Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  114 Leser online

 
     

Napoleon

  

Getestet von Guido Wagner

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 08.01.2003
Im Handel ab: 06.01.2003
   
Deutscher Titel: Napoleon
Originaltitel: Napoléon
Land / Jahr: Deutschland, Frankreich, Italien, Kanada, USA 2002
   
Regie:  Yves Simoneau
Darsteller:  Christian Clavier , Isabella Rossellini , Gérard Depardieu , John Malkovich
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: keine
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (mit doppeltem DVD Einleger)
Kapitel: 16 je Episode
Laufzeit: 360 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Universal Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

In diesem Fernseh-Vierteiler wird die Geschichte Napoleons von seinen Anfängen als General bis zu seinem Ende erzählt. Doch nicht nur Napoleons Werdegang als Staatsmann, sondern auch sein Privatleben wird in dieser Monumentalverfilmung beleuchtet.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Sehr enttäuschend! So kann man kurz und bündig die Extras zusammenfassen. Das wird weder dem Medium DVD, noch der Person Napoleon gerecht. Auf der Disk Eins gibt es Infos zu Cast und Crew und ein paar Trailer, auf der Disk Zwei stehen "Napoleon: Chronologie seines Lebens" und "Napoleon und Macht" zur Auswahl. Hinter jedem der angepriesenen Extras stehen, mit Ausnahme der Werbetrailer lediglich ein paar Texttafeln, die noch nicht einmal mit Ton unterlegt sind.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das ansprechende Design des Covers macht Appetit und wurde tatsachlich auch bei der Gestaltung der Menüs fortgeführt. Doch schon bald macht sich Langeweile breit. In allen Menüs herrscht Totenstille und, außer bei der Kapitelanwahl, rührt sich nichts. Man hat das Gefühl, dass Napoleon seine letzte Schlacht schon geschlagen hat.
Die Menüstruktur ist meist klar und übersichtlich. Auf jedem der beiden Silberlinge sind zwei Episoden enthalten. Gleich am Anfang kann man direkt zu einer der beiden enthaltenen Episoden oder zu den Extras springen. Besonders ärgerlich ist, das nicht die Möglichkeit besteht, beide Folgen ohne Umweg über das Hauptmenü anzusehen.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Das es sich hier eigentlich um eine Fernsehproduktion handelt merkt fast gar nicht. Nur das Bildformat stellt ein Zugeständnis an diese Tatsache dar. Detailreichtum und Bildschärfe sind ausgesprochen gut und lassen fast keine Wünsche offen. Von Rauschen oder Körnung keine Spur. Die Farbwiedergabe ist insgesamt einen Hauch zu blass, sieht man von Rottönen einmal ab, die ihrerseits etwas zu kräftig sind. Einziges wirklich auffälliges Manko ist der Kontrastumfang. Ganz helle und ganz dunkle Bildteile geben bisweilen kaum Details wieder.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Es ist erfreulich, dass man bei der Produktion schon berücksichtigt hat, dass der Film auch auf DVD erscheinen soll. Das hat glücklicherweise zur Folge, dass hier ein "echter" 5.1 Sound vorliegt, und nicht wie sonst bei Fernsehadaptionen üblich künstlich aufgeblasen wird. Auch an der Qualität gibt es nichts auszusetzen. Die Stimmen sind klar und haben ausreichend Volumen und die Effektlautsprecher werden gezielt und effektiv eingesetzt. Nur die Bässe kommen etwas zu zaghaft.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Eigentlich ist es schade, aber hier wurde die Möglichkeit vergeben einen wirklichen Kracher zu abzuliefern. An Bild und Ton liegt es sicherlich nicht, dass die Bewertung so mager ausfällt, aber die Extras und die Menügestaltung lassen uns keine andere Möglichkeit. Selbst wen die spartanischen Menüs nicht stören, der wird durch die Extras abgeschreckt. Bei der Hintergrundgeschichte und dem riesigen Staraufgebot, ganz zu schweigen von den Produktionskosten, hätte man doch zumindest ein Making Of oder ein paar Interviews beipacken können.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de