Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  125 Leser online

 
     

Bewegte Männer - Staffel 2

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 17.02.2006
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 11.11.2005
   
Deutscher Titel: Bewegte Männer
Originaltitel: Bewegte Männer
Land / Jahr: D 2003
Genre: Serie
   
Regie:  Michael Zens
Darsteller:  Michael Härle , Oliver Muth , Ingo Naujoks , Victor Schefé , Carolin Vera-Squella , Sharon Brauner , Ingrid van Bergen
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Doppelt aufklappbares Booklet mit Episoden Info
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 1 Kapitel á Episode
Laufzeit: 299 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (3x)
Anbieter: Highlight Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Weiter geht´s mit Homo Norbert und Hetero Axel und ihren gemeinsamen WG-Geschichten. Norbert, der wie immer keinen Hehl aus seiner Schwärmerei für Axel macht, und Axel, der wiederum offen für seine Ex Doro schwärmt. Als der sich jedoch Hals über Kopf in Doros beste Freundin Trixi verknallt, scheint es fast so, als würde Axels Plan, mit Doro wieder zusammenzukommen, in weite Ferne rücken. Und mittendrin als permanente Zaungäste der WG das schwule Paar Walter "Waltraud" und Polizist Frank, die Norbert und Axel in jeder Lebenslage die besten Ratschläge geben. Na, das kann ja wieder heiter werden...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Schön, auf jeder DVD dürfen wir den allseits beliebten "Nur Original ist legal"-Spot ansehen, bevor es weiter geht.

War die erste Staffel noch extrem mager ausgestattet, wird es hier etwas besser. Gleich zu Beginn der ersten DVD erhellt uns ein Intro von Victor Schefé, der Waltraud in der Serie "Bewegte Männer" spielt. Auch zu Beginn jeder Episode spricht der ulkige Herr ein kurzes Intro, in dem er die Episode kurz zusammenfasst. Diese Intros lassen sich aber mit der "Enter"-Taste einfach überspringen.

Außerdem finden wir noch einige Texttafeln vor, die sich in Form von Inhaltsangaben zu jeder Episode und Filmografien präsentieren. Außerdem finden wir den ominösen Teamfilm auch in dieser Staffel wieder, diese zeigt aber dieses Mal das Team und keinen Serienzusammenschnitt, sondern ein paar Outtakes, ein bisschen hinter den Kulissen und zum Teil eine kleine Bilder-Show - das Ganze wurde natürlich mit Musik unterlegt.

Der besondere Filmtipp ist natürlich auch wieder mit dabei, genauso wie die für Highlight typische Trailershow.

Auch in dieser Staffel verfährt Highlight wieder so wie bei der ersten Staffel, der Vorspann läuft nur einmal vor dem Menü und wird vor den einzelnen Folgen nicht gezeigt, was den Nerv-Faktor des Vorspanns glücklicherweise zurücksetzt, sodass man nicht nach dem 1000 Mal ansehen Schreikrämpfe bekommt.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menü liegt wie die Serie selbst nur im 4:3 Vollbild Format vor, dies ist nicht allzu tragisch, denn immer noch gilt die Divise: das Menü am besten im gleichen Format wie das eigentliche Bildformat ablegen - somit ist hier passend gearbeitet worden.

Stilistisch wird uns hier nichts Neues erzählt. Das Menü ist im exakt gleichen Stil wie aus der ersten Staffel, dies kann man natürlich nur positiv sehen, keine Umgewöhnung und die Einheitlichkeit der Serie wird so nur gefördert. Schade jedoch ist, dass die Menüführung teilweise etwas dröge wirkt und die Animationen sich weiterhin in Grenzen halten. Der Titelsong der Serie dudelt übrigens immer noch dauerhaft im Menü, aber auch das wird die Fangemeinde sicherlich nicht stören, denn wär hält sich denn beim Seriengucken schon lange im Menü auf? Man will doch die Serie sehen.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Die Serie hat es in 4:3 Vollbild auf die DVD geschafft, was dem original Format entspricht. Da die Serie erst vor kurzer Zeit gedreht wurde, haben wir auch das Glück, eine sehr saubere Vorlage präsentiert zu bekommen, die frei von Defekten oder Verunreinigungen ist. Die Farben sind im Großen und Ganzen in Ordnung, in manchen Szenen wirken sie allerdings zu knallig und dominant. Auch der Kontrast ist nicht gerade auf Top-Niveau, immer wieder hat man das Gefühl, dass sich das Schwarz ausbreitet und eventuelle Details verschluckt werden.

Die Details sind in dieser Staffel um einiges besser zu erkennen, denn die Schärfe ist hier allgemein besser. Zwar sind in manchen Szenen immer noch leicht verschwommene Bilder zu sehen. Vor allem der Hintergrund wirkt des öfteren verschwommen. Bildrauschen finden wir nur sehr selten im Hintergrund vor. Auch die Kompression arbeitet ohne große Auffälligkeiten - das nicht zuletzt, weil die Bitrate sehr hoch angesetzt ist.

So ist das Bild der zweiten Staffel ein kleines bisschen besser, als die Veröffentlichung der Ersten und schließt mit befriedigend bis gut ab.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Der Ton kommt, wie bereits in der ersten Staffel, in Dolby Digital 2.0 Stereo daher. Sehr viel passiert in dieser Comedy-Serie nicht, auch entspricht dieser dem original Ton, da eine extra für das TV produzierte Serie selten großartigen 5.1 Ton hat und selbst Komödien aus den USA selten einen großartig abgemischten Mehrkanalton haben. Von daher reicht hier die Stereo Tonspur völlig aus, zumal es auch die Möglichkeit gibt, diese im ProLogic II-Modus zu hören.

Doch leider ist es auch dort so, dass das Hauptgeschehen auf die Front beschränkt ist und nur selten etwas von hinten zu unseren Ohren dringt. Dafür sind aber alle tonalen Ereignisse gut abgemischt, sodass nie irgendetwas verloren, bzw. unter geht. Und auch die Stimmen dauerhaft sind mittig und gut verständlich zu hören, sodass kein Joke verloren geht.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Im Gesamtergebnis erreicht die zweite Staffel "Bewegte Männer" ein befriedigendes Ergebnis. Zwar weicht dies nicht von der ersten Staffel ab, allerdings ist die Individualnote in den Kategorien Bild und Ausstattung leicht besser. Ansonsten bleibt noch zu sagen, dass die zweite Staffel wieder einmal zu unterhalten weiß und auch um einiges turbulenter ist, so wird zum Beispiel die neue Figur "Trixi" eingeführt, die fester Bestandteil der Serie wird.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Bewegte Männer

(RC 2 )
 

Die Männer ihrer Majestät

(RC 2 )
 

Männer wie wir

(RC 2 )
 

Warum Männer nicht zuhören...

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de