Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

 
     

Thank You for Smoking

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 10.01.2007
Verleihfenster: 15.01.2007
Im Handel ab: 12.02.2007
   
Deutscher Titel: Thank You for Smoking
Originaltitel: Thank You for Smoking
Land / Jahr: USA 2005
Genre: Satire
   
Regie:  Jason Reitman
Darsteller:  Aaron Eckhart , Maria Bello , Cameron Bright , Adam Brody , Sam Elliott , Katie Holmes , David Koechner , William H. Macy , J.K. Simmons , Robert Duvall , Kim Dickens , Rob Lowe , Todd Louiso , Dennis Miller , Joan Lunden
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box mit Pappschuber
Kapitel: 20
Laufzeit: 88 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der Held des Films ist Nick Naylor, oberster Pressesprecher von Big Tobacco, der seinen Lebensunterhalt damit verdient, die Rechte der Raucher und Zigarettenhersteller in der heutigen neopuritanischen Welt zu verteidigen. Auf seinem Kreuzzug stellt er sich Gesundheitsfanatikern, die Tabak verbieten lassen wollen, und dem Senator, der Warnhinweise und Giftaufkleber auf den Zigarettenpackungen anbringen lassen möchte. Nick startet eine großangelegte PR-Offensive, spielt in Fernsehtalkshows das Gesundheitsrisiko, das Rauchen mit sich bringt, herunter und engagiert sogar einen einflussreichen Hollywood-Agenten, der dafür sorgen soll, dass das Rauchen auch in Filmen positiv promotet wird.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Beim Bonusmaterial macht der Deutsch untertitelte Audiokommentar den Anfang. Hier sprechen Regisseur Jason Reitman und die Darsteller Aaron Eckhart und David Koechner gemeinsam den Kommentar. Darauf folgen dann 13 entfernte Szenen, die wahlweise mit Regiekommentar gesehen werden können.

"Ungefilterte Komödie: Das ´Making of´ von Thank You for Smoking", der Titel spricht eigentlich für sich selbst, allerdings ist das rund neun Minuten lange Making Of recht werbelastig und wurde wohl fürs TV produziert. "Amerika: Das Leben als Spritztour", hier ist der Titel etwas irreführend, denn eigentlich geht es in dem knapp fünf Minuten langem Feature um die Macht mit Sprache die Wahrheit zu verdrehen. Anschließend bekommen wir drei Galerien geboten. Eine Postergalerie, eine Storyboardgalerie und eine Ausstattungsgalerie. Den Abschluss macht dann der Kinotrailer.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Bevor wir ins Menü gelangen, wartet wie so oft ein Stapel von drei Trailern auf uns, die wir allerdings einfach überspringen können. Als Anti-Raubkopiererhinweis erwartet uns lediglich kurz eine Tafel der GVU. Und während die Verpackung des Films einfallsreich mit einem witzigen Schuber im Zigarettenschachteldesign daher kommt, ist das Menü schon fast langweilig. Nach dem kurzen Intro erwarten uns nur noch tonlose Stilframes, die im Stile des Vorspanns gestaltet wurden. Dies ist zwar an sich vom Design her eine nette Idee, hätte aber mit ähnlichen Animationen wie im Vorspann deutlich besser gewirkt. Auch eine musikalische Untermalung hätte viel ausgemacht. In dieser Form reicht es nur für ein befriedigendes Ergebnis.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Das anamorphe 2,40:1 Bildmaster liegt, wie wir es erwartet hatten, in einem sehr gutem Zustand vor und ist somit gänzlich frei von Defekten und Verunreinigungen. Auch die Farbgebung präsentiert sich uns in einem kräftigen und zugleich noch natürlich wirkenden Zustand. Lediglich beim Kontrast fällt uns auf, dass dieser etwas zu hart eingestellt wurde. Helle Flächen neigen zwar eher gering zum Überstrahlen, jedoch fällt in den dunkleren Szenen auf, dass Details verlorenen gehen und dunkle Flächen fließend ineinander übergehen.

Außerdem fallen uns relativ schnell die stehenden Rauschmuster in den homogenen Flächen auf, die das Resultat eines Rauschfilters sind. So werden uns zwar in ruhigen Einstellungen sehr rauscharme, man möchte sagen rauschfreie Bilder geboten, jedoch wird dieser Eindruck immer wieder in den Bewegungen zerstört. Auch leidet die Schärfe darunter, sodass wir im Hintergrund so gut wie nie ein richtig scharfes Bild geboten bekommen. Im Gegensatz zum Vordergrund, wo die Schärfe zwar ebenfalls nie ein Topniveau erreicht, dafür aber nur sehr gering abfällt, finden wir im Hintergrund fast Konstant ein eher weiches Bild vor.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Tonal bietet uns "Thank You for Smoking" nicht gerade Referenzniveau. Zwar liegen beide Sprachfassungen in Dolby Digital 5.1 vor, doch sollte man nicht zu viel erwarten. Denn dieser Film gehört einfach einem Genre an, das bereits von Grund auf keine großen Möglichkeiten bietet. So beschränkt sich der Rear-Bereich über sehr weite Strecken lediglich auf die musikalische Untermalung. Und das meiste Geschehen läuft auf einer breiten Front-Partie ab. Dies verhält sich in beiden Sprachfassungen ähnlich, nur selten bekommen wir etwas Anderes als Musik aus dem Rear-Bereich geboten. Dafür können wir bei den Dialogen keine Probleme feststellen und somit nur viel Spaß bei den wirklich gut gemachten Dialogen wünschen.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Fast durchweg kann uns die Qualität der DVD nur befriedigen, lediglich der Ton liegt leicht über dem Durchschnitt, was allerdings auch an seinen geringen Möglichkeiten liegt. Insgesamt hätten wir uns mehr gewünscht, jedoch zählt "Thank You for Smoking" nicht gerade zu den großen Blockbustern des letzten Jahres, auch wenn der Sohn von Ghostbuster-Meister Ivan Reitman hier seine Finger im Spiel hatte. Doch ist dies, wie Reitman selbst sagt, kein Film übers Rauchen, sondern vielmehr ein lustiger Film übers Reden. Vielleicht liegt es daran, dass man im ganzen Film so wenig Menschen rauchen sieht. In diesem Sinne, viel Spaß.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

10 Dinge die ich an Dir hasse

(RC 2 )
 

2 Singles in L.A.

(RC 2 )
 

Alle sagen: I love you

(RC 2 )
 

Catch Me If You Can

(RC 2 )
 

Chuck und Larry - Wie Feuer und Flamme

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de