Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

 
     

Die Legende des Zorro

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 25.04.2006
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 28.03.2006
   
Deutscher Titel: Die Legende des Zorro
Originaltitel: The Legend of Zorro
Land / Jahr: USA 2005
Genre: Abenteuer
   
Regie:  Martin Campbell
Darsteller:  Antonio Banderas , Catherine Zeta-Jones , Rufus Sewell , Nick Chinlund
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Kommentar (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 25
Laufzeit: 125 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Sony Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Zorro, der Rächer der Entrechteten, ist zurück!
Im Jahr 1850 steht Kalifornien kurz davor, zum 31. Bundesstaat der USA zu werden – ein politischer Plan, den die skrupellosen Mitglieder einer mysteriösen Gemeinschaft mit allen Mitteln verhindern wollen. Zudem bedroht der verbrecherische McGivens das Leben der friedlichen Bürger. So kämpft Zorro an zwei Fronten: Er muss seinen kalifornischen Landsleuten zu Hilfe eilen und den korrupten McGivens stoppen. Aber auch zu Hause ficht er einen schwierigen Kampf aus – denn durch seine Heldentaten als Zorro ist Don Alejandro immer seltener für seine Frau und seinen Sohn da. Als ihm Elena sogar mit Scheidung droht und von dem charmanten, aristokratischen Armand umworben wird, steckt Alejandro in dem Dilemma seines Lebens: Hängt er Maske und Cape an den Nagel - oder riskiert er es, seine große Liebe und seinen Sohn für immer zu verlieren?

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

- Audiokommentar des Regisseurs und des Kameramanns (in Deutsch untertitelt)
- Filmdokumentationen: Hier findet man vier Featurettes mit bis zu zehn Minuten Lauflänge, die allesamt recht deutlich nach Electronic Press Kit aussehen, also von der Machert her eher oberflächlich und auf Promotion ausgelegt sind. Dennoch lassen sich stellenweise durchaus brauchbare Informationen über die Entstehung des Filmes mitnehmen.
- Entfallene Szenen: Hier gibt es drei Deleted Scenes sowie einen alternativen Anfang und ein alternatives Ende, die vom Regisseur jeweils kommentiert werden. Die Szenen liegen in Letterbox-Widescreen vor.
- Multi-Angle Dokumentationen: Hier werden anhand zweier Filmszenen der fertige Film, die Probeaufnahmen sowie Aufnahmen vom Set einander mittels Multi-Angle-Funktion gegenüber gestellt.
- Trailer

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Bei "Die Legende des Zorro" war scheinbar wieder einmal Schmalhans der Menümeister, denn lediglich im Hauptmenü finden sich Animationen. Die restlichen Menüs weisen allenfalls noch Musikuntermalung auf. Die Gestaltung des Hauptmenüs ist überdies nicht sonderlich aufregend, läuft im Menü doch nur ein Clip mit Szenen aus dem Film ab. Überhaupt wirkt das Menü auch von der Wahl der Schriftarten her sehr nach Sony-Standard-Retorte.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Fast möchte man meinen, dass die von bösen Mündern in Internet-Foren ventilierten Gerüchte, wonach Filmstudios am Vorabend des DVD-Nachfolgers ihre DVDs qualitativ herunterschrauben würden, tatsächlich zutreffen könnten. Großartig anders lässt sich die Bildqualität eines brandneuen Films wie "Die Legende des Zorro" nämlich fast nicht erklären.

Das englische Bildmaster zeigt eindeutig zu wenig Schärfe. Das Bild ist zu wenig detailreich, wirkt insgesamt zu weich und teilweise fast unscharf. Das muss doch nun wirklich nicht sein, leider kommt es gerade bei Sony Pictures häufiger vor...

Nicht ganz sauber ist auch der Kontrast, wobei man das Überstrahlen vor allem des Himmels wohl im Zweifel unter Stilmittel verbuchen könnte. Zumindest aber weist das Bild einen recht guten Schwarzwert auf, der schöne und satte Schwarztöne abbildet.

Wie fast immer bei Sony Pictures bereitet das Rauschverhalten keinerlei Probleme. Das Bild wirkt sehr klar und sauber, was am Ende noch ein bisschen vom Gesamteindruck retten kann. Auch die Farbwiedergabe mit ihren satten Farben in erdigen bzw. bräunlich/ warmen Tönen kann rech gut gefallen. Zumal Hauttöne zumeist relativ natürlich wiedergegeben werden.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Schon in den ersten Minuten zeigt der Ton, in welche Richtung er den Zuhörer mitnimmt. Konstant erfreut der Soundtrack mit gutem Surroundeinsatz und liefert so einen dynamischen und gut gemischten Acion-Track. In den zahlreichen acionreichen Sequenzen dreht der Ton auf und bildet neben den üblichen (Umgebungs-)Geräuschen auch Surroundeffekte ab. Hier setzt dann auch der Bass gut ein.

Leider lässt der Ton ab und an in den eher ruhigen Szenen nach, wenn Umgebungsgeräusche nicht ganz so gut gesetzt wurden, wie man das hätte erwarten können. Insgesamt bietet "Die Legende des Zorro" tonmäßig aber ein wirklich schönes Ergebnis.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Der Cast und der von James Bond bekannte Regisseur Martin Campbell garantieren am Ende doch noch einen vergnüglichen Filmabend, wenngleich "Die Legende des Zorro" an den Kinokassen eher als gescheitert betrachtet werden muss. Die DVD von Sony Pictures liegt auf dem üblichen Niveau und bringt den Film angemessen herüber. Das Bonusmaterial ist teilweise sogar recht brauchbar, ein wenig hapert es bei der Präsentation der Scheibe durch ein eher langweiliges Menü. Auch die Bildqualität lässt wieder einmal zu wünschen übrig.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

DIE LEGENDE VON ZORRO ist die offizielle Fortsetzung von DIE MASKE DES ZORRO (1998). Neben Regisseur Campbell und Kameramann Meheux sind auch die Darsteller der Protagonisten - Catherine Zeta-Jones und Antonio Banderas - wieder mit von der Partie. Diese Starpower macht vieles vom Charme des Nachfolgers aus, denn storytechnisch gibt der Film kaum mehr her, als ein einigermaßen kurzweiliges Abenteue[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 08/10 lesen>>

   


 

 

Eine ordentliche DVD, mit leichten Schwächen hier und da. Die Extras sind umfangreich und scheitern nur knapp an der Höchstwertung.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 3/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Big Fish

(RC 2 )
 

Die Legende von Bagger Vance

(RC 2 )
 

Die Legende von Beowulf

(RC 2 )
 

Die Legende von Beowulf

(RC 0 )
 

Die Maske des Zorro

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de