Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  111 Leser online

 
     

Yin & Yang im Allgäu

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 19.04.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 22.02.2007
   
Deutscher Titel: Yin & Yang im Allgäu
Land / Jahr: D 2005
Genre: Dokumentation
   
Regie:  Andreas Pichler
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (letterboxed)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Ja
Kapitel: 4 je Folge
Laufzeit: 128 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Epix Media AG
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Jedes Jahr reisen zwei chinesische Ärzte aus der fernen Metropole Nanking ins Allgäu, um die Patienten der Kreisklinik Ottobeuren mit Traditioneller Chinesischer Medizin zu behandeln. Es erwarten sie eine Rentnerin mit verpfuschtem Armbruch, ein pensionierter krebskranker Arzt und ein kopfschmerzgeplagter Gastwirt. Sie alle erhoffen sich Hilfe durch Professor Mao und Dr. He.

    
DVD-Shorty:
   
Besonderheiten:
 (ausreichend - befriedigend)
Gestaltung:
 (ausreichend)
Bildtest:
 (ausreichend - befriedigend)
Tontest:
 (ausreichend - befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Die fünfteilige Dokumentation über zwei chinesische Ärzte, die in Ottobeuren in Bayern ihre chinesische Medizin anwenden, lief im November 2005 im deutschen Fernsehen. Epix Media bringt nun die DVD dazu heraus - in adäquater Qualität.

Das Hauptmenü ist schlicht aber zumindest animiert und mit Ton unterlegt, die Untermenüs bewegen sich nicht. Die Extras sind nicht wirklich der Rede wert, hier findet man neben einem kurzen Audiointerview eine Bilderslideshow, ein paar Texttafeln und im DVD-Rom Bereich eine Power Point Präsentation.

Das Bild ist offensichtlich mit herkömmlichen TV-Kameras aufgenommen und bietet durchweg ein gutes Schärfeniveau, systembedingt allerdings nur wenig Detailzeichnung. Kompression und Rauschverhalten gehen auch in Ordnung, lediglich in etwas dunkleren Szenen rauscht das Bild doch sehr stark. Ähnliches lässt sich eigentlich auch zum Ton sagen, die Stereo-Spur klingt sauber, die Stimmen sind gut verständlich und ein hochwertiger Surround-Prozessor zaubert sogar ein Teil der Musik auf die hinteren Boxen. Wunder darf man aber keine erwarten.

Wen diese Reihe thematisch interessiert der kann beruhigt zugreifen - für eine TV-Dokumentation geht die DVD-Umsetzung nämlich vollkommen in Ordnung.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de