Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  94 Leser online

 
     

Die Monster AG - Deluxe Edition

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 16.09.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 12.09.2002
   
Deutscher Titel: Die Monster AG
Originaltitel: Monsters, Inc.
Land / Jahr: USA 2001
   
Regie:  Peter Docter, David Silverman, Lee Unkrich
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (DTS 5.1 ES), Deutsch (Dolby Digital 5.1 EX), Englisch (Dolby Digital 5.1 EX), Geräusche (Dolby Digital 5.1 EX), Kommentar (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: zweifach Werbung in der Einlegetasche für das Booklet
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 32
Laufzeit: 88 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Es gibt die Welt der Menschen und die Welt der Monster. Verbunden sind beide nur über Türen, die von der Welt der Monster direkt in die Schlafzimmer der Menschenkinder führen. Dabei dienen die Schreie der Kinder als Energiequelle für die Stromwerke der Monster. Sully und Mike sind fest angestellte Schrecker der Monster AG. Ihre Aufgabe ist es, Kindern nur die besten Schreie zu entlocken – für saubere und umweltfreundliche Energie.

Das Interessante an der Geschichte: die Monster selbst haben panische Angst vor den Menschen. Es gibt sogar das Gerücht, dass die Berührung eines Menschenkindes ein Monster das Leben kosten kann. Als Sully eines Tages aus Versehen die kleine Mary "Boo" mit in die Monsterwelt zurück bringt, gibt es ein wahrhaftiges Durcheinander...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Pixar hat bei dieser Deluxe Edition richtig etwas aufgefahren. Auf der Programm-DVD befindet sich ein Audiokommentar, bei dem nicht nur Regisseur Pete Docter mit seiner Crew, sondern auch mal wieder Produzent John Lasseter zu hören ist. Wer die Kommentare des Pixar-Teams kennt, der weiß, dass es diese Tonspur definitiv wert ist, den Film noch einmal anzuschauen. Auf Wunsch gibt es sogar deutsche Untertitel – löblich, löblich. Für Neugierige gibt es dann noch einen Vorgucker auf das kommende Werk von Pixar "Nemo". Ach ja, nicht vergessen: eine separate Tonspur präsentiert nur die Geräusche, ohne Musik und Sprache.

Die zweite DVD platzt fast vor Extras und man tut gut daran, sich für das Erkunden ein wenig Zeit zu reservieren. Nervende Faktoren, wie fremde oder eigene Kinder bzw. Frau oder Freundin sollten am besten entfernt werden, damit man sich erst einmal selber in Ruhe austoben kann.

Wer von Hause aus nicht ganz unlustig ist, der wird die beiden neuen Kurzfilme mehr als nur unterhaltsam finden. Da ist zunächst der Oscar-prämierte Kurzfilm "For the Birds" (zu deutsch: "Der Vogelschreck"). Ganz lustig mag man meinen, nur um dann allerdings feststellen zu müssen, dass der zweite Film dem ersten den Rang abläuft. "Mike´s neues Auto" (an alle Nörgler: der Titel steht so mit dem Apostroph ´ auf der Packung) ist einfach köstlich und führte bei mehrmaligen Testläufen bei uns in der Redaktion auch mit eifrig herbeigerufenen Freunden und Bekannten zu heftigen Lachsalven. Mehrmals anschauen ist hier Pflicht.

Und dann gibt es dort zwei große Türen... die eine Tür führt zu den Menschen und zeigt den Produktionsprozess bei Pixar. Aufgeteilt in die verschiedenen Kategorien, wie z.B. Storyboard oder Design, gibt es hier wirklich alles zu erfahren, was ein gestandener Fan so braucht. Besonders nett ist das Feature, sich von Ton-Guru Gary Rydstrom erklären zu lassen, wie die vielen schrecklichen netten Geräusche entstanden sind. Wer nicht alle Extras solo schauen möchte, für den gibt es auch die Möglichkeit, gleich die komplette Packung zu buchen. "Tour" nennt sich dieses Extra, an dessen Ende dann sogar ein nettes Easter Egg wartet.

Die Monster-Abteilung befasst sich dann eher mit selbigen. Vorgestellt werden nicht nur das Musical oder anderer Schnickschnack, sondern auch die Sprecher der Originalfassung: John Goodman und Billy Crystal. Als kleinen Gag gibt es dann noch die Vorführung des Phänomens "Kunstkopf" – eigentlich keine spezielle Erfindung für "Die Monster AG". Es ist trotzdem nett, mit nur einem Kopfhörer täuschend echten Raumklang auszuprobieren.

Für die kleinen Zuschauer gibt es dann noch zwei Spiele, die jedoch eher nur für die kleinen entwickelt wurden und daher an dieser Stelle außen vor bleiben.

Etwas verwirrend ist darüber hinaus die Tatsache, dass einige Extras mehrfach im Menü auftauchen. So kommt man zwar immer wieder schnell an das jeweilige Extra, stellt dann aber fest, dass man es eben ein paar Bildschirme vorher schon einmal ausgewählt hat. Wer während seiner Reisen durch das Menü übrigens das Monster AG Auge entdeckt, sollte mal in diese Richtung navigieren...

