Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  107 Leser online

 
     

From The Earth To The Moon

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Anmerkung: Re-Release der Box der insolventen Mediacs AG durch Capelight Pictures im attraktiven silbernen Sammelschuber.
Review Datum: 02.12.2004
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 02.12.2004
   
Deutscher Titel: From The Earth To The Moon
Originaltitel: From the Earth to the Moon
Land / Jahr: USA 1998
   
Regie:  David Carson, Sally Field
Darsteller:  Krista Adair , Mason Adams , Tom Amandes , Brandon Ambrose , Jo Anderson , Sam Anderson , David Andrews , Peter Anthony , Adam Baldwin
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja
Verpackung: Amaray Clone
Kapitel: je 5
Laufzeit: 650 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Capelight Pictures
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

In Zusammenarbeit mit der NASA verfolgt "From the Earth to the Moon" die Geschichte eines "American Dream", den ersten Menschen auf den Mond zu schicken. Mit den Reisen der Apollo-Astronauten wurde dieser Traum Wirklichkeit. Spannend wie nie zuvor wird in dieser Reihe von den Menschen erzählt, die dazu beigetragen haben, eine der größten Leistungen der Menschheitsgeschichte zu vollbringen: den Flug zum Mond.
Die komplette Mini-Serie mit insgesamt zwölf Episoden befindet sich auf den fünf DVDs.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Natürlich dürfen bei einer Serie dieser Klasse auch keine Extras fehlen und so hat Capelight einige Features für das Set zusammengestellt. Wieso die Extras allerdings auf die letzten drei DVDs verteilt wurden, bleibt fraglich, wieso nicht auf die ersten drei oder ganz auf eine eigene Extra-DVD? Wie auch immer, folgende Extras findet man auf den drei Scheiben vor:
Das rund 30 Minuten lange Making Of wurde für den US-Sender HBO produziert und erfüllt den Zweck, gute Promotion für die Serie abzuliefern. Das gelingt auch, obwohl kaum tiefgründige Fragen geklärt werden. Es erfüllt eher den Wissensdurst nach oberflächlichen Fragen.
Eine rund vierminütige Featurette bringt die eingesetzten Special Effects etwas näher, was natürlich aufgrund der kurzen Spielzeit aber nur bedingt gelingt. Zwölf TV-Spots befinden sich ebenfalls auf der dritten DVD, die für die entsprechende Werbung in Amerika sorgten.
Auf der vierten DVD befinden sich einige Textinfos über das Sonnensystem, die Apollo-Missionen, die Missionsziele und über die Geschichte des Mondes und der Erde. Leider sind diese Infos nicht sonderlich umfangreich und ansprechend präsentiert.
Natürlich bleibt an dieser Stelle nicht unerwähnt, dass mediacs (der ursprüngliche Produzent der DVD) mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt zusammenarbeitete, denn auf der fünften und somit letzten DVD befinden sich einige Extras, die Fakten und Infos vom DLR beinhalten. So kann man sich ein rund 13 Minuten langes Interview mit dem ersten deutschen Astronauten, der im Weltall war, Sigmund Jähn, angucken, der seine Erfahrungen rund um die damaligen Ziele offenbart. "Forschung für die Erde" ist eine Art Werbevideo für das DLR, das außerdem kurz erklärt, was sich das DLR zum Ziel gemacht hat. Unter dem Punkt "Slideshow" kann man sich rund vier Minuten Satellitenbilder der verschiedensten Regionen angucken. Ein rund sechs Minuten langer Clip, ohne jegliche Kommentare, nur durch Musik begleitet, befasst sich mit der Raumstation ISS. Die Clips "SRT-Mission" und "Tag der Raumfahrt" sind ebenfalls zwei Clips, die nur durch Musik begleitet werden. Zwar sehen diese ganz nett aus, wirklich Informatives kommt dabei aber nicht rüber.
Ohne Frage, mediacs hat einige nette Extras zusammengestellt, aber vor allem die Features des DLR enttäuschen etwas, denn die meisten davon sind unkommentierte Promotion-Filmchen.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Capelight hat sich Mühe gegeben, der erfolgreichen Mini-Serie "From the Earth to the Moon" ein ordentliches Menü zu spendieren, leider ist das aber nur teilweise gelungen. Das liegt hauptsächlich an der Mondgrafik, die nicht besonders realitsisch aussieht, und dem zu starken Einsatz der Farbe Blau, die sich wie ein Schimmer über das komplette Menü legt. Leider wurde auch keine anamorphe Codierung vorgenommen. Dafür trägt die verwendete Musik zur passenden Stimmung bei. Die Übergänge wurden auch animiert und nett anzusehende Stör-Effekte tragen ebenfalls zu einem ordentlichen Eindruck bei.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Leider enttäuscht das Bild etwas, auch wenn es sich bei "From the Earth to the Moon" "nur" um eine für das Fernsehen gedrehte Produktion handelt. Die im Folgenden aufgezählten Mängel könnten durch die benutzte Vorlage zu erklären sein, die, wenn man dem Abspann glauben darf, von dem Sender Premiere stammen, der die Serie bereits vor einigen Jahren ausgestrahlt hat.
Die Schärfe stellt leider nur ein Mittelmaß dar, wirklich gut ist die Schärfe nämlich nur sehr selten, eher schwächelt sie etwas, wodurch man auch oft etwas unscharfe Einstellungen erkennen kann. Der Kontrast ist im Großen und Ganzen recht ordentlich, helle Szenen wirken aber teils etwas zu grell und in dunklen Szenen passiert es hin und wieder, dass kleine Details nicht mehr zu erkennen sind. Das Bild ist auch etwas verrauscht, was an einigen Stellen etwas besser sichtbar wird, aber auf den sich meist negativ auswirkenden Rauschfilter hat Capelight anscheinend verzichtet, denn Nachzieheffekte sind nicht auffindbar. Die Farben sind vor allem bei den Mondszenen sehr kräftig und leuchtend, was gerade diese Szenen sehr anschaulich macht. Immer wieder werden auch alte Original-Aufnahmen gezeigt, die natürlich mit den neu gedrehten Szenen nicht mithalten können.
Wenn man den Aspekt "Serie" mit in die Wertung einfließen lässt, so kann das Bild durchaus befriedigen, hätte Capelight aber inzwischen Zugriff auf das Original-Master, bzw. eine bessere Vorlage gehabt, hätte die Qualität vermutlich ein ganzes Stück mehr überzeugen können.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Bei den auf der DVD enthaltenen Tonspuren in Dolby Digital 5.1 handelt es sich um Upmixe, da die Serie nicht in 5.1 gedreht wurde. Dementsprechend hört sich die Tonspur an, auch wenn sie nicht so schlecht ist, wie viele Upmixe. Die Dialoge klingen sehr ordentlich und bringen allein schon einen sehr plastischen Ton, der durch die gute Musik noch untermalt wird. Große Surround-Effekte gibt es in der Serie nicht, auch wenn die Rear-Speaker immer wieder genutzt werden, so kommt kein großes Raumgefühl auf, was aber nicht weiter tragisch ist, da das Gebotene vom Klang mehr als zufrieden stellt.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Auch wenn die technische Qualität sicherlich nicht mit aktuellen Filmproduktionen mithalten kann, so ist das Dargebotene immer noch sehr solide. Die netten, aber nicht übermäßig informativen Extras und die ebenfalls nette Aufmachung des Sets sind dagegen gelungen. Aber das eigentlich Wichtige an diesem Set ist ja die Mini-Serie, die mehr als sehenswert ist. Nicht nur, dass Tom Hanks oder auch Ron Howard die ausführenden Produzenten waren, auch einige der Schauspieler dürften die meisten wiedererkennen. Trotz der "nur" befriedigenden technischen Qualität, ist dieses 5-DVD-Set empfehlenswert.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Der Standpunkt - das denken unsere Redakteure über diesen Film:

Florian Kriegel
 

 

Wow! Mehr fällt einem nach den 12 Episoden echt nicht mehr ein. Mit 68 Millionen Dollar hat Tom Hanks eine mehr als fanszinierende Serie über die Mondmissionen und schließlich die Mondlandung geschaffen, die von der Aufmachung, den Schauspielern und natürlich von den verfilmten Fakten hellauf begeistern kann. Als Vorlage für dieses Projekt diente das Buch "A Man on the Moon" von Andrew Chaikin.
In den 12 Episoden werden jegliche wichtigen Gebiete angesprochen, so zeigt z.B. die erste Folge schon den Konkurrenzkampf der Russen und Amerikaner in der Raumfahrt. Wer schon immer mal wissen wollte, wie, wann und warum, sollte sich diese Mini-Serie zulegen. Ganz klar: Daumen hoch!

 

Wertung:

(sehr gut)

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Das amerikanische Apollo-Programm ist auch viele Jahrzehnte nach seiner Einstellung in Erinnerung geblieben. Immerhin gab es mit Apollo 11 einen unvergeßlichen Moment in der Geschichte der Menschheit: der erste Mensch betrat den Mond. Die 12teilige von Tom Hanks produzierte Miniserie "From the Earth to the Moon" will an solche und andere Momente erinnern. Die einzelnen Teile beschäftigen sic[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: Shorty lesen>>

   


 

 

Bild und Ton brauchen sich für eine Fernsehserie nicht zu verstecken. Der Käufer erhält einen ordentlichen Gegenwert für sein Geld und wäre das Bild etwas schärfer ausgefallen, hätte die Serie durchaus mit vier Punkten liebäugeln dürfen.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 3/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Cat Stevens - Majikat

(RC 2 )
 

Der Mondmann

(RC 2 )
 

Der Tag, an dem die Erde still stand

(RC 2 )
 

Der Tag, an dem die Erde stillstand

(RC B )
 

Desert Affairs

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de