Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  111 Leser online

 
     

Star Trek DS9 - Season 1

  

Getestet von Guido Wagner

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 31.03.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 24.03.2003
   
Deutscher Titel: Star Trek DS9 - Season 1
Originaltitel: Star Trek DS9 - Season 1
Land / Jahr: USA 1993
Genre: Science Fiction
   
Regie:  Diverse
Darsteller:  Avery Brooks , Rene Auberjonois , Colm Meaney , Armin Shimerman , Terry Farrell , Nana Visitor , Alexander Siddig , Cirroc Lofton
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Italienisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
Untertitel: Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Dänisch, Holländisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Norwegisch, Spanisch, Schwedisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Booklet mit Kapitelindex und Infos
Verpackung: DigiPak
Kapitel: ca. 8 pro Episode
Laufzeit: je Episode 44 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (5x) und DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Paramount Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Dies ist die erste von sieben Staffeln der Star Trek Serie "Deep Space Nine". DS9 ist eine Raumstation nahe dem Planeten Bajor. Sie wurde als Erzaufbereitungsstation von den Cardassianern während deren Besatzungszeit auf Bajor unter dem Namen Terok Nor erbaut und nach Befreiung des Planeten verlassen. Die Föderation baut mit den Bajoranern die Station gerade wieder auf, als in direkter Nähe ein stabiles Wurmloch zum Gamma-Quadranten am anderen Ende der Galaxis entdeckt wird. Auf einmal wird aus der einfachen Raumstation ein Spielball der Mächte...

Die Episoden der Season 1:

Disk 1: Der Abgesandte (Pilot), Die Khon Ma, Unter Verdacht

Disk 2: Babel, Tosk - Der Gejagte, Q-Unerwünscht, Der Fall Dax

Disk 3: Der Parasit, Chula - Das Spiel, Die Nachfolge, Der Steinwandler

Disk 4: Die Prophezeiung, Die Legende von Dal´Rock, Mulliboks Mond, Die Macht der Phantasie

Disk 5: Persöhnlichkeiten, Meuterei, Der undurchschaubare Maritza, Blasphemie

Disk 6: Extra Features

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Das erste Extra fällt schon auf, sobald man die Box in der Hand hält. Die Box ist ebenso aufwändig gestaltet, wie man es schon von der TNG Serie her kennt. Sie macht einen sehr hochwertigen Eindruck und dürfte in Verbindung mit den anderen Boxen ein echter Hingucker sein.
Die eigentlichen Extras befinden sich auf der sechsten DVD, die extra hierfür reserviert ist. Das Menüdesign dieser DVD weicht von dem der anderen Scheiben ab und ist leider nicht so gelungen. Dafür ist es einfach zu unübersichtlich und verspielt. Die inhaltliche Qualität der Extras ist teilweise recht unterschiedlich, bewegt sich aber auf einem hohen Niveau. An der Technik gibt es nichts auszusetzen. Der Gesamtumfang von etwa eineinhalb Stunden ist umfangreich und läßt nicht mehr viel Platz auf dieser DVD 5.

- Deep Space Nine: Ein neuer Anfang
Über mehr als eine Viertelstunde wird erläutert, welches Konzept der Serie zu Beginn vorlag und wie sich das Design der Raumstation entwickelt hat.

- Crew Dossier: Kira Nerys
Wie der Name schon sagt, wird hier der Charakter der Kira Nerys näher beleuchtet.

- Michael Westmores Aliens
Ein Bericht, wie einige Aliens der ersten Staffel "designt" wurden und einige Erläuterungen zum Make up.

- Geheimnisse aus Quark´s Bar
Man könnte auch Leergutsammlung sagen, da hier in ersten Linie Gläser und Flaschen aus der Bar gezeigt werden und woher sie wirklich stammen.

- Alien Artefakte
Ein ähnlicher Beitrag wie Quark´s Bar, nur das es hier um einige andere Requisiten der Serie geht.

- Deep Space Nine: Notizbuch
Das Notizbuch stellt einen Überblick dar, der sich zwar mit einigen der anderen Bericht überschneidet, aber auch einige inhaltliche Infos zur ersten Staffel liefert.

- Deep Space Nine: Sketchbook
Wer wissen möchte, wieso einige Gegenstände aus der Serie so aussehen, wie sie aussehen, der ist hier richtig. Es wird gezeigt, welche Überlegungen hinter dem Design standen und wie die Entwurfskizzen dazu aussehen. Leider etwas zu kurz und oberflächlich.

