Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  114 Leser online

 
     

187 - Eine Tödliche Zahl

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 11.01.2000
   
Deutscher Titel: 187 - Eine Tödliche Zahl
Originaltitel: 187 - One eight seven
Land / Jahr: USA 1997
   
Bildformat: 4:3 Vollbild (1,33:1)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1 (448 Kbps) und DTS 5.1 (1509 Kbps)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Nein
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 11 Kapitel
Laufzeit: 114 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Double Layer
Anbieter: Concorde Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der idealistische Lehrer Trevor Garfield versucht an einer New Yorker Public School, seine Schüler auf das Arbeitsleben vorzubereiten. Doch die Kids haben für Ausbildung nichts übrig und ziehen Waffen ihren Füllfederhaltern vor. Als Garfield einem seiner Schüler die Versetzung verweigert, wird er von diesem niedergestochen. 15 Monate später versucht Trevor in L.A. einen Neubeginn. Doch auch hier ist die Situation im Klassenzimmer keinen Deut besser als im "big apple". Aber der wackere Pauker hat sich verändert - er ist zu einer Zeitbombe geworden...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Trotz das sich auf dieser DVD ein DTS und Dolby Digital Ton in voller Datenrate befindet, bietet die DVD doch noch so manchen Feature. Da wären insgesamt 8 Trailer, darunter "Der 13.Krieger" und "Virus", einige Biographien, die zur Überraschung noch jeweils ein Interview bereithalten. Außerdem gibt es Szenen vom Set zu sehen. Für eine DTS-DVD ist das wirklich eine Menge, zumal Freunde des guten Klangs hier erstmals auf einer deutsche DVD den DTS Trailer sehen können.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menü ist komplett Animiert und bietet in jedem Untermenü ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Sogar die Kapitelwahl überzeugt dank guter strukturierter Übersicht und natürlich durch die bewegten Filmfenster. Das hätten wir bei dieser DVD mit DTS und Dolby Digital Ton nicht gerade erwartet. Kompliment !!

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Das Bild liegt unglücklicherweise nur im "Fernsehgerechten" 4:3 Format vor, also Vollbild ! Das ist vorneweg schon mal ziemlich ärgerlich. Die eigentliche Bildqualität ist zudem auch nicht das Gelbe vom Ei ! Der eingesetzte Rauschfilter verursacht hier leichte Nachzieheffekte und hinterlässt stets einen leichte Schleier im Bild. Das nur leicht verschmutzte Ausgangsmaterial ist aber sehr scharf und bietet einen ordentlichen Kontrastumfang. Auch die Farben wirken recht kräftig, zeigen aber in starken Tönen auch leichte Artefakte. An DTS liegt das aber nicht, die Datenrate ist immer für ein gutes Bild ausreichend gewesen.

     
Wertung:
   (ausreichend - befriedigend)
   
Tontest:

Nach langen Hörtest konnte uns kaum ein Unterschied zwischen DTS und Dolby Digital auffallen. Sogar die Dynamik klingt bei beiden Verfahren sehr spritzig und lebendig, auch die gute Räumlichkeit des Soundtracks und die tollen Surroundeffekte gaben beide gut wieder. Wirklich kann man hier keinen von beiden den Sieg schenken, beide geben den Film das gleiche Klangbild. Zwar ist die Datenrate von DTS mit 1509 Kbps immer noch dreimal mehr als die von Dolby Digital (448 Kbps) klanglich ist dies hier aber nicht nachzuvollziehen. Alles in allem klingen DTS und Dolby Digital sehr ordentlich.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Schade, dass Concorde hier nur eine Vollbildfassung gebracht hat. Freunde der schwarzen Balklen werden hier enttäuscht sein !

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

36 tödliche Rivalen

(RC 2 )
 

Born to Kill - Tödliche Erinnerungen

(RC 2 )
 

Das tödliche Wespennest

(RC 2 )
 

Lifeforce

(RC 2 )
 

Screamers

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de