Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  113 Leser online

 
     

Donnie Brasco

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 29.10.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 02.10.2008
   
Deutscher Titel: Donnie Brasco
Originaltitel: Donnie Brasco
Land / Jahr: USA 1997
Genre: Drama
   
Regie:  Mike Newell
Darsteller:  Johnny Depp , Al Pacino , Michael Madsen , Bruno Kirby , James Russo , Anne Heche , Gerry Becker , Robert Miano , Brian Tarantina , Rocco Sisto , Zach Grenier , Walt MacPherson
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Clone
Kapitel: 18
Laufzeit: 122 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Constantin Film
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

FBI-Agent Joe Pistone nimmt die Identität des Gangsters Donnie Brasco an, um Undercover in der New Yorker Mafia zu arbeiten. Immer tiefer gerät er in den Sog der Kriminalität und wird zu einer festen Größe im Verbrecher-Clan, an dem sogar der berüchtigte Auftragskiller Lefty Ruggiero Gefallen findet. Doch als eines Tages seine Identität auffliegt, wird Donnie zum Gejagten des gesamten Syndikats.

    
DVD-Shorty:
   
Besonderheiten:
 (befriedigend)
Gestaltung:
 (befriedigend)
Bildtest:
 (ausreichend - befriedigend)
Tontest:
 (ausreichend - befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Das Menü ist recht einfach gemacht. Durch ein Zielfernrohr sehen wir uns ein paar Filmsequenzen an, während der Menübereich "ausgeschwärzt" ist. Immerhin wurden alle Menüs in Constantin-Manier durchanimiert. Als Bonusmaterial für den 97er Titel werden uns immerhin Interviews, ein Blick hinter die Kulissen und eine Featurette geboten. Darstellerinfos, DVD-Empfehlung und Filmtipp sind aber natürlich auch wie immer mit an Bord.

"Donnie Brasco" liegt in Deutsch in zwei Abmischungen vor. Zum einen bekommen wir die Original-Abmischung in Dolby Digital Stereo vorgelegt, des Weiteren finden wir eine 5.1 Abmischung, welche als DVD-Abmischung bezeichnet wird. Aber auch diese bringt nicht deutlich mehr Räumlichkeit ins Spiel als eine gute ProLogic-Variante. Das Bild sieht recht gut aus. Das Bildmaster präsentiert sich fast ohne Defekte und Verunreinigungen in Cinemascoop und glücklicherweise anamorph. Die Farbgebung präsentiert sich, wie zur damaligen Zeit häufig, leicht blass. In den ruhigen Sequenzen präsentiert sich das Bild recht solide. Doch sobald etwas mehr Bewegung ins Spiel kommt offenbaren sich Schwächen bei der Kompression, was zu Blockrauschen und leichten Nachzieheffekten führt. Aber auch in homogenen Flächen werden Probleme sichtbar. Auch die Schärfe bewegt sich meist nur auf durchschnittlichem Niveau.

Was Bild und Ton angeht, bewegt sich die Constantin Neuauflage schon auf besserem Niveau als die alte Mawa/VCL Scheibe. Gemessen am aktuellen Markt ist die Leistung eher befriedigend.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Mit DONNIE BRASCO schuf der sonst eher auf Mainstream und Komödien spezialisierte englische Regisseur Mike Newell (VIER HOCHZEITEN UND EIN TODESFALL, HARRY POTTER 5) im Jahr 1997 einen Mafia-Thriller, welcher auf der realen Geschichte des FBI-Agenten Joe Pistone, im Film von Johnny Depp gespielt, basiert. Dieser ließ sich 1976 als Undercover-Agent in eine der großen New Yorker Mafiafamilien einsch[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 07/10 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Donnie Darko

(RC 2 )
 

Donnie Darko - Director´s Cut

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de