Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  117 Leser online

 
     

The Living Sea

Inklusive WMV-HD DVD-ROM

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 21.03.2007
Im Handel ab: 23.02.2007
   
Deutscher Titel: The Living Sea
Originaltitel: The Living Sea
Land / Jahr: USA 1995
Genre: Dokumentation
   
Regie:  Greg MacGillivray
Darsteller:  Dr. Judith Connor , Dr. William Hamner , Rainos M. Hayes , Steven K. Katona , Richard Marsh , Laura Martin , Stephanie K. Martin , James A.R. McFarlane , Bruce Robison
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Englisch, Spanisch, Italienisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 12
Laufzeit: 38 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer und DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Warner Vision International
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die neue Dimension des Sehens! Leuchtende Farben, atemberaubende Landschaften, gestochen scharfe Bilder des Makro- und Mikrokosmos und Klänge von einer bisher unbekannten Klarheit. Hawaii, Kalifornien, Oregon, Alaska, das rote Meer u.a. Gigantische Wale, tausende von Quallen und die beeindruckenden Riesenmuscheln sind genauso zu sehen wie die merkwürdig anzuschauenden Tiere der Tiefsee. Die englische Sprachfassung ist von Meryl Streep und die Musik von Sting.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Neben dem interessanten Hauptfilm, gibt es das dazugehörige Making Of, welches praktisch die gleiche Laufzeit aufweist, wie der eigentliche Film, nämlich ca. 37 Minuten. In dieser Zeit bekommt man sehr aufschlussreiche Einblicke zu den Dreharbeiten und den zum Teil gefährlichen Tauchgängen. Die Geschichte von MFF, dem Produktionsstudio dieser und vieler anderer IMAX-Produktion erzählt den Werdegang des Unternehmens mit sehenswerten Einblicken. Abgerundet wird der Bonuspart durch eine Filmografie von MacGillivray Freemann. Auf der beiliegenden DVD-ROM, befinden sich zudem Internetlinks, sowie zahlreiche HD-Trailer anderer IMAX-Filme. Der komplette Bonuspart liegt in englischer Sprache vor, ist aber deutsch untertitelt.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Die Menüs bestehen alle aus poppig bunten Bildern, die mit gut lesbaren Texten überdeckt sind. Übersicht und Bedienung fallen daher sehr gut aus, grafisch wirkt alles aber eher unspektakulär, wenn nicht sogar etwas "billig". Das HD-Menü bietet den gleichen tristen Anblick. Hier hätte man durchaus kreativer sein dürfen.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Wer bereits ein IMAX-Kino besucht hat, der weiß, welch enorme Bildqualität die Technologie bietet. IMAX nutzt zur Aufnahme einen horizontal geführten 70mm Filmstreifen, der systembedingt wesentlich mehr Bildinformationen aufnimmt, als ein herkömmlicher 35mm Film, wie er bei normalen Kinofilmen verwendet wird. Das IMAX-Format entspricht aber eher dem Vollbildverhältnis, was wiederum bei einer 16:9 Umsetzung – mit der wir es hier zutun haben – zu Bildinhaltverlust führt. Da die Aufnahmen in der Regel aber überaus großzügig ausfallen, hat man nie das Gefühl, dass die Bilder beschnitten sind. Die DVD-Umsetzung der "lebenden See" wird den hohen Erwartungen mehr als gerecht und präsentiert sich messerscharf und mit einem sensationellen Kontrastumfang. Die natürlichen Farbtöne wirken prächtig und zum Greifen nahe. Der Bildeindruck gefällt sogar besser, als manch mittelprächtige HD-DVD, bzw. Blu-ray-Disc. Verschmutzungen sind nur sehr selten zu sehen, Kompressionsartefake hingegen überhaupt nicht. Die WMV-HD-Fassung auf der beiliegenden DVD-ROM, enthält den Film sowohl in 720p, als auch in 1080p. Wer über ein entsprechendes Equipment verfügt, kann so noch mal mehr Qualität gewinnen.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Neben einem hochauflösenden Bild, schwärmen IMAX-Fans von dem gigantischen Sounderlebnis, welches nahezu jede Bigscreen-Produktion bietet. So auch bei "The Living Sea". Alle sechs Kanäle werden durchgängig mit der vollen Bandbreite an Musik, Effekten und Umgebungsgeräuschen befeuert und liefern einen sehr weiträumigen, dynamischen Surroundsound der Extraklasse. Die Klangqualität liegt dabei auf sehr hohem Niveau, besonders die Songs von Sting ertönen kristallklar aus allen Lautsprechern. Die Tontechniker scheinen sich bei IMAX-Filmen immer richtig auszutoben, denn die präzise Kanaltrennung ist durchweg beispielhaft. Die Dialogspur ist sauber auf den Centerkanal gelegt und klingt sehr verständlich.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Wer großen Wert auf exzellente Bild- und Tonqualität legt, der kommt an dieser DVD nicht vorbei, denn selten hat man eine DVD gesehen und gehört, die sich so gut für Demonstrationszwecke eignet.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Arielle 2 - Die Meerjungfrau

(RC 2 )
 

Beyond the Sea

(RC 2 )
 

City by the Sea

(RC 2 )
 

Coral Reef Adventure

(RC 2 )
 

Deep Blue Sea

(RC 1 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de