Eine letzte Anmerkung: da die Bonus-DVD extra für Deutschland produziert und synchronisiert wurde, liegen alle Extras zum Großteil mit deutschen Untertiteln oder Voiceover vor. Der Kurzfilm "Mike´s neues Auto" liegt nur auf Deutsch vor, die Standard-Ausgabe enthält auch eine englische Tonspur.

   
 
Wertung:  
     (sehr gut)
     
Gestaltung:

Wir haben ja wirklich schon schöne Menüs gesehen, aber das was Pixar hier abgeliefert hat, übertrifft alles. Noch nie haben wir bei einem Trickfilm ein so schön durchdachtes und gestaltetes Menü gesehen.

Während die erste DVD im Design alter Trickfilme gehalten wurde, so ist auf der zweiten Disc alles in 3D. Dazu gibt es immer wieder persönliche Ansprachen der Macher des Films, die den Besucher durch diese DVD leiten.

Man hat sich große Mühe gegeben, alles komplett auf Deutsch anzubieten. Ohne Frage - eine echte Pixar DVD!

     
 
Wertung:
  (sehr gut)
     
Bildtest:

4:3 - dieses gruselige Bildseitenverhältnis hat uns Buena Vista bei dieser Deluxe DVD gottlob erspart. Gibt es auf der Standard DVD nur das schnöde 4:3 Bild, so hält diese Scheibe 1,85:1 vorrätig und das sogar anamorph.

Ohne jetzt gleich einen Exkurs in die Möglichkeiten der DVD zu unternehmen, aber das hätte Buena Vista auch einfacher haben können. Jeder DVD Player ist in der Lage, ein Bild mit einem Seitenverhältnis von 1,85:1 entweder im Format 16:9 oder 4:3 wiederzugeben - falls man das möchte. So wäre auch für die "kleine" Ausgabe zumindest ein besseres (weil wählbares) Bildformat möglich gewesen.

Doch nun zum Bild dieser Deluxe DVD im eigentlichen Sinne... es macht keinen Spaß! Nein, falsch ausgedrückt. Es macht mittlerweile keinen Spaß mehr einen Bildbericht zu Pixar DVDs zu schreiben, weil man immer wieder nur mit Superlativen um sich werfen darf. Natürlich wurde auch bei der "Monster AG" das Bild digital transferiert und natürlich sieht das Bild mal wieder umwerfend gut aus.

Um es kurz zu machen: knallige, angemessene Farben, knackige Schärfe, perfekter Kontrast und unsichtbare Kompression sind die Markenzeichen dieser DVD.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Wie nicht anders zu erwarten, gibt sich auch der Ton überhaupt keine Blöße.

Die Synchronstimmen passen sehr gut, der kleine Mike wird z.B. von Ilja Richter gesprochen und kommt durchaus an das Talent von Billy Crystal ran.

Die räumliche Abbildung ist sehr gut geworden, zwar fängt der Film recht gediegen an, entfaltet dann aber nach und nach eine wirklich beeindruckende Kulisse. Beim furiosen Finale geht es dann so richtig zur Sache.

Wer den Vergleich zwischen dem überlegenen DTS und Dolby Digital ziehen möchte, der wird es bei dieser DVD schwer haben. Beide klingen vorbildlich, DTS natürlich systembedingt mal wieder lauter. Dabei ist die Mischung allerdings schon auf so hohem Niveau, dass die DTS Fassung lediglich die Höhen etwas dynamischer wiedergibt, ansonsten aber wie der Dolby Mix klingt. Dass es überhaupt einen deutschen DTS Mix gibt, ist allerdings schon zu befürworten, denn wer es etwas lauter mag, der wird auch die feinen Unterschiede zu schätzen wissen.

Insgesamt ein sehr stimmiger Mix, der eindeutig zur Oberliga zählt. Da lassen wir uns auch mit unserem Award nicht lumpen.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Für Fans gibt es nur eine wahre Fassung der "Monster AG" – diese Deluxe Edition. Wobei es schon etwas nach Geld riecht, dass die Deluxe Edition nicht nur teurer ist, sondern auch als einzige Fassung das richtige Bildformat enthält. Zumindest das hätte Buena Vista der einfachen Auflage ebenfalls mit auf den Weg geben können.

Wer jedoch nicht auf den Taler guckt und mit dem Preis von fast 30 Europäern leben kann, der bekommt die wohl ultimative Fassung dieses Films auf DVD geboten. Es ist schön anzusehen, dass anscheinend nun auch hier in Deutschland alle Editions in dem Umfang erscheinen, wie man dies aus den USA gewohnt ist.

"Die Monster AG" ist ein herrlicher Spaß für Jung und Alt, der sich immer wieder irgendwie in den DVD Player schummelt und jedes Mal mächtig Freude bereitet. Die edle Verpackung im Digipak wirkt sehr ansprechend, ist allerdings für Kinderhände nicht so sehr geeignet.

Bild und Ton dieser DVD weisen Referenzwerte auf. Was die Fans freuen dürfte... diese DVD ist nicht nur THX zertifiziert, es gibt sogar erstmalig den Tex-Moo Trailer auf einer deutschen DVD. Eine definitiv gelungene Ausgabe!

       
 
Wertung:
  (sehr gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Arac Attack

(RC 2 )
 

Gremlins

(RC 2 )
 

Metallica: Some Kind Of Monster

(RC 2 )
 

Monster - Deluxe Edition

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 6
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de