Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  120 Leser online

 
     

Alarmstufe: Rot

ungeschnittene Originalversion

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 04.10.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 26.9.2002
   
Deutscher Titel: Under Siege
Originaltitel: Alarmstufe: Rot
Land / Jahr: USA 1992
   
Regie:  Andrew Davis
Darsteller:  Steven Seagal , Damian Chapa , Tommy Lee Jones , Troy Evans , David McKnight , Lee Hinton , Patrick O´Neal , Gary Busey , Glenn Morshower , Leo Alexander , John Rottger , Brad Rea , Michael Welden , Bernie Casey , Rickey Pierre , Raymond Cruz , Duane Davis , Erika Eleniak , Colm Meaney , Eddie Bo Smith Jr.
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch, Deutsch, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Isländisch, Holländisch, Portugiesisch, Hebräisch, Türkisch, Griechisch, Tschechisch, Ungarisch, Kroatisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Snapper Box
Kapitel: 29
Laufzeit: 99 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 18 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Auf einer Feier des Nuklearkreuzers Missouri entpuppen sich die Gäste als Terroristen. Brutal nehmen sie das Schiff unter Kontrolle, um in den Besitz der Atomraketen zu gelangen. Doch keiner hatte mit Elitekämpfer Casey Rybak gerechnet. Ein mörderischer Kampf auf hoher See beginnt...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Na endlich - lange habe ich darauf gewartet, nun ist es passiert: ich darf endlich einmal die niedrigste Note für die Ausstattung vergeben, da diese DVD nicht einmal den bisher obligatorischen Trailer zu bieten hat.
Unter "Stab & Besetzung" findet man eine Texttafel mit einer winzigen Übersicht über die Hauptdarsteller und ihre Rollennamen. Da dies nur schwerlich als "Bonusausstattung" bezeichnet werden kann, können wir dieser DVD konstatieren, dass sie ÜBERHAUPT KEINE Extras beinhaltet.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend)
     
Gestaltung:

Willkommen in der DVD-Steinzeit! So wie Warners Substandard-Menüs bereits vor fünf Jahren ausgesehen haben, sehen sie noch heute aus. Billiges Design gepaart mit Standbildern ergeben wie üblich für Warners Backkatalog-Programm das ganze Menü.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Wenig Überraschendes gibt es vom Bild zu berichten. Wie fast üblich für einen Backkatalog-Titel von Warner, ist das Bild gemessen am Alter durchaus gut gelungen. Vor allem die natürlichen Farben und die für das Alter relativ hohe Rauschfreiheit können gefallen.
Auch die Bildschärfe ist noch auf zufriedenstellenden Niveau, wenngleich generell eine etwas zu niedrige Detailschärfe zu beklagen ist. Zudem sind bei Kameraschwenks Unschärfen festzustelen.
Ebenfalls nicht in perfekter Form stellt sich der Kontrast dar - zwar ist er bei weitem nicht schlecht, stellenweise verschwimmen jedoch Details in dunklen Szenen.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Mit dem Ton dieser DVD ist das so eine Sache - sowohl der englische Originalton als auch die deutsche Synchro haben nämlich ihre Stärken und ihre Schwächen, die jeweils dafür sorgen, dass keine der beiden Spuren als wirklich gut bezeichnet werden kann.
Während der deutsche 5.1-Soundtrack im Frontbereich deutlich eingeengter und generell weniger druckvoll als die englische Spur klingt, hat sie jedoch den Vorteil, auf den hinteren Kanälen deutlich mehr zu bieten. Gemeint sind Umgebungsgeräusche und Musik, die sich in der deutschen Version wesentlich besser im Raum ausbreiten als im englischen Ton.
Insgesamt klingt der deutsche Ton trotz der Schwächen im frontbereich harmonischer und ist die bessere Wahl.

Aufgefallen ist uns noch ein Fehler im deutschen Ton. An der Stelle 14:44 bis 14:48 wiederholt sich in der deutschen Spur ein Teil des Satzes "Das haut den Kaptain um, wenn er sie sieht" und überlagert einen Teil des darauffolgendes Dialogs.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Bringen wir es auf den Punkt: der einzige Grund, diese DVD zu kaufen, ist die ungeschnitte Fassung, die nun endlich auch auf DVD erhältlich ist. Für den Preis von 24.99 € ist das Preis/ Leistungsverhältnis jedoch miserabel...

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Der Standpunkt - das denken unsere Redakteure über diesen Film:

Christian Bartsch
 

 

Steven Seagal, der Mann mit mehr Fingern als Gesichtsausdrücken, gibt in „Alarmstufe: Rot“ wieder mächtig Gas. Dabei gilt die Faustregel: wenn sich etwas bewegt, töte es. Wenn es sich nicht bewegt, töte es trotzdem.

Und so metzelt sich Steven seinen Weg durch den Film, der dann durch die Präsenz von Erika Eleniaks Silikonimplantaten eine kleine Wende erfährt. Nun geht es nicht nur um Stevens Leben, nein, auch die Holde mit den großen Brüsten will gerettet werden.

„Alarmstufe: Rot“ ist ein kompromissloser Actionfilm, wer nicht mehr erwartet, kommt voll auf seine Kosten. Definitiv einer der besten Filme mit Action-Steven!

 

Wertung:

(gut)

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Die Frau in Rot

(RC 2 )
 

Drei Farben - Rot

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 4
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de