Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  95 Leser online

 
     

Der Prinz aus Zamunda

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 26.05.2001
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 03.05.2001
   
Deutscher Titel: Der Prinz aus Zamunda
Originaltitel: Coming To America
Land / Jahr: USA 1988
   
Regie:  John Landis
Darsteller:  Eddie Murphy , Arsenio Hall , Paul Bates , James Earl Jones , John Amos
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch Dolby Digital 5.1, Deutsch Dolby Digital 2.0 Surround
Untertitel: Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Arabisch, Bulgarisch, Dänisch, Deutsch, Finnisch, Holländisch, Isländisch, Norwegisch, Polnisch, Rumänisch, Schwedisch, Tchechisch, Türkisch, Ungarisch, Zamundisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 24
Laufzeit: 112 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Paramount Pictures
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Prinz Akeem, Thronfolger des Königreiches von Zamunda, beschließt an seinem 21 Geburtstag, in die Fremde zu ziehen. Das Ziel der Reise ist New York, wo Akeem nicht nur mehr Lebenserfahrung, sondern auch eine Frau finden möchte. Natürlich ist im echten Leben nicht alles so, wie es sich der Prinz vorgestellt hat. Die Frau für´s Leben wird natürlich auch von einem Nebenbuhler umgarnt...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Der Kinotrailer.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Paramount hat dieser DVD immerhin ein deutsches Menü beschert. Ansonsten gilt die übliche Paramount-Faustregel: trauriges Menü mit Standardfunktionen ohne Designansprüche. Die Kapitelauswahl ist natürlich nicht animiert.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Für 1988 macht das anamorphe Bild einen sehr gesunden Eindruck. Zwar sieht man hier und da ein paar Staubkörnchen, ein bißchen Bildrauschen und einen nicht ganz optimalen Kontrast - aber das war´s auch schon. Der Transfer an sich ist sauber und auch die Farben wirken, meistens, recht gelungen. Sogar die Bildschärfe ist gut. In Sachen Kompression hat Paramount aber geschlampt, bei schnellen Bewegungen sind deutliche Kompressionsfehler (Blockbildung) sichtbar. Schade, dabei waren die restlichen Parameter doch recht überzeugend.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Die deutsche Fassung ist wesentlich lauter und etwas heller. Dafür ist der Raumeindruck der neu aufgemischten englischen Fassung der deutschen Version vorzuziehen. Wer allerdings Eddie Murphy noch nie im Original gehört hat, dürfte von der recht langweiligen (da nicht schrillen) Stimme enttäuscht sein. Wer Zeit hat, sollte unbedingt beide Versionen nacheinander schauen und vergleichen. Die deutsche Fassung ist aufgrund der Matrixcodierung nicht so räumlich - klingt aber dennoch recht annehmbar.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Ein genialer Film, der zeigt, was passiert wenn ein Regieprofi wie John Landis und der Vollblutkomiker Murphy aufeinander treffen. Leider hat Paramount die Chance vertan, dem Film noch ein wenig an Bonus zu spendieren. Sehr schade - so erhält die DVD nur eine unterdurchschnittliche Gesamtwertung.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Beim Bild wäre ein deutlich besseres Ergebnis möglich gewesen, wäre es gelungen, den unruhigen Bildstand unter Kontrolle zu bekommen. Der Ton hingegen präsentiert sich im wohl für diesen Film bestmöglichen Zustand. Leider fehlen zusätzliche Extras fast vollständig.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 3/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Der Prinz von Ägypten

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de