Neben den "offiziellen" Extras gibt es auch zehn Eastereggs, die zum Teil recht interessant sind und viele Infos bieten. Außerdem liegt der Box, wie auch allen folgenden, eine CD-ROM bei. In Verbindung mit den kommenden CD´s soll der Bau eine "virtuellen Raumstation" möglich sein. Um dieses Feature zu nutzen ist jedoch eine Online-Registrierung nötig. Ein Bildschirmschoner ist auch mit von der Partie.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Frei nach dem Motto "Never change a winning team" hat man das gute Konzept der TNG DVD´s weitgehend übernommen. Alle Menüs sind im Stile der allseits bekannten Star Trek-Computerkonsolen gestaltet und an das DS9-Design angepaßt worden. Das Hauptmenü ist mit einer Animation und Hintergrundmusik unterlegt. Leider wurden die Übergange zwischen den Menüs nicht animiert. Im Hauptmenü wird die gewünschte Episode ausgewählt man gelangt in ein weiteres Menüs, von wo aus man zur Kapitelwahl und zu den Einstellungen gelangt oder einfach die Episode startet. Der Gesamteindruck ist durchweg mehr als zufriedenstellend, da das Design richtiges Star Trek-Flair ausstrahlt und trotzdem funktionell ist. Für eine bessere Bewertung hätte man auch die Untermenüs und Übergänge mit Animationen versehen müssen. Außerdem ist Paramounts Sprachauswahl zu Beginn der DVD wie immer recht lästig.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Es dürfte ja wohl allgemein bekannt sein, dass die Star Trek Saga, natürlich mit Ausnahme der Kinofilme,eine Fernsehproduktion aus den USA ist. Das dort verwendete NTSC Bildformat ist nicht ganz unproblematisch und die Tatsache, dass die Produktion schon zehn Jahre auf dem Buckel hat, tut ein Übriges. Logischerweise hat das zur Folge, dass DVD´s, die auf solches Bildmaterial zurückgreifen, qualitativ nicht annäherungsweise an hochwertige Kinoproduktionen heranreichen können. Da macht auch DS9 keine Ausnahme.
Immerhin hat man eines der größten Probleme von NTSC, die Farbwiedergabe, gut in den Griff bekommen. Gut, die Station DS9 ist nicht gerade ein farbenprächtiger Ort, schließlich war sie zur Arbeit von Sklaven gedacht, aber die bunten Konsolen und die teilweise üppigen Kostüme (besonders bei Chula – Das Spiel) werden sehr gut abgebildet. Auch der Kontrastumfang ist erstaunlich gut geworden. Unter den gegebenen Umständen hat man in diesem Bereich wahrscheinlich das bestmögliche herausgeholt.
Weniger gut ist die Bildschärfe gelungen. Sie wird zwar ab der zweiten DVD immer besser, ist aber trotzdem recht schwankend. Vor allem bei Bewegungen scheinen sich die Details einiger Bildteile regelrecht aufzulösen. Die Kompression ist ebenfalls nicht ganz fehlerfrei. Gerade Bildteile, die außerhalb des Schärfebereichs liegen, neigen ab und zu minimal zur Blockbildung.
Faßt man die Vor- und Nachteile zusammen, bleibt ein mehr als zufriedenstellenden Gesamteindruck. Wir sind gespannt, ob Paramount die Kompression und die schwankende Bildschärfe bei den nächsten Boxen besser in den Griff bekommt, denn dann gäbe es kaum noch etwas zu bemängeln.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Deep Space Nine kommt schon von Anfang an, anders als die TNG-Serie, mit 5.1 Sound daher. Beim direkten Vergleich mit Kinokrachern vom Typ Star Wars zieht DS9 zwar den Kürzeren, nicht zuletzt weil es inhaltlich in der ersten Staffel noch etwas ruhiger zugeht, aber dennoch kann der Ton überzeugen. Es sind eher kleine Dinge, die negativ auffallen. So ist die Sprachausgabe etwas zu aufdringlich und wirkt nicht so richtig natürlich. Die Stimmen sind auch eine Spur zu laut abgemischt, wodurch der Ton insgesamt etwas frontlastig wirkt. Die hinteren Lautsprecher tragen zwar ständig ihren Teil zur Atmosphäre bei, aber direktionale Effekte hört man nicht. Dennoch muß man den Einsatz der hinteren Kanäle als gelungen bezeichnen, da gerade ihre Umgebungsgeräusche erheblich zu dem Gefühl beitragen, auch wirklich auf einer Raumstation zu sein.
Man kann nur hoffen, dass Paramount bei den folgenden Staffeln den Ton noch ein wenig verbessert. Gerade in den späteren Folgen, wenn es richtig kracht, wären ausgefeiltere Effekte wirklich wünschenswert. Aber schon jetzt sind wir mit dem Ton mehr als zufrieden.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Diese Box ist der Einstieg in die siebenteilige Deep Space Nine Serie und kann auf Anhieb überzeugen. Angefangen mit dem exquisiten Box-Design, über die ordentliche Bild- und Tonqualität, bis hin zu den schönen Extras hat Paramount hier ein in sich geschlossenens Paket geschnürt. Das in einigen Teilbereichen noch Raum für Verbesserungen ist, läßt uns die kommenden Folgen mit Spannung erwarten.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Der Standpunkt - das denken unsere Redakteure über diesen Film:

Guido Wagner
 

 

An DS9 scheiden sich die Gemüter. Um mit der Serie so richtig warm zu werden sollte man schon alle Folgen von Beginn an sehen und auch etwas Geduld mitbringen. Es wird viel Zeit in die Charakterentwicklung investiert und eine durchgehende Handlung zieht sich lose durch die Serie. Wer aber daran Gefallen findet und bis zum Ende durchhält, der wird mit einer tollen Geschichte und reichlich Spannung und Action belohnt.

 

Wertung:

(sehr gut)

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Star Trek - Der Aufstand

(RC 2 )
 

Star Trek - Der Aufstand

(RC 2 )
 

Star Trek - Der erste Kontakt

(RC 2 )
 

Star Trek - Der Film

(RC 2 )
 

Star Trek - Treffen der Generationen

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de