Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  114 Leser online

 
     

Asterix & Obelix - Mission Kleopatra

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 06.09.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 05.08.2002
   
Deutscher Titel: Asterix & Obelix - Mission Kleopatra
Originaltitel: Astérix & Obélix: Mission Cléopâtre
Land / Jahr: F 2002
   
Regie:  Alain Chabat
Darsteller:  Gérard Depardieu , Christian Clavier , Jamel Debbouze , Monica Bellucci , Claude Rich
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 22
Laufzeit: 104 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: BMG Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Wir schreiben das Jahr 52 vor Christus. Um Julius Caesar zu beeindrucken, lässt sich Königin Cleopatra auf eine gewagte Wette ein: Innerhalb von drei Monaten will sie für Caesar einen Palast bauen, dessen Pracht alle römischen Bauten in den Schatten stellen soll. Die schöne Königin erteilt den Auftrag für das eigentlich unmögliche Unterfangen dem jungen Architekten Numerobis. Der ist zwar für seine unkonventionellen Bauten bekannt, doch bei diesem Auftrag steht für Numerobis nicht nur sein guter Ruf als Design-Genie auf dem Spiel. Wenn er die Wette der Königin verliert, soll er als Krokodilfutter enden! In seiner Not erinnert sich der Baumeister an ein paar sagenumwobene Kumpane aus dem fernen Gallien. Asterix, Obelix und Miraculix lassen sich nicht lange bitten und eilen Numerobis zu Hilfe. Mit Hilfe ihres Zaubertranks glauben sie, im Handumdrehen einen Palast der Sonderklasse aus dem ägyptischen Wüstensand stampfen zu können. Doch die wackeren Baukünstler haben nicht mit säumigen Lieferanten, einem intriganten Verbündeten Caesars und einem Haufen wild gewordener römischer Legionäre gerechnet.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Hier müssen leider dicke Abstriche gemacht werden, da man bis auf eine Trailershow und ein "Lateinisches Sprüche Lexikon" nichts weiter auf der DVD enthalten ist. Schade, denn mehr als ein "mangelhaft" ist hier nicht drin.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Menü wurde von der Designschmiede allez! produziert und es kann sich, zumindest das Hauptmenü, sehen lassen. Es besticht durch viele Gelbtöne und gut eingesetzte Animationen, wie z.B. vorbeifliegende Wolken. Musikalisch gibt es recht poppige Musik zu hören, die das Menü wiederum aufwerten. Schade das dann keins der Untermenüs wirklich gefallen kann. Zwar passen diese gut ins Gesamtdesign, allerdings müssen sie ohne jegliche Animationen auskommen. Schade auch, dass das Menü nicht anamorph abgetastet wurde. Insgesamt dann doch "nur" Mittelmaß.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Normalerweise ist man es ja von BMG nicht gewohnt, aber was hier abgeliefert wurde ist wirklich fantastisch. Das Bild hat in nahezu allen Aspekten Referenzqualität zu bieten. Die Schärfe befindet sich stets auf sehr gutem Niveau und lässt jede Menge Details erkennen, was sich u.a. in den Gesichtern der Darsteller gut erkennen lässt. Die Farben sind knallig bunt, fast eine Spur zu satt, was aber auch gut zum Film passt. Der Kontrast ist ebenfalls sehr hochwertig, geht aber einen Tick ins braun/orange. Des weiteren ist ein sehr dezentes Rauschen zu erkennen, was aber nicht im Geringsten negativ auffällt. Sehr erfreulich ist die Hohe Bitrate von knapp 7.5 Mbps, die dafür sorgt, dass jegliche digitale Störfaktoren, wie z.B. Blockrauschen oder Artefakte außen vor bleiben. Da das Bild insgesamt einen sehr sauberen und scharfen, als auch farbenfrohen Eindruck hinterlässt haben wir uns entschieden ein Bild-Award zu vergeben. Die Bildqualität befindet sich stets auf sehr hohem Niveau, Mängel sind mit der Lupe zu suchen. Immerhin hat man den, durch die fehlenden Extras vorhandenen Platz auf der DVD sinnvoll genutzt.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Zwar siedelt der Film ganz klar im Komödie-Genre an, dafür hat die Soundkulisse aber verhältnismäßig viel zu bieten. Schon die Musik weiß sich gut auf die 5.1-Kulisse zu verteilen und die stetig wiederkehrenden Surroundeffekte tragen zum guten Eindruck bei. Diese halten sich insgesamt zwar in Grenzen, die Qualität des Gebotenen ist aber stets gut. Auch die Dialoge vom Erzähler haben einen sehr "sauberen" Charakter. Für eine Komödie bietet der Film eine schöne Sounduntermalung. Es sei noch zu erwähnen, dass der französische Originalton auf dieser DVD fehlt.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Die nun mehr zweite Realverfilmung des Comic-Klassikers "Asterix & Obelix" hat noch mehr alberne Gags zu bieten als die erste Verfilmung. Wieder dabei ist Gerard Depardieu, der seine Rolle wieder gut spielt. Insgesamt waren dann aber zu viele flache Gags enthalten und auch die Aufmachung sah teilweise eher billig aus. Trotzdem sollte der Film für einen lustigen Kinoabend reichen und nicht zu letzt die fabelhafte technische Umsetzung ist ein Augenschmaus. Hier hat man es wirklich geschafft Referenzqualität auf DVD zu bringen, was durch unseren Digital Movie Bild-Award nochmals bestätigt wird. Schade nur, dass die DVD praktisch keine Extras zu bieten hat.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Asterix - Operation Hinkelstein

(RC 2 )
 

Asterix - Sieg über Cäsar

(RC 2 )
 

Asterix & Obelix gegen Caesar

(RC 2 )
 

Asterix bei den Briten

(RC 2 )
 

Asterix bei den Olympischen Spielen

(RC B )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de