Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  115 Leser online

 
     

The Others

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 22.08.2002
Im Handel ab: 19.09.2002
   
Deutscher Titel: The Others
Originaltitel: The Others
Land / Jahr: USA 2001
   
Regie:  Alejandro Amenábar
Darsteller:  Nicole Kidman , Fionnula Flanagan , Alakina Mann , James Bentley , Christopher Eccleston
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: kA
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 20
Laufzeit: 97 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Universal Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die Mutter Grace lebt mit ihren drei Kindern in einem alten Herrenhaus auf einer Insel vor der Küste Großbrittaniens. Sie ist von Albträumen geplagt, da ihre Kinder eine seltene Krankheit haben und direktem Sonnenlicht niemals ausgesetzt werden dürfen. Graces Mann ist im Krieg gefallen und als drei Fremde sich als Haushaltshilfen bewerben beginnt eine Reihe von Merkwürdigkeiten im Haus, denn die Bediensteten sind genauso mit der Geschichte des Hauses verbunden wie Graces Familie...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Leider hat die deutsche RC2-DVD im Gegensatz zur RC1, die von Buena Vista ist, weniger Extras spendiert bekommen. Sie begrenzen sich auf ein rund 12 Minuten langes B-Roll, das verschiedene, unkommentierte Szenen vom Dreh zeigt. Besonders interessant ist dieses Filmchen nicht und der Informationsgehalt strebt gegen null. Des weiteren gibt es fünf kurze Interviews, u.a. mit Nicole Kidman und Autor/Komponist Alejandro Amenábar. Sie haben eine Spielzeit von insgesamt 13 Minuten. Ein Trailer und zwei Textprofile runden die magere Ausstattung ab.
Somit fehlen der Universal-DVD im Gegensatz zur RC1 rund 20 Minuten an Extras, aber auch inhaltlich unterscheiden sich diese total. So bietet die RC1 u.a. eine kurze Doku über die Krankheit, an der die Kinder im Film leiden und eine ebenfalls knappe Featurette über die Visual Effects. Dafür bietet diese DVD-Fassung keine Interviews. Wer also unbedingt ein wenig mehr Extras haben will, sollte gegebenfalls zum amerikanischen Pendant greifen.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

"The Others" kann mit einem animierten Menü aufwarten, dass ein bewegtes Intro genauso beinhaltet, wie eine animierte Szenenanwahl. Leider hat das Menü ansonsten optisch eigentlich nichts zu bieten, denn es besticht durch viel schwarz und nur wenig andere Details. Hier hätte man sicher noch einiges mehr aus dem anamorphen Menü rausholen können, so bleibt leider nur ein mittelmäßiges...

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Leider hat es Universal nicht geschafft einen guten Bildtransfer für die RC2 zu erstellen; wieso das allerdings nicht möglich war ist uns in mancher Hinsicht fraglich, da die RC1-Version laut verschiedenster Reviews, ein insgesamt besseres Bild haben soll. "The Others" hat generell mit den überwiegend dunklen Szenen zu kämpfen, trotzdem war der Kontrast für meinen Geschmack teilweise eine Spur zu dunkel, viele Details wurden verschluckt, hin und wieder wirkt das Bild wirklich nur noch schwarz. Aber nun gut, immerhin soll der Film ja auch einen gewissen Gruseleffekt bewirken und ein düsteres Äußeres trägt dazu bei. Kommen wir zur Schärfe. Leider kann diese nicht vollkommen überzeugen, da sie überwiegend zu wenig Details offenbart und maximal ein gutes Niveau erreicht. Gelegentlich hat man sogar den Eindruck eines leicht unscharfen Bildes, meist weist die Schärfe aber ein angenehmes Niveau auf. Der insgesamt auffälligste Makel ist das stets vertretene Rauschen, das dem Bild bei gewissen Szenen sogar ein leicht körniges Auftreten verleiht. Vermutlich wurde hier ein Rauschfilter nicht ganz optimal eingesetzt, denn typische Symptome, die beim Einsatz dieses Filters auftreten, sind auch bei "The Others" zu erkennen. Hierbei rede ich von den Nachzieheffekten, die bei diesem Film leider teilweise sehr auffällig sind, da er vermehrt im Dunklen spielt und gerade bei schwarzem Hintergrund diese "Wischeffekte" negativ auffallen.
Positiv sind vor allem die natürlich Farben, von denen "The Others" aber aufgrund des Schauplatzes auch nicht all zuviel zu bieten hat. Insgesamt hört sich der Bildtest nach einer herben Kritik an, auf der anderen Seite muss man aber auch erwähnen, dass der Film vor allem mit den vielen, stark überwiegenden, düsteren und dunklen Szenen zu kämpfen hat. Nichts desto trotz hätte man vielleicht mit ein wenig mehr Arbeit ein besseres Ergebnis erzielen können, denn so erreicht "The Others" nur ein, für heutige Produktionen, zufriedenstellendes "befriedigend".

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
  Zu diesem Titel gibt es einen Bildvergleich!
   
   
Tontest:

Im Gegensatz zum Bild ist Universal hier ein sehr guter Wurf gelungen, denn "The Others" schafft auch vor allem durch die Klangkulisse eine teils geniale Atmosphäre, die den Film auch so auszeichnet. Zwar besticht der Film hauptsächlich durch viele Dialoge, aber auch wirklich tolle Gruseleffekte hat er zu bieten, die durch die 5.1-Kulisse klasse zur Geltung kommen. Auch die passende Filmmusik von Alejandro Amenábar, der auch Regie führte, verteilt sich harmonisch auf alle Boxen. Insgesamt hat uns der Ton sehr gut gefallen, besser hätte dieser kaum sein können. Das Zusammenspiel aller Boxen bei den Schockeffekten ist mehr als überzeugend und vor allem die dabei perfekt auftretende Dynamik hat uns gefallen.
Wir empfehlen den Film auf jeden Fall in einem abgedunkelten Raum zu schauen, damit man mit "The Others" eins werden kann und die schaurigen Effekte ihre richtige Wirkung erzielen können, denn dann steht ihn ein aufregender Kinoabend ins Haus.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

"The Others" geht unter die Haut und teils auch mit den Nerven. Gruselmomente und eventuelle Aufzucker sind vorprogrammiert, aber das ist auch gut so, denn genau das will der Film auch erreichen. Technisch kann die DVD leider nicht vollkommen überzeugen, da einige Mängel den Sehspaß etwas trüben, allerdings macht der mehr als passende Ton diese Fehler wieder wett. Die Extras sind leider weniger ergiebig und können eventuell aufkommenden Wissens- und Informationsdurst nur schwer stillen. Eine Empfehlung lässt sich angesichts des erstklassigen Films trotzdem aussprechen, auch wenn die Gesamtnote, aufgrund der bestehenden Mängel schlechter als vielleicht erwartet ausfällt.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 6
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de