Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  122 Leser online

 
     

The Day After Tomorrow

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 22.07.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 03.12.2007
   
Deutscher Titel: The Day After Tomorrow
Originaltitel: The Day After Tomorrow
Land / Jahr: USA 2003
Genre: Abenteuer
   
Regie:  Roland Emmerich
Darsteller:  Dennis Quaid , Jake Gyllenhaal , Emmy Rossum , Dash Mihok , Jay O. Sanders , Sela Ward , Austin Nichols , Arjay Smith , Tamlyn Tomita , Sasha Roiz , Ian Holm , Nassim Sharara , Carl Alacchi , Kenneth Welsh , Michael A. Samah
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1 Master Audio), Französisch (DTS 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Holländisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Blu-ray-Case (blau)
Kapitel: 32
Laufzeit: 124 Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-4 AVC
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code B
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Was wäre, wenn wir am Anfang einer neuen Eiszeit stünden? Diese Frage lässt dem Klimaforscher Jack Hall keine Ruhe. Seine Untersuchungen haben nämlich ergeben, dass die globale Erwärmung einen plötzlichen und katastrophalen Umschwung im Klima des Planeten auslösen könnte. Bohrungen im antarktischen Eis beweisen: So etwas geschah schon einmal vor zehntausend Jahren. Daher informiert der Wissenschaftler die zuständigen Stellen über die Möglichkeit eines drohenden neuen Klima-Umschwungs, wenn nicht schnell etwas unternommen wird. Doch seine Warnungen kommen zu spät.

Alles beginnt, als Hall beobachtet, wie ein Eisberg von der Größe Rhode Islands vom antarktischen Schelfeis abbricht. Plötzlich spielen sich rund um den Globus immer gewaltigere Unwetter ab: Grapefruitgroße Hagelkörner prasseln auf Tokio nieder, Wirbelstürme ungeahnter Größe fegen über Hawaii hinweg, Schnee bedeckt Neu-Delhi und Tornados hinterlassen Verwüstungen in Los Angeles.

Ein Anruf seines schottischen Kollegen Professor Rapson bestätigt Jacks schlimmste Befürchtungen: Die verheerenden Unwetter sind Vorboten eines umfassenden Klimawandels. Durch die schmelzenden Polarkappen ist zu viel Süßwasser in die Ozeane geflossen und hat die Meeresströmungen unterbrochen, die das Klima stabilisieren. Die Erderwärmung hat eine neue Eiszeit ausgelöst. Und die manifestiert sich in einem einzigen gigantischen Sturm.

Während Jack das Weiße Haus über die anstehende Katastrophe informiert, sitzt sein 17-jähriger Sohn Sam zusammen mit einigen Freunden wegen eines Schulwettbewerbs in New York fest. Nun muss er mit rapide fallenden Temperaturen und heftigen Überflutungen zurechtkommen. Sam sucht Zuflucht in der öffentlichen Bibliothek von Manhattan und nimmt Kontakt mit seinem Vater auf. Doch der kann nur noch warnen: Bleib unter allen Umständen in geschlossenen Räumen.

Während man fieberhaft beginnt, die Menschen in südlichere Gefilde zu evakuieren, begibt sich Jack auf den Weg nach New York, um Sam zu retten. Doch nicht einmal Jack ist auf das vorbereitet, was passieren wird – ihm, seinem Sohn und dem gesamten Planeten...

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Beim Bonusmaterial fällt auf, das einiges was bei der Special Edition seinerzeit vorhanden war, den Schritt zur Blu-ray nicht geschafft hat. Neben zwei Audiokommentaren. Das Spiel "Kälte Zone" in dem man Fragen beantworten muss, ist zwar ganz nett, jedoch nicht unbedingt etwas für Hintergrundwissenshungrige Filmfans.

Neu ist auch die Inhaltssuche, welche allerdings eher ein überflüssiges Feature ist, hier kann man über eine Schlagwortliste zu bestimmten Stellen im Film springen. An sich eine nette Idee, jedoch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei. Das Feature "Persönliche Szenenauswahl" schlägt in eine ähnliche Kerbe. Während des Films kann man Szenen markieren, um anschließend einfach dahin zurück zu kehren. Wie überflüssig dieses Feature ist, weiß derjenige, der die BD kurz mal entnimmt, dann sind die Szenen verschwunden.

Des Weiteren finden wir dann noch die nicht verwendeten Szenen und jede Menge Trailer. Insgesamt fällt das Bild an dieser Stelle also sehr mau aus. Hintergrundmaterial wie das Making Of haben es leider nicht auf die BD geschafft.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Die BD verfügt lediglich über ein Pop-Up-Menü und läuft somit gleich nach einlegen los. Das Pop-Up-Menü selbst wirkt selbst relativ einfallslos und an einigen Stellen wirkt die Navigation etwas klein und gequetscht. So befinden sich die drei Menüpunkte auf äußerst engem Raum, was zwar den Zweck eines Pop-Ups erfüllt, nämlich den Film sichtbar zu lassen, aber für eine anständige Navigation gerade noch so ausreicht. Dafür hätte ein echtes "Top-Menü" hergemusst, welches wohl der Sparschere zum Opfer fiel. Hinzukommt, dass sich die Navigation im Pop-Up-Menü als relativ kompliziert und weniger Intuitiv gestaltet, als wir es von anderen Blu-rays kennen. So dauert es schon eine ganze Weile, bis man zum Button gelangt, um in das vorherige Menü zurückzukehren.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Beim Bild fällt auf, dass wir immer wieder Rauschen im Hintergrund feststellen können. Auch in hellen Flächen findet sich oftmals ein Rauschen. Dieses kann wiederum nicht dem Filmgrain zugeschrieben werden, da der Vordergrund in der Regel nicht davon betroffen ist. Die Schärfe präsentiert sich im Verlauf des Films immer wieder auf einem wunderbaren Niveau, erreicht aber nur in ruhigen Sequenzen wirkliches Top-Niveau. Es fällt auf, dass immer wieder Bilder nicht richtig scharf sind, wo man es eigentlich erwartetet hätte. Dies lässt sich allerdings bereits auf die Produktion zurückführen.

Die Farbgebung sieht wieder natürlich aus, auch der leichte Blaustich in eisiger Umgebung ist mit dabei. Der Kontrast ist leider relativ wechselhaft, oft wird uns ein sattes Schwarz geboten, jedoch wirkt das Bild stellenweise auch leicht blass.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Auf der BD ist auf Deutsch "nur" noch der DTS Ton enthalten, der O-Ton hingegen liegt in DTS Master-Audio vor. Dass dies allerdings nichts schlimmes heißen muss, weiß derjenige, der sich an das Review der DVD erinnert. So kracht die alte Tonspur immer noch anständig in allen Lautsprechern. Der englische HD-Ton wirkt zwar geringfügig klarer und leicht differenzierter, jedoch fällt dieser Unterschied nicht extrem ins Gewicht, zumal die Abmischung nahezu identisch ist.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Die Blu-ray präsentiert den Emmerich-Streifen in neuem Glanz, kann sich allerdings nicht mit den aktuellen Top-Titeln messen. Den Preis von aktuell rund 34 Euro ist die Scheibe allerdings in keinem Fall wert. Der geneigte Käufer sollte sich also in Geduld üben.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

After the Storm

(RC 2 )
 

After the Sunset

(RC 2 )
 

Auf Immer und Ewig

(RC 2 )
 

Der Kindergarten Daddy

(RC 2 )
 

Der Tag, an dem die Erde still stand

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de