Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  124 Leser online

 
     

30 Days of Night

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 20.05.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 28.03.2008
   
Deutscher Titel: 30 Days of Night
Originaltitel: 30 Days of Night
Land / Jahr: USA 2007
Genre: Horror
   
Regie:  David Slade
Darsteller:  Josh Hartnett , Melissa George , Ben Foster , Danny Huston
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (DTS-HD 5.1 Master Audio), Englisch (DTS-HD 5.1 High Resolution)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Elite Blu-ray-Case (blau)
Kapitel: 15
Laufzeit: 113 Minuten
TV Norm: 1080p VC-1
FSK: keine Jugendfreigabe
Regional Code: Code B
Disk Typ: Blu-ray 25 / Single Layer
Anbieter: Concorde Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Jedes Jahr geht in der Kleinstadt Barrow nördlich des Polarkreises für dreißig lange Tage die Sonne unter – doch in diesem Jahr bricht mit der Dunkelheit ein blutrünstiges Vampirrudel über die tief verschneite Stadt herein, das im Schutz der Nacht eine gnadenlose Jagd auf die Bewohner eröffnet.

    
Blu-ray-Shorty:
   
Besonderheiten:
 (befriedigend)
Gestaltung:
 (befriedigend)
Bildtest:
 (sehr gut)
Tontest:
 (gut)
       
Gesamtwertung:

Zusätzlich zum Hauptfilm bekommt man einen Audiokommentar mit Josh Hartnett, ein 8teiliges Making Of mit einer Gesamtlänge von gut einer Dreiviertelstunde, eine Fotogalerie und Trailer geboten. Die Extras sind zwar komplett in HD codiert, allerdings merkt man nur ganz selten etwas davon. Hier kam wohl hauptsächlich hochskaliertes SD-Material zum Einsatz.


"30 Days of Night" ist ein sehr düsterer Film - eine Tatsache, von der man annehmen würde, dass sie zu Lasten der Bildqualität gehen würde. Doch es kann Entwarnung gegeben werden: das Bild ist absolut erstklassig, die Bildschärfe konstant auf einem Top-Level. Der Schwarzwert ist hervorragend, Details sind jederzeit gut erkennbar. Das sehr saubere Master weist nur ein dezentes Filmkorn auf. Im Bereich Kompression gibt es ebenfalls nichts zu beanstanden.

Für einen Horrorfilm kann sich die Surroundkulisse durchaus hören lassen, auch wenn die hinteren Lautsprächer primär für Atmo-Sounds eingesetzt werden. Die Dynamik ist gut, ohne allerdings zu übertreiben.

Concorde hat mit "30 Days of Night" eine wirklich erstklassige Blu-ray abgeliefert.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

28 Days later

(RC 2 )
 

28 Days later

(RC 2 )
 

30 über Nacht

(RC 2 )
 

A Night at the Roxbury

(RC 2 )
 

A Starry Night With Simply Red

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de