die Gesamtnote nocht gerettet werden konnte.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Alien Interceptors

(RC 2 )
 

Blast

(RC 2 )
 

Denn zum Küssen sind sie da

(RC 2 )
 

Dich kriegen wir auch noch !

(RC 2 )
 

Down

